29
Mar, 2011

Die Gemeinplätze der Atomfreunde

categories Uncategorized    

Dass eine Kernschmelze in Fukushima stattgefunden hat, wovon Experten seit längerem ausgehen,  hat die japanische Regierung nun erstmals zugegeben –  sie sei aber gestoppt worden. Was genau in den Reaktoren vorgeht, weiß aufgrund der kryptischen Informationspolitik niemand wirklich genau, klar ist aber, dass die Prozesse dort nach wie vor völlig außer Kontrolle sind und die Strahlung derart hoch, dass Rettungstrupps kaum arbeiten können. Wie der Regierungsprecher im  Blaumann sagte könne es “Monate, wenn nicht  Jahre” dauern, die durchgebrannten Reaktoren zu sichern; die Bevölkerung im Umkeis von 20 Kilomteren wurde aufgefordert, nicht in ihre Häuser zurückzukehren. Greenpeace und die US-Atombehörde bezweifeln unterdessen, dass diese Schutzzone ausreicht und halten 50 oder sogar 80 Kilometer für angemessen. Nachdem jetzt erstmals auch  Plutoniumspuren gemessen wurden, d.h. die giftigsten und hochaktivsten Nuklearstoffe überhaupt freigesetzt wurden, zeichnet sich ab, dass die gesamte Region für lange, lange Zeit  unbewohnbar bleiben wird.  Plutonium hat eine Halbwertzeit von 24.000 Jahren.

Der  “Blutzoll” des Tsunamis, der fast 30.000 Menschen an der Küste das Leben kostete, war schrecklich;  doch die Langzeitfolgen der Atomkatastrophe könnten sich noch verheerender auswirken, zumal in einem dicht bediedelten Land wie Japan. Nur  wahnwitzige Demagogen und Lobbyisten der Energiekonzerne führen noch an, dass doch nach Tschernobyl und Three Miles Island  nur ein paar hundert  Menschen ums Leben gekommen wären – und man sich doch nicht so anstellen sollte wegen ein bißchen Strahlung. Wer so redet, dem sollte man umgehend einen Freiflug nach Fukushima spendieren – noch der letzte Sesselfurzer und Schreibtischtäter ist für Aufräumarbeiten geeignet und wird als Hilfskraft dringend gebraucht.

Die letzten Apologeten der Atomkraft in Deutschland schwingen sich zwar nicht wie die oben verlinkte US-Pre$$titue Ann Coulter zu der  verrückten These “Radiation is good for you” auf,  im Kleinreden der Katastrophe – und in der Pathologisierung des Protests- sind sie aber dennoch kaum zu überbieten, allen voran ehemalige Linke und Ökos, die für ihr Gnadenbrot dem Springer(stiefel)-Konzern dienen. So  tönt Andrea Seibel (Ex-taz) in der “Welt”  über  “sadomasochistisches Super-GAU-Gedröhne” der Anti-Atom-Bewegung, “Welt”-Chef Thomas Schmid (Ex-Wagenbach, Ex-Grüner) konstatiert “trübe Katastrophensehnsucht im Volk”, das sich “instinktsicher und ohne jedes Zögern in die Ausstiegseuphorie” flüchtet, “Welt”-Autor Michael Miersch (Ex-taz) publiziert auf seinem Blog “Achse der Guten” seit zwei Wochen nukleare Kuschel-Prosa und der islamophobe  Paranoiker Henryk Broder jammert, dass niemand in Deutschland vor den fürchterlichen Terrorgespenstern zittert, sondern nur vor vergleichsweise harmlosen Atom-Unfällen: “Auch die Angst vor dem Terrorismus ist schwach entwickelt, obwohl der schlimmste Terroranschlag der neueren Geschichte mehr Menschenleben gekostet hat als alle Atom-Unfälle seit Hiroshima zusammen genommen, Tschernobyl und Fukushima eingeschlossen.”

Während die konservative Intelligenz, etwa Frank Schirrmacher in der FAZ, mittlerweile verstanden hat, dass derlei  Gemeinplätze der Atomfreunde die “öffentliche Vernunft beleidigen” und selbst weite Teile der CDU erkannt haben, dass statt Wahlkampf-Rhetorik ein echter Paradigmenwechsel ansteht,  feuern die letzten  Mohikaner der nuklearen Betonfraktion beharrlich aus ihren ideologisch vermauerten Bunkern. Dass es sich bei ihnen um ehemals links, alternativ, ökologisch geprägte Autoren handelt, die sich nun als  Renegaten zwanghaft päpstlicher als der Papst aufführen müssen, scheint einmal mehr die klassische, von der Neuen Frankfurter Schule vorgelegte,  psychologische Diagnose solcher Patienten zu bestätigen: “Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche.”

Kommentare

18 Kommentare zu “Die Gemeinplätze der Atomfreunde”

  1. arab am 29.03.2011 um 10:27 Uhr 

    ja Brain. Die Welt geht unter! da ist Plutonium im Kraftwerk.

    http://www.welt.de/kultur/article12985489/Apokalypse-jetzt-Wir-Deutschen-sollten-uns-schaemen.html

    zum Glück bin ich kein Deutscher!

    in nächster Zeit werdet ihr ziemlich viel erklären müssen. Den Japsen und den Arabs. Das waren mal beide gute Freunde.

    keine Ahnung, was Brain schreibt. kann ich leider nicht mehr leden. Ertrage ich nach 2 Sätzen nicht mehr. zu dumm zu langweilig. Aber da er sich immer 4-5 Blogs lang wiederholt, gehe ich davon aus, dass er denkt, die Welt geht bald unter, weil Plutonium/Uran ausgelaufen ist. (Die Lybier auf einem Panzerwrack bekommmen mehr davon ab, wegen der angereicherten Munition. Das ist auch nicht schön. Aber so lange sie die Panzer nicht ablecken….)

    Hätte er den Trickfilm gesehen, wüsste er, dass… na ja. Egal.

    Peinlicher Teutone unser Brain.

     
  2. roc am 29.03.2011 um 11:31 Uhr 

    Der japanische Ministerpräsident Naoto Kan bezeichnete die Lage als „unvorhersehbar“….ist wohl kein großer Kinogänger.
    Schon beängstigend, wie die Realität die Fiktion einholt.
    Akira Kurosawa’s Dreams…..Mount Fuji in Red
    http://www.youtube.com/watch?v=z_ZxTB8mqbk
    AKWs und Protest-Ironiker : Abschalten !

     
  3. Stromried am 29.03.2011 um 12:17 Uhr 

    Das Urproblem liegt noch immer im Menschen verborgen, der eben leicht zu Hysterie gebracht werden kann, der monokausale Erklärungen leichter versteht und der sich oft einfach nur für seine kleine Welt interessiert und dieser die größte Bedeutung zumisst. Jeder soll alles haben solange ich nichts abgeben muss. Meine Meinung ist wichtiger wenn ich auf der Straße mit einem Plakat stehe als die tausenden die einfach nur eine Mehrheit gewählt haben. Es lässt sich wohl kaum vermeiden, dass diese Prioritäten gesehen werden und keiner das Gesamtbild noch sehen will. Ein kaum zu lösendes Grundproblem.

     
  4. arab am 29.03.2011 um 15:01 Uhr 

    Großmeister Brain. Hier hast du mal was zum aufregen. Was richtiges. Nicht so einen albernen Kram, den du dir aus deinem Arsch saugst.

    das ist Übel:

    http://www.breakfastpaper.de/2011/03/29/libyen-und-plotzlich-reden-alle-von-uran-munition/

    so versäuchte man den Boden!

    http://www.youtube.com/watch?v=VkKveJFdUjM

    und sei dir mal sicher, dass wir hier in Europa mehr Uran aus der Gegend abkriegen, als die Arbeiter in FunckiJielMa.

    aber drehe nicht gleich wieder durch. Schlimmer als Uran-Munition sind Anti-Personen Mienen und Cluster Bomben. Nur damit du die Verhältnisse kennst.

    und nur mal neben bei. Quecksilber bleibt alle Ewigkeit giftig. Bis zum Ende unseres Universums. Gilt ausserdem für alle Stoffe, die giftig sind und nicht radioaktiv zerfallen. Die beleiben alle Ewig giftig. Stell dir vor, sogar Sauerstoff ist giftig.

    da sind doch radioaktive Stoffe grade zu freundlich, dass sie nach einiger Zeit zu Blei oder ähnliches zerfallen. das Blei wiederum bleibt Blei.

    na ja. Ist wohl wieder alles zu hoch für dich. Aber egal. Versucht hat man es ja…

     
  5. roc am 29.03.2011 um 16:06 Uhr 

    @Stromried”……und keiner das Gesamtbild noch sehen will”

    Gesamtbild ?…….Wer hat das schon ?

    DAS GESAMTBILD: Ein Angebot auf dem Prüfstand

    Durch Gegensatzpaare die Entwicklung da hinsteuern, wohin man sie hin haben will.
    Wer kein Geld braucht, weil er es beliebig drucken kann, will “Gestalten”, macht man mit erprobtem Schema.

    http://www.youtube.com/watch?v=iEz5fQ_Pm-g&feature=player_embedded

    AKW ABSCHALTEN…….ABSOLUT OK,..unter dem ÖKO-Cover wird allerdings Rockefeller-Strahlung in die Atmosphäre freigesetzt und die meisten Kinder und Enkel, für die wir die AKWs abschalten,
    sind dann gar nicht erst mit dabei.

    http://www.propagandafront.de/133650/global-compact-okofaschistische-elite-feiert-neue-ara-der-nachhaltigkeit.html

     
  6. Rheinbogen am 29.03.2011 um 19:07 Uhr 

    Hoppla, der Schirrmacher-Artikel ist ja richtig intelligent! Es geschehen eine Menge überraschender Dinge in diesen Tagen. Fast beruhigend, dass der alte Deutschenhasser Broder noch nicht klein bei gibt und es auf bewährte Art hinkriegt, Deutschland als “Nation auf Bewährung, auf der ein Generalverdacht lastet: Haben die Deutschen wirklich aus ihrer Geschichte gelernt oder tun sie nur so?”, Auschwitz, “flink wie Windhunde, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl”, “German Angst”, “der schlimmste Terroranschlag der neueren Geschichte mehr Menschenleben gekostet hat als alle Atom-Unfälle seit Hiroshima zusammen genommen” (was im Übrigen völliger Schwachsinn ist), in einem Artikel über Proteste gegen die Atomkraft unterzubringen. Faszinierend. Nur der an sich unentbehrliche “Antisemitismus” fehlt, aber vielleicht habe ich den nur übersehen. Außerdem kapiert er nicht, dass selbstverständlich ein Umstieg auf alternative Energieerzeugung eine Vorbildrolle haben wird, weil es hier um Märkte und Geld verdienen geht – weshalb eben genau seine Gegenbeispiele genau anders herum liefen (Broder stellt sich intellektuell häufig selbst ein Bein, weil er vor lauter anti-deutschem Eifer zu viele geistige Haken schlägt). Aber irgendwann findet der mal ein paar positive Worte über Deutsche, Linke, Grüne, Pazifisten oder überhaupt über Menschen. Aber das wird dann ja auch langweilig.

    Ob man die Kehrtwende der FDP, die heute durch ihren Generalsekretär verkünden ließ, man wolle die acht vorübergehend stillgelegten AKW endgültig vom Netz nehmen, hingegen mehr ernst als Broder nehmen soll, sei dahingestellt. Interessant ist aber, dass jetzt ganz plötzlich nicht nur “völlig neue Erkenntnisse” vorliegen (bisher wusste man ja nicht, dass etwas passieren kann, es war ja alles sicher….. – vermutlich weiß man immer noch nicht, dass auch der Atommüll ein Problem darstellt, denn der wird ja hier und dort einfach “zwischengelagert”, mal ganz abgesehen von vielen anderen Dingen, die man nicht weiß, etwa dass die Kernenergie nicht billig, sondern die teuerste Energieform überhaupt ist, aber vielleicht stellen die Japaner ja irgendwann eine seriöse Rechnung auf), nein, plötzlich gehen auch keine Lichter aus, die deutsche Wirtschaft liegt nicht darnieder und alle weiteren dämlichen Argumente scheinen ganz plötzlich auch wie vom Erdboden verschluckt. Das “Geht Nicht” war eben doch eher ein “Will Nicht”. Das betrifft natürlich auch die Energieriesen. Die werden jetzt tatsächlich ihre Pläne für alternative Energieerzeugungen aus den Schubladen holen und sich an die Umsetzung machen. Das wird uns tatsächlich ein großes Stück voranbringen – und es wird uns einen Vorsprung vor den Ländern verschaffen, die von einer Technologie nicht lassen wollen, die bereits vor mindestens 30 Jahren obsolet war. Was sie am Leben gehalten hat, war alleine die Tatsache, dass einige wenige sich damit dumm und dämlich verdienen konnten. Ich gehe jetzt, obwohl ich vielen Politikern den Sinneswandel nicht abkaufe, von einem baldigen Ende der Kernenergie in Deutschland aus. Alles andere wäre politischer Selbstmord, und den werden Merkel & Co nicht begehen wollen.

     
  7. Tom am 29.03.2011 um 19:54 Uhr 

    @Rheinbogen: schöne Analyse des Psychogramms des fanatischen Israelisten, das Broder mit diesem Artikel mal wieder liefert.

    Hinter dem Gewitzel und der Clownsnummer Broders scheint sein dumpfes, immer gleiches Ressentiment mittlerweile derart penetrant durch, dass er selbst für das ehemalige Nachrichtenmagazin nicht mehr tragbar war. Und so konnte er als Schreibknecht nur noch bei der Mossad-Zentrale Springer unterkommen.
    Er und seine Mitblogger auf dieser Gaga-“Achse der Guten” müssen sich so um ihr Einkommen keine Sorgen machen – ihre irre Ideologie-Mischung aus Anti-Ökologie, Anti-Pazifimsus, Anti-Islam und rasendem Philo-Semitismus hat zwar sektenartige Züge, ist aber wegen permanenter Kriegsgeilheit und stetem Bashing von Linken und Grünen ein nützliches Propaganda-Tool der Kriegsparteien.

     
  8. rockme am 29.03.2011 um 21:25 Uhr 

    @Rheinbogen….Erstmal abwarten was uns bis zur nächsten Wahl an Katastrophen noch so ereilt. Evt. ist Fukuschima dann ähnlich durch wie jetzt der Gel-Gutti und der nächste “Hottie” erhitzt die Gemüter. Logisch : Baldiges Ende der Kernenergie in Deutschland ! …Aber EU weit, wenns geht !…Atomkraft ist ebenso überholt wie Atombombe….Alternativen müsssten NULL teuer sein…Stichwort: Cold Fusion..IST DA..google
    .

    Ein Herzenswunsch, der leider den möglichen bitteren Clou übersieht.

    AKW abschalten und die “Regenerativen” werden in DIESEM Finanzsystem zusätzliche Abermilliarden Euro Subventionen verschlingen, die niemand hat, mit der Folge des weiteren “Slow Burns” für die Allgemeinheit.
    http://solari.com/blog/?p=818
    Die Finanzmärkte werden erfolgreich gegen den Euro wetten. CCC-Rating dann irgendwann für die BRD. China kauft dann diesen Junkbond genannt “Teutschelande”, China fliegt in Libyen raus ( Gaddafi-Partner )und steigt bei uns ein und Rot-Grün klatscht solange Beifall, bis…. “Überraschung” : Aus Fußball-Stadien dann irgendwann die Genickschüsse hallen.
    siehe : EU-Reformvertrag

    Früher : SPD kann nur das Geld sinnlos raushauen, was unter der CDU nicht rein kommt.
    Heute : Grüne denken gar nicht in Geld ( Ausnahme: Ihre Posten ) kommt ja über Neuverschuldung wieder rein. Dick Cheney once said: “Deficits don’t matter.”…So wie die Grünen heute bei uns…LoL
    Die sind lieber sauer, dass wir uns nicht am Uran-Verschiessen auf Gaddafi beteiligen ( Nix gewußt…irgendwo schon mal SO gehört )

    Dass die besten Absichten ( Grüne..Greenpeace Blauer Planet ..etc) brutal vorgeführt werden,
    nur Figuren im “Grand Chessboard ” sind, das müsste mal einsickern in die Köpfe.

    Dazu muss man das Schuldgeld-System verstehen
    und die genialen Master-Minds, die’s erfunden haben. Ist so schwer nicht….
    http://www.youtube.com/watch?v=GnEqS4TwCfE&feature=fvw

    Hört sich ziemlich gut an :
    World Tired of Paying Bill for US Military
    http://www.youtube.com/watch?v=7Owk23GwpUQ&feature=player_embedded
    Der Haken dabei:
    A new War is in the Making…China kommt….USA geht..China hat jetzt schon bessere E-und Scalar-Weapons als die USA….Die machen in Future-Wars den Unterschied….. Exportdrehscheiben a la Israel sorgen schon dafür, das sich US-Steuergelder direkt in der Modernisierung der dortigen “Volksarmee” wiederfinden. “The world will get no better”…..Leider….Da setzt ich jeden Brennstab drauf.

     
  9. Sitting-Bull am 29.03.2011 um 22:05 Uhr 

    Die Antideutschen sind so misanthrop geworden, dass der einzige gemeinsame Nenner neben Atomphilologie die Kriegsgeilheit auf der vermeintlichen Achse der Guten, also für unsere vitalen Wirtschaftsinteressen ist. Jämmerlich! Beim SpOn darf dafür Ralf Neukirch Krokodilstränen weinen!
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,753759,00.html
    Sämtliche Kommentare von mir zu jedwedem Thema wurden die letzten 4 Wochen nicht veröffentlicht- beispielsweise die Hinweise darauf, dass Libyen Terror angedichtet wurde.

     
  10. Marco M. am 29.03.2011 um 22:08 Uhr 

    Echte Amokläufer bringen sich nach der Tat um, verbale Amokläufer wie Broder nicht. Ob es umgekehrt besser wäre?

     
  11. roc am 30.03.2011 um 00:09 Uhr 

    Kernschmelze in Japan ist schrecklich, deshalb auf nach Libyen zum : Summer of Love 2011

    “If youre going to Tripoli-Bengasi, be sure to wear some Missiles in your Hair…..There’s a new Generation with a bombing Explanation….If you’re going to Tripoli-Bengasi, you’re gonna meet some fiery Arabs there. Summertime a Bomb-In in No Fly Zone will be there. All across that Nation such a strange Vibration. Arabs in Motion. Arabs in Motion. Summertime, another Armor-Piercing-Ammo-BE-IN will be there”

    http://www.youtube.com/watch?v=bch1_Ep5M1s

    Love, Harmony, Happiness and have a save Drive Home-“Nuk’em for Peace”-Lovers

    Westen diskutiert Bewaffnung der Rebellen ( SPON)
    http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=23947

     
  12. roc am 30.03.2011 um 11:33 Uhr 

    Eine Studie der Bundesregierung kam zu dem Ergebnis, dass bei einem schweren Kernschmelzunfall
    (in good old Germany) ein Schaden von 5.500 Milliarden entstehen würde. Das Forum ökologische
    Sozialwirtschaft errechnete sogar Schäden von mehr als 11.000 Milliarden Euro.
    In anderen Worten 11 Billionen – ausgeschrieben 11.000.000.000.000,00.

    Das kann auch ein Helmut Kohl nicht aussitzen, und freuen würd’s höchsten die, die in Erdbunkern in Patagonien ausharren

    The very small coterie of private bankers, above all governments

    http://www.themoneymasters.com

    They only need about 500 million people, so about 6.5 Billion have to go. Nothing personal,just business.

    Die Hersteller von Atomstrom sind: RWE, E-On und Vattenfall Die Gesamtbezüge aller 5 Vorstandsmitglieder von RWE waren 2008 = 17,51 Millionen Euro. Diese x 3 = 52,53 Mil/€ p.a.

    Um eine Rückstellung für diesen Eventualschaden einzustellen, müssten die Vorstandsmitglieder
    von RWE, E-On und Vattenfall die nächsten 209.404 Jahre auf ihr Gehalt verzichten
    oder
    die Ausschüttung von RWE 2008 : 1,8 Mrd/€. RWE Aktionäre verzichten die nächsten 6.111 Jahre
    auf Ihre Dividende.

     
  13. arab am 30.03.2011 um 12:52 Uhr 

    geil. erzählen die heute, das die Konzentation des Plutoniums im AKW Gelände genau so hoch ist, wie überall auf der Welt. und dass die sich bei 3 von 5 Stellen, die sie getestet haben, sicher sind, dass es Plutonium von den alten Atom-Test ist. Die anderen 2 Stellen sind genau so wenig belastet. Da sind die sich aber nicht sicher, woher es kommt… könnte von den Test sein, könnte auch aus dem AKW kommen.

    aufjeden Fall sind es nicht mehr als 2 Plutonium Atome, die pro Sekunde zerfallen auf 1kg Erdboden.
    Das ist wohl normal seit den Atom-Test.

    die können doch nicht so einen Aufstand machen?? wissen die Japsen nict, dass hier gleich jeder durchdreht, wenn die so etwas melden?? auch wenn es ungefährlich ist. Etwas mehr Rücksicht vor den Deutschen sollte man haben!

    unfassbare Idioten. aber die gehen ja auch im Abklingbecken schwimmen…. Die Nippons.

    die Leute, zb. Brain, glauben doch, das Plutonium gefährlicher ist als Jod oder Cäsium. Aber das ist nicht unbedingt der fall. Plutonium ist ein Alpha-Strahler. die Art von Strahlung geht nicht mal durch die Haut. Man kann ein Stück Plutonium in der Hand halten. Man darf es nur nicht einatmen. Schlucken auch ist nicht gut. Man kackt es aber wieder aus. In der Lunge ist es scheiße. Da kommt es nicht mehr raus.

    und könnt ihr Deutschen euch mal um etwas anderes kümmern als euch selbst??

    die Kommentare gehen alle schon wieder um irgendwelche Deutschen, die irgend was sagen oder glauben??? wen interessiert irgend ein Broder und sein Islam-Gedöns??

    Japan und Arabs ist das Große Thema. Nicht Atom und deutsche Journalisten.

    @Sitting-Bull:

    der Bröck-Filter ist ziemlich buggi. Es ist völlig random, was er durchlässt und was nicht.

     
  14. arab am 30.03.2011 um 14:03 Uhr 

    @roc:

    was gemau soll 11 Billionen Euro kosten???

    dich zu Verstand zu bringen?

    ich glaube, da muss du noch ein paar Euros drauflegen.

    aber Danke. War ein schöner Lacher.

    Aber wie teuer waren die überirdischen Atombomben-Test?
    20 Billionen pro Bombe? bei über 10.000 Test, müssten wir wohl unseren Planeten an Aliens verkaufen, damit wir die Summe zusammenbekommen.

    ich rechne in solchen Fall lieber in Lichteurojahren. Das ist die Menge an Euros, die in einem Jahr aus der Tasche ans Licht geholt werden. Das sind zufälligerweise genau deine 11 Billionen €.

    11 Billionen € = 1 Lichteurojahr.

    so kannst du einfacher rechnen.

     
  15. bgh am 30.03.2011 um 16:51 Uhr 

    Japaner wollen Strahlen-Reaktoren verpacken (SPON)
    http://www.spiegel.de/flash/flash-25592.html
    Klicken Sie auf die Blöcke Herr Christo !
    http://de.wikipedia.org/wiki/Christo_und_Jeanne-Claude

     
  16. roc am 30.03.2011 um 20:47 Uhr 

    @arab………eins ist schon mal klar: Du fällst nicht unter’s Rockefeller Euthanasie-Programm…schließlich geht’s um den Erhalt der Artenvielfalt :-).. der ist auf diesem Blog aber bedroht, obwohl wir 10x bessere Links setzen als die Pappnasen, die bei SPON-FAZ-TAZ-in die Rubriken reinposten.
    Nippon-Nuclear-Update 28.3.11
    http://rense.gsradio.net:8080/rense/special/rense_Shimatsu_032811.mp3

     
  17. Städtischer Bademeister am 31.03.2011 um 04:53 Uhr 

    @presque tous Hey, der Zeilenbot, der hier so tut, als sei er ein echter Mensch und ein albernes Pseudonym benutzt, um seine semantischen Unausgereiftheiten zu kaschieren, sucht Sparringspartner, um dazu zu lernen. Ergo – keen Futter mehr! Gegen die Kommentarsektionsvergiftung!

     
  18. Daniel Schwanhold am 01.04.2011 um 14:28 Uhr 

    OT, aber wichtig:
    VATIKAN MACHT STIMMUNG FÜR GADDAFI: In der Nacht zu Freitag seien in Sirte acht Frauen und Kinder getötet worden, sagte Bischof Giovanni Martinelli in Tripolis dem italienischen Pressedienst SIR. Zudem seien den Bombardements 40 Armeeangehörige zum Opfer gefallen. Der Apostolische Vikar berief sich auf Krankenhausangaben und fährt ansonsten total ab auf den irren Oberst.
    FRAGE: Auch der koptische Patriarch Shenouda ist nach Libyen gekommen…
    GIOVANNI MARTINELLI: … wo ihm ein Preis für Verdienste um die Menschenrechte verliehen wurde, der Gaddafi Prize dafür, die christliche Stimme gewesen zu sein, die es im Innern einer Welt islamischer Kultur verstanden hat, im Mittelmeerraum eine Botschaft des Friedens zu verbreiten.
    Aus: http://www.30giorni.it/te/articolo_stampa.asp?id=3487

     

Leave a comment!