“Gladio B”

Sibel Edmonds ist den Lesern meiner Beiträge über  9/11 keine Unbekannte: als Übersetzerin des FBI transkribierte nach dem 11.9.2001 Aufzeichnungen von Telefonüberwachungen, aus denen eine Zusammenarbeit von “Al Qaida” mit hohen us-amerikanischen Offiziellen hervorging. Doch als sie das ihren Chefs meldete, wurde die Sache unter den Teppich gekehrt, ebenso wie ihre beeidigten Aussagen vor der 9/11-Untersuchungskommission. Als die britische “Sunday Times” diese Geschichte 2008 recherchierte und Informanten der CIA und des MI6 sie bestätigten, wurden ihre Artikel unterdrückt. In einem Interview, das  Sibel Edmonds dieses Frühjahr gegeben hat wird deutlich, warum sie als die am meisten unterdrückte Whistleblowerin der USA gilt – wie die “Strategie der Spannung” durch die NATO stay-behind-Armee “Gladio” in Europa  wird diese auch in Asien angewandt:

“In interviews with this author in early March, Edmonds claimed that Ayman al-Zawahiri, current head of al Qaeda and Osama bin Laden’s deputy at the time, had innumerable, regular meetings at the U.S. embassy in Baku, Azerbaijan, with U.S. military and intelligence officials between 1997 and 2001, as part of an operation known as ‘Gladio B’. Al-Zawahiri, she charged, as well as various members of the bin Laden family and other mujahideen, were transported on NATO planes to various parts of Central Asia and the Balkans to participate in Pentagon-backed destabilisation operations.”

Die ganze “Must read!”-Geschichte über Sibel Edmonds und  “Gladio B” hier.

5 Comments

  1. Sibel Edmonds hat einen Blog/Podcast names ‘Boiling Frogs’, und ist gelegentlich bei James Corbett zu hoeren – lohnt sich:
    http://www.corbettreport.com

    Aber auch James Corbett alleine ist sehr angenehm!

    Alles gute zum neuen Buch, Broecki!!

     
  2. neulich auf Phönix sah ich eine Liveübertragung von demonstrationen in Spanien. Menschen demonstrierten gegen die Arbeitslosigkeit. Auf einmal brechen aus der Menge einige schwarz bekleidete Typen heraus, ziehen sich Kapuzen übern Kopf, holen von irgendwoher Hammer und fangen an, systematisch Schieben der Läden zu zertrümmern. Polizei rückt an, die Typen ziehen die Kapuzen wieder herunter, gehen auf die Polizei zu, geben geheime Zeichen und werden druchgewunken. Die übrigen Demonstranten werden verjagt. Alles live und sogar treffend vom Moderator kommentiert. Selten so deutlich zu sehen, woher das alles kommt.

     
  3. @Stefan Miller
    Sind Datum und Uhrzeit evtl. bekannt? Müsste doch irgendwer mitgeschnitten haben.
    Ich würde das zu gerne sehen!

     
  4. das war fast 100% sicher Samstag am frühen Nachmittag, ich habe gerade die Familie bekocht und in der Küche bei uns kann man auf DVBT nur Phönix oder Eins-plus schauen. Also eines von beiden Programmen war’s. Arte, Pro7, und Vox gehen auch, aber die schliesse ich aus. Leider war ich zu sehr mit dem Essen beschäftigt, als daß ich genauer prüfen konnte, was das für ein Programm war. Im TV-Programm steht das so detailliert leider auch nicht drin. Es ging um Arbeitslosigkeit und Sparpolitik in Spanien, in Madrid glaube ich. Ich weiß, das ist sehr ungenau, aber ich wurde nur aufmerksam, als der Moderator sagte sinngemäß: “hier sieht man, wie die als Teilnehmer VERKLEIDETEN Polizisten ihren uniformierten Kollegen GEHEIME Zeichen geben und durchgelassen werden. Da schaute ich nochmal genauer hin. Die Randalierer vorher habe ich zwar auch bemerkt, aber sowas bekommt man bei jeder Demo zu sehen. Jedenfalls hatten die verkleideten Polizisten die gleichen Jacken und Rucksäcke an, wie die Randalierer vorher.

     
  5. Was ich mich schon die ganzen Jahre, die wir von Frau Edmonds hören, frage – lebt diese Dame eigentlich nicht sehr gefährlich? Oder ist sie dadurch, daß sie schon relativ gut bekannt ist, bereits einigermaßen geschützt, besser als z.B. die Hausmeister und andere, die von Explosionen im WTC berichteten und in den Folgejahren zu Tode kamen?

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *