Die geheimen JFK-Akten (4): Trump will nichts mehr blockieren

Donald Trump hat getwittert, dass er alle Kennedy-Files freigeben wird – wobei das offizielle Statement des Weissen Hauses das notorische Hintertürchen ( “…unless agencies provide a compelling and clear national security or law enforcement justification otherwise.” ) natürlich offenließ.

Wie “überzeugend und klar” nationale Sicherheitsbedenken überhaupt noch sein können, wenn es sich um 54 Jahre alte Akten handelt, muss man ja ohnehin in Frage stellen. Jetzt dürfen wir wenigsten ein bißchen gespannt sein. Nicht, weil auf irgendeinem vergessenen Notizzettel eine „smoking gun“, ein unwiderlegbarer Beweis, gefunden wird.  Sondern weil sich unter diesen vielen tausend Seiten, deren Sichtung und Auswertung dauern wird, womöglich einige entscheidende Puzzlesteine befinden, die Lücken eines schon bestehenden, sehr deutlichen Bildes füllen. Nämlich dass Lee Harvey Oswald nicht der Todesschütze war, sondern wie er immer gesagt hat, “nur der Sündenbock”.
Da die Metadaten – Titel, Themen und Autoren – der freizugebenden Akten schon bekannt sind, weiß man bereits, was zu erwarten ist; so unter anderem eine Reihe sogenannter OPS-Files (Operational Files) zu vielen Akteuren, von denen in meinem Buch zum Thema ausführlich Rede ist, wie William Harvey, David Philips, George Joannides und E.Howard Hunt, der 2004 auf dem Sterbebett noch ein (falsches?) Bekenntnis abgelegt und Namen genannt hatte. Auch über die Aktivitäten von James Jesus Angelton – des paranoiden Chefs der Gegenspionage der CIA – könnte einiges ans Licht kommen. Dass Angelton den angeblichen JFK-Mörder Lee Harvey Oswald schon Jahre vor den Schüssen von Dallas zu Geheimdienstzwecken einsetzte,  hat Jeff Morley in seiner eben erschienen Biographie Angeltons schon dokumentiert. Allein dies sollte ausreichen, das Bild vom einsamen, verwirrten Einzeltäter zu revidieren.

3 Comments

  1. > Die geheimen JFK-Akten (4):
    > Trump will nichts mehr blockieren

    Hä? Politico meldet etwas völlig anderes…

    Conspiracy theorists of the world, get ready for some bad news. Trump administration and other government officials say privately that President Trump is certain to block the release of information from some of the thousands of classified files related to the November 1963 assassination of President John F. Kennedy that are scheduled to be made public in less than a week by the National Archives.
    Mehr… http://www.politico.com/magazine/story/2017/10/20/trump-block-release-jfk-kennedy-assassination-files-documents-215732

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *