18
Sep, 2014

Go, Bravehearts, go!

categories Uncategorized    

Wenn man dem Live-Ticker im Guardian folgt,  steht es bei der Abstimmung um die Unabhängigkeit Schottlands spitz auf knopf… mit laut letzten Umfragen leichten Vorteilen für die “No”-Stimmen. Aber ich setze weiter darauf, dass die Bravehearts der City of London den Stinkefinger zeigen. Und das nicht nur, weil ich mit Dr.S. um eine Flasche “Lagavulin” gewettet habe, sondern weil es auch jenseits von 16-jährigem Single Malt Scotch Whisky einfach großartig wäre. Man könnte die sparsamen und dank Nordseeöl durchaus liquiden Schotten sofort in die EU aufnehmen – und das ewig quertreibende Klein-Britannien entweder endlich loswerden, oder aber beginnen, den Staat im Staate Englands –  die Raubritterburg der Finanzeliten, die “City of London Corporation” endlich zu schleifen. Also den Bankstern zeigen, was ne Harke ist, wie es die tapferen Isländer ja schon vorexerziert haben… Hach, es wär einfach zu schön…und eh ich die Nacht wach bleibe um auf die Ergebnisse zu warten träume ich lieber noch ein bißchen weiter….

Kommentare

10 Kommentare zu “Go, Bravehearts, go!”

  1. Stefan am 19.09.2014 um 12:40 Uhr 

    Auch wenn es diesmal noch nicht gereicht hat für einen schweren Schlag gegen das Imperium: Wer mit offenem Geist durch die Welt geht, der erkennt, dass es nicht mehr aufzuhalten ist, überall:

    Unabhängigkeitsbestrebungen wie in Schottland, soziale Proteste auf den Straßen westlicher Länder, Vertrauensverlust der Mainstreammedien, Verschiebungen der Parteienlandschaft, Whistleblower, die undemokratische Herrschaftsmethoden enthüllen, Bestrebungen, sich ökonomisch vom US$ abzukoppeln oder neue weltpolitisch schwergewichtige Bündnisse wie BRICS oder SCO u.a.

    Auch wenn all das unabhängig voneinander geschieht, so sind es doch Symptome, die sich auf die gleiche Ursache zurückführen lassen: Seit Jahrzehnten hat sich die verlogene, asoziale, zutiefst verbrecherische, neoliberale Diktatur der maximalen Rendite für die Elite und deren Günstlinge (auf Kosten aller anderen) von den Kommandozentralen Washington und London aus (mittels Geld, Propaganda und Waffengewalt) auf den Rest der Welt ausgebreitet. Jetzt scheint eine Situation herangereift, in der sich die Menschen nicht länger von den Nachrichten belügen, von den Regierungen verraten und von der Elite manipulieren lassen wollen.

     
  2. gabor am 19.09.2014 um 18:11 Uhr 

    Einem Wahlbetrug auf der Spur ?
    http://www.youtube.com/watch?v=LbJif7vISQg
    http://aanirfan.blogspot.de/2014/09/vote-fraud-in-scottish-referendum.html

    Hätten die Schotten tatsächlich mehrheitlich mit “YES” gestimmt ( Was eventuell sogar der Fall war) hätten sie halt solange weiterabstimmen müssen, bis letztlich ein “NO” dabei herausgekommen wäre.

    Man kennt das ja :
    http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/niederlande-ein-klares-nee-zur-eu-verfassung-1236236.html

     
  3. anonymaus am 19.09.2014 um 18:53 Uhr 

    Fuchs Putin fädelt sich wieder ein
    http://www.theguardian.com/politics/2014/sep/19/russia-calls-foul-scottish-referendum

    http://metro.co.uk/2014/09/19/scottish-independence-video-proves-vote-was-rigged-say-yes-voters-4874786/

    A good Laugh…die hohlen Sprüche von Cameron
    http://www.ibtimes.co.uk/scotland-independence-referendum-videos-claim-vote-definitely-fix-1466219

    Wurden die Schotten tatsächlich betrogen ???
    “GCHQ even worse than NSA” meinte Mr. Snowden dieser Tage
    http://rt.com/uk/174172-british-intelligence-lacks-oversight/

    Dann gibt’s nur Lösung statt Los-Lösung:

    Angeführt von Mel Gibson und Sean Connery werden die von den Diensten düpierten Schotten sich jetzt–im Bündnis mit Irland und der AFD–via Baumstamm-Weitwerfen dem Schleifen der “City of London” zuwenden. Dank ihrer flüssigen Gold-Reserve “Highland-Malt” kriegen sie (auch bei sinkenden Öl-Einnahmen ) ohne Ende Kredit bei den Eisenschmieden dieser Welt.
    Go…Braveheart…Go 🙂

    Ansonsten gehoppt wie gedoppt :
    ” Unabhängigkeit” bei Fiat Money und Kapitalverkehrsfreiheit gibt es real nicht.
    http://www.welt.de/wirtschaft/article132276710/Abtruennigen-Schotten-droht-eine-duestere-Zukunft.html

    Ein Schottland ähnlich einem goldbasierten unabhängigen Gaddafi-Libyen wäre für die Kilt-Träger auch nicht gerade prickelnd.

    “Nato-Flieger über Edinburg”…
    “ISIS jetzt auch beim Highländer”

    Also besser sich weiter vom Engländer verarschen lassen…ist halt ne echte Catch 22-Situation für die Scots-Men.

     
  4. Berndchen am 19.09.2014 um 20:23 Uhr 

    “Wie auch immer die Abstimmung ausgeht – die Welt wird danach eine andere sein.”
    Willy Wimmer

    KenFM vorgestern im Gespräch mit Willy Wimmer. Worum es eigentlich beim Referendum ging.

    http://www.youtube.com/watch?v=JdG9Rk0l0tI

     
  5. Oli Gulliver am 20.09.2014 um 09:21 Uhr 

    Wir sind von früh an nicht nur darauf programmiert worden, alle Nachrichten für wahr zu halten, sondern auch alle Wahlen. Naja, bis auf die Wahlen der bösen Russen, Chinesen, Syrer, Iraner und das wissen wir ja ganz genau von den Nachrichten, die stets unzweifelhaft wahr sind.

    Der Wahlbezirk, dessen Ergebnis zuerst ausgezählt worden war, Clackmannanshire, war seit jeher eine Hochburg der Nationalisten, doch über Nacht hatte sich das entscheidend geändert (54% stimmten hier angeblich für Nein, was genau der letzten YouGov-“Umfrage” entsprach). Auch andere Nationalistenhochburgen fielen reihenweise um:
    http://www.newstatesman.com/politics/2014/09/scottish-referendum-why-did-supposed-yes-strongholds-vote-no

    In diesem Video sieht man stapelweise Ja-Stimmen von Clackmannanshire auf dem Tisch der Nein-Stimmen liegen: http://www.youtube.com/watch?v=3oRg-VKuE68

    Hier sind weitere Videos und ein interessanter Blogger-Artikel, welche die Referendumswahlen für gefälscht halten:
    http://www.veteranstoday.com/2014/09/19/scotland-referendum-rigging-caught-in-secret-video/
    http://aanirfan.blogspot.co.uk/2014/09/vote-fraud-in-scottish-referendum.html

    Das mit der zweimaligen Räumung einer Wahlauszählungshalle wegen Feueralarms ist zumindest mal was Originelles in der endlosen Geschichte der Wahlfälschungen: http://www.youtube.com/watch?v=3oRg-VKuE68

    Doch am Besten gefällt mir immer noch der Stromausfall bei den türkischen Kommunalwahlen am 30. März 2014 in mehr als 20 türkischen Provinzen, die wahrscheinlich nicht mehrheitlich für Erdogans AKP gestimmt hätten.
    http://www.hurriyetdailynews.com/pro-govt-suppliers-not-cats-cut-off-electricity-on-election-night-report.aspx?pageID=238&nID=64444&NewsCatID=338

    Der türkische Energieminister Taner Yildiz machte daraufhin eine Katze für alle Stromausfälle verantwortlich, die in einen Verteilerkasten / Trafo geraten wäre. Dann hagelte es Katzenbilder im Internet, die Katzen als Kriminelle brandmarkten:
    http://www.stern.de/digital/online/nach-stromausfall-bei-der-wahl-tuerken-spotten-ueber-die-katzenlobby-2100730.html

     
  6. Jens am 20.09.2014 um 11:23 Uhr 

    Ich bin über die Phase, in der ich mich mit Details möglicher Wahlfälschungen beschäftig habe, längst hinaus. Das bestimmte Entscheidungen nicht dem Pöbel überlassen werden, das muss man einfach erkennen. Oder dumm(schwätzend) sterben.
    Den meisten Leuten ist die Tragweite der Abstimmung, die dort in Schottland lief, überhaupt nicht bewusst. Da ist man garantiert kein Risiko eingegangen.

     
  7. Oli Gulliver am 20.09.2014 um 12:53 Uhr 

    Oh bitte, bloß keine Details? Verschont mich mit lästigen Einzelheiten? Wer trotzdem noch neugierig geblieben ist, hier eine kleine Wahl-Nachlese.

    Wir sind ja von früh an nicht nur darauf programmiert worden, alle Nachrichten für wahr zu halten, sondern auch alle Wahlen. Naja, bis auf die Wahlen der bösen Russen, Chinesen, Syrer, Iraner und das wissen wir ganz genau von den Nachrichten, die für viel zu Viele immer noch unzweifelhaft wahr sind.

    Der Wahlbezirk, dessen Ergebnis zuerst ausgezählt worden war, Clackmannanshire, war seit jeher eine Hochburg der Nationalisten, doch über Nacht hatte sich das entscheidend geändert (54% stimmten hier angeblich für Nein, was genau der letzten YouGov-“Umfrage” entsprach). Auch andere Nationalistenhochburgen fielen reihenweise um:
    http://www.newstatesman.com/politics/2014/09/scottish-referendum-why-did-supposed-yes-strongholds-vote-no

    In diesem Video sieht man stapelweise Ja-Stimmen von Clackmannanshire auf dem Tisch der Nein-Stimmen liegen: http://www.youtube.com/watch?v=3oRg-VKuE68

    Hier sind weitere Videos und ein interessanter Blogger-Artikel, die von einer groß angelegten Fälschung der Referendumswahlen ausgehen:
    http://www.veteranstoday.com/2014/09/19/scotland-referendum-rigging-caught-in-secret-video/
    http://aanirfan.blogspot.co.uk/2014/09/vote-fraud-in-scottish-referendum.html

    Die zweimalige Räumung einer Wahlauszählungshalle wegen Feueralarms ist zumindest mal was Originelles in der endlosen Geschichte der Wahlfälschungen: http://www.youtube.com/watch?v=3oRg-VKuE68

    ____
    Doch am Besten gefällt mir immer noch der Stromausfall bei den türkischen Kommunalwahlen am 30. März 2014 in mehr als 20 türkischen Provinzen, die wahrscheinlich nicht mehrheitlich für Erdogans AKP gestimmt hätten.
    http://www.hurriyetdailynews.com/pro-govt-suppliers-not-cats-cut-off-electricity-on-election-night-report.aspx?pageID=238&nID=64444&NewsCatID=338

    Der türkische Energieminister Taner Yildiz machte dann eine Katze für alle Stromausfälle verantwortlich, die in einen Verteilerkasten / Trafo geraten wäre. Daraufhin hagelte es Katzenbilder im Internet, die Katzen als Kriminelle brandmarkten:
    http://www.stern.de/digital/online/nach-stromausfall-bei-der-wahl-tuerken-spotten-ueber-die-katzenlobby-2100730.html

     
  8. gabor am 20.09.2014 um 16:33 Uhr 

    @Jens am 20.09.2014 um 11:23 Uhr

    Keiser Report: Farce of Scottish Independence
    http://www.youtube.com/watch?v=uy_sJyLevQY

    Sehr schöne Karte

    http://www.slate.com/blogs/business_insider/2014/09/18/map_what_europe_would_look_like_if_all_the_separatist_movements_got_their.html

    Die Regionen könnten sich doch ALLE zur ESU ( European Separatist-Union ) zusammenschließen
    auf D-Mark-Basis / Bundeswehr holt mit Swat-Teams deutsches Gold aus New York zurück ( Weil es nicht nehr da…ist auch das Zaren-Gold OK…das Leo Trotzki einst bei der Wall-Street ablieferte )

    Weil alle gelisteten Region stark alkoholabhängig sind, ist doch schon mal eine WESENTLICH solidere und fundiertere Basis gegeben, als bei dem synthetischen Hochfinanz-Moloch Brüssel-EU 🙂

    Sezession !!!
    Go…Michel…Go
    http://www.youtube.com/watch?v=Mj-bhKmAD4Y

     
  9. Oli Gulliver am 20.09.2014 um 18:45 Uhr 

    Wer nach diesem brutalen Absturz großer Hoffnungen trotzdem noch neugierig geblieben ist oder optimistisch bleiben möchte, hier ist meine kleine Wahl-Nachlese.

    Wir sind ja von früh an nicht nur darauf programmiert worden, alle Nachrichten für wahr zu halten, sondern auch alle Wahlen. Naja, bis auf die Wahlen der bösen Russen, Chinesen, Syrer, Iraner und das wissen wir ganz genau von den Nachrichten, die für viel zu Viele immer noch unzweifelhaft wahr sind:
    http://propagandaschau.wordpress.com/2014/09/19/cnn-zum-schottland-referendum-52-yes-58-no/

    Der Wahlbezirk, dessen Ergebnis zuerst ausgezählt worden war, Clackmannanshire, war seit jeher eine Hochburg der Nationalisten, doch über Nacht hatte sich das entscheidend geändert (54% stimmten hier angeblich für Nein, was genau der letzten YouGov-“Umfrage” entsprach). Auch andere Nationalistenhochburgen fielen plötzlich reihenweise um:
    http://www.newstatesman.com/politics/2014/09/scottish-referendum-why-did-supposed-yes-strongholds-vote-no

    In diesem Video sieht man stapelweise Ja-Stimmen von Clackmannanshire auf dem Tisch der Nein-Stimmen liegen: http://www.youtube.com/watch?v=3oRg-VKuE68

    Hier sind weitere Videos und ein interessanter Blogger-Artikel, die von einer groß angelegten Fälschung der Referendumswahlen ausgehen. Auch der MI5-Außendienst kam beim Infiltrieren und Mundtotmachen der Nationalisten zum Einsatz:
    http://www.veteranstoday.com/2014/09/19/scotland-referendum-rigging-caught-in-secret-video/

    http://aanirfan.blogspot.co.uk/2014/09/vote-fraud-in-scottish-referendum.html

    Die zweimalige Räumung einer Wahlauszählungshalle wegen Feueralarms ist zumindest mal was Originelles in der endlosen Geschichte der Wahlfälschungen: http://www.youtube.com/watch?v=3oRg-VKuE68

    ____
    Doch am Besten gefällt mir immer noch der Stromausfall bei den türkischen Kommunalwahlen am 30. März 2014 in mehr als 20 türkischen Provinzen, die wahrscheinlich nicht mehrheitlich für Erdogans AKP gestimmt hätten; siehe Landkarte (nach unten scrollen).
    http://www.hurriyetdailynews.com/pro-govt-suppliers-not-cats-cut-off-electricity-on-election-night-report.aspx?pageID=238&nID=64444&NewsCatID=338

    Der türkische Energieminister Taner Yildiz fand sich dann bemüßigt, eine Katze für alle Stromausfälle verantwortlich zu machen, da diese in einen Verteilerkasten oder Trafo geraten wäre. Daraufhin hagelte es Katzenbilder im Internet, die Katzen als Übeltäter brandmarkten:
    http://www.stern.de/digital/online/nach-stromausfall-bei-der-wahl-tuerken-spotten-ueber-die-katzenlobby-2100730.html

    Und die Moral von der Geschicht? Wer sich genötigt sieht, zu solch plumpen Mitteln des Wahlbetrugs zu greifen, der hat keine Zukunft mehr. Der ist Geschichte.

     
  10. Berndchen am 20.09.2014 um 19:55 Uhr 

    Unglaublich: Matt Damon ruft zu zivilem Ungehorsam auf!
    http://www.youtube.com/watch?v=1B3L6I-uhH8#t=29

     

Leave a comment!