Klima und Betrug

Mein Kollege aus dem 3. Jahrtausend Dirk Pohlmann hat die Fakten, Fakes und Manipulationen zur Erderwärmung in einem Vortrag noch einmal sehr gut zusammengefaßt. Und ehe hier wieder IMMER DIESELben Kommentare und emails eintrudeln, unten noch mein Disclaimer zum Thema. Ich schreibe übrigens gerade an einem kleinen “Handbuch für Klimalügner”, das im kommenden Frühjahr erscheinen wird.

Disclaimer: Ich glaube an Einsteins Relativitätstheorie, auch wenn sie wissenschaftlich nicht definitiv bewiesen ist; ich glaube auch an Heisenbergs, Bohrs, Schrödingers, Paulis Quantentheorie auch wenn ihre Paradoxien absurd erscheinen und nicht der Weisheit letzter Schluss sein können; ich glaube auch an Homöopathie, die klassisch physikalisch kaum beweisbar ist, bei mir aber funktioniert hat; ich halte auch viele andere Dinge für richtig und wichtig, die von der “soliden Wissenschaft” als Humbug abgetan werden. Über all das kann man diskutieren. Aber in eine pseudowissenschaftlichen Kontroverse über “CO-2” lasse ich mich nicht mehr hineinziehen: es geht um Öl, Kohle, Artenvernichtung, Bodenzerstörung, Massentierhaltung und dass dieser ganze Dreck unseren Kindern und Enkeln um die Ohren fliegen wird, wenn wir Erwachsene jetzt nichts dagegen tun….

17 Comments

  1. Lieber Herr Bröckers, Herrn Pohlmann werde ich mir bei Ihnen/ Gruppe 42 nicht noch einmal anhören. Den hab ich bei kenfm und Rubikon völlig ausreichend zur Kenntnis genommen und kommentiert.

    Ich vermute deshalb, dass sein Beitrag gründlich gegen diesen wesentlichen Teil Ihres eigenen disclaimers verstoßen wird “Aber in eine pseudowissenschaftlichen Kontroverse über “CO-2” lasse ich mich nicht mehr hineinziehen”

    Diese Kontroverse wird Herr Pohlmann höchstwahrscheinlich wieder kräftig bedienen.

    Wäre es nicht viel sinnvoller, sich darauf zu konzentrieren, was jeder von uns tun kann, um sorgfältiger und schonender mit sich und unserer Erde umzugehen ?

  2. habe mir den Vortrag von Dirk Pohlmann angesehen und denke, das geht in die richtige Richtung: Was vor über 30 Jahren (!) gesellschaftlicher Konsens war, daß die menschengemachte Klimakatastrophe eine nahe Realität ist, das muß man heute laut verkünden! Das ZDF hat nicht “mal irgendwann” eine Sendung mit Hoimar v. Ditfurth gebracht, sondern die Arbeiten des Wissenschaftjournalisten gingen weit in die kritisch gestimmte Gesellschaft hinein, haben mitgeholfen die Umweltbewegung noch stärker zu machen und (leider) die heutigen neoliberalen, Petrodollarbellizierenden GRÜNEN Wendehälse in die Parlamente der BRD zu kriegen.

    Ganz brilliant sind die Vorträge von Pohlmann und Bröckers zum Thema “menschengemachte Umweltkatastrophe” allerdings nocht nicht, sondern müde und lahm! Mit euren neoliberalen Eskapaden über Goethe und Herrhausen müßt ihr aufhören.

  3. Tobias Retlich
    12/12/2019 at 14:58
    “Ganz brilliant sind die Vorträge von Pohlmann und Bröckers zum Thema “menschengemachte Umweltkatastrophe” allerdings noch nicht,
    sondern müde und lahm!”…

    Falls Ihnen da der “Esprit” fehlt und Ihnen Pohlmann-Bröckers
    als zu dröge oder zu fachfremd erscheinen …

    dann hören Sie sich doch mal den Vortrag der Panzer-Uschi an….
    die hat ja die Bundeswehr geschrottet als Friedenssignal…
    und die kämpft seit allerneustem für ein Klima-neutrales Europa
    mit dem europaweiten “Green Deal”
    https://www.youtube.com/watch?v=knOeqvY5NdE

    Alles total 1A-Supi…denn die Uschi nimmt den Bürger mit auf die Reise…die Uschi braucht nämlich erstmal eine Billionen Euro extra…die selbstverständlich Ihnen
    von ihrem Hartz 4- ihrer Rente-Ihren Ersparnissen-Ihrer Pflege solange ungedeckelt “Carbon-Footprint-gerecht” abgezogen werden …bis der “Endsieg” gegen den Klimawandel errungen ist…und das läßt sich immer wieder neu vertagen…bis zum Sankt-Nimmerleinstag.

    Wann der Endsieg nämlich kommt…und wie ein “gerettetes Klima” dann gefälligst überhaupt auszusehen hat… das bestimmt immer noch die herrschende Klasse…
    nicht Sie…nicht ich…der Blogchef nicht oder auch sonst wer…die wir alle absolut REAL nichts zu melden haben… denn…wie soll denn auch sonst bitte schön “Demokratie” überhaupt gehen ? LoL

    Nee…nicht CO2 again….inhärent
    konsitent-logisch sind diese Clips aber

    Green New Deal: Climate Change
    https://www.youtube.com/watch?v=J37j7hBQUJY

    Green New Deal: Impossible
    https://www.youtube.com/watch?v=-sPsYycBGV0

    Green New Deal: Not About Energy
    https://www.youtube.com/watch?v=K6JzH3Rp_uI

    Green New Deal: Money and Jobs
    https://www.youtube.com/watch?v=q2ToVFUjd5U

    Green New Deal: Collateral Damage

  4. gerade deswegen habe ich ein Problem mit der CO2 Hysterie… Denn alle sprechen nur noch von CO2 … keiner von der Umwelt, Plastik, Atommüll, sozialen Verwerfungen, Kriegen usw…. oder Containerschiffen… wenn wir schon ei Co2 sind… oder waldsterben und verdürrung..durch co2 unabhängige dinge… wie atomkraftwerken… co2 als ablenkungsmanöver damit die anderen dinge nicht auf die tagesordnung kommen…

  5. Wem die Vermischung von berechtigter Kritik an Umweltzerstörung und kaum haltbaren Theorien über CO2 und Klimaerwärmung zu dröge ist, sollte sich mal diesen Vortrag von Patrick Moore, einem Greenpeace-Gründer, ansehen. Da sind die wesentlichen Punkte drin:

  6. Gibt es doch noch “Hoffnung”, Paniker und Skeptiker miteinander zu versöhnen?

    Einserseits:
    Eine neue Studie von US-Forschern zeigt, dass die Sonnenstrahlung wegen eines “großen Minimums” in den nächsten Jahrzehnten um bis zu sieben Prozent abnehmen könnte – und es gebe Parallelen zur Kleinen Eiszeit vom 15. bis 19. Jahrhundert. 2021, 2030 oder 2050 – die nächste Kälteperiode komme bestimmt,
    https://www.focus.de/wissen/klima/klimaerwaermung/neue-eiszeit-neue-eiszeit_id_8487796.html (20.02.2018 – an der vorsichtiger gewordenen Sonne ist also nicht Greta schuld, die erst in diesem Jahr ihre zornige “How dare you”-Rede bei der UNO gehalten hat).

    Andererseits (im gleichen Artikel):
    Die Erderwärmung soll davon aber nicht ausgebremst werden – die vom Menschen verursachte globale Erwärmung überwiege inzwischen die zu erwartende Abkühlung. (Wenn das mal stimmt – überzeugte CO2-Produzenten könnten jedenfalls ab jetzt völlige CO2-Neutralität als ökonomisch und ökologisch verantwortungslose Konsumverweigerung anprangern, etwa mit dem Motto: “Vorausschauender wahrer Klimaschutz – mit CO2 der neuen Eiszeit die Stirn bieten”.)

    Zumindest weiterhin noch genug Gesprächsstoff zu den lebenswichtigen Themen vor unserer Haustür: Wetter, Klima und Temperaturen. Wir müssen also noch lange nicht so lästig-langweilige Dinge bekämpfen wie Glyphosat, Bisphenol, Tiermast-Hormone & -Antibiotika, Genfood, die doch so beruhigend unsichtbar sind, wenn wir sie genussvoll vom Teller in unsere Schadstoff-Filter (alias Mägen) befördern.

  7. Solange wir uns das CO2 um die Ohren hauen – über Klimawandel menschgemacht oder nicht hin und her zetern, was übrigens auch auf alle anderen Spaltungen zutrifft, bleiben wir so oder so die Gearschten und man muss nicht lange raten wo in jedem Fall reichlich Profite hinströmen und sich alle Macht konzentriert.

    Wir sollten uns allmählich Gedanken darum machen wie wir so was wie Solidarität hinbekommen und aus der Zerstörung unserer Lebensgrundlage nebst der Zerstörung unserer Menschlichkeit rauskommen.

  8. Die American Meteoroligal Society läd Mitte Januar in der Bostoner Messe zur 22sten (!) Konferenz über “Geplante Und Unbeabsichtigte (!!!) Wettermodifikation” (Conference on Planned and Inadvertent Weather Modification / https://annual.ametsoc.org/index.cfm/2020/programs/conferences-and-symposia/22nd-conference-on-planned-and-inadvertent-weather-modification/)
    Diese Konferenz findet idR alle zwei Jahre statt, d.h. seit +- 40 Jahren!
    Vortragende werden neben Uni-Wissenschaftlern (..Klimaforschern) auch solche aus dem (militärisch-)privaten Sektor sein. Man möge doch mal vom Stand der Dinge Kenntnis nehmen und nicht weiterhin mutwillig ignorieren. Vielleicht kommen wir dann dem Rätsel dieses mittlerweile sehr bedrohlichen, “unbeabsichtigten” Freak-Wetters ein wesentliches Stück näher. Es bedarf nur ein wenig eiskalte Absicht.

    Genetix, Geoengineering und digitale Totalverstrahlung (5G) wären mE schon mal drei der apokalyptischen Reiter.

  9. Lieber Herr Broeckers, Dirk Pohlmann referiert in seinem Vortrag zu Beginn, er würde sich in meteorologischen Zusammenhängen auskennen. Er präsentiert dann verschiedene Versuche, um den Treibhauseffekt nachzuweisen. Diese sind jedoch vollkommen falsch angelegt.
    Er hätte nach Versuchen fahnden müssen, die unabdingbare physikalische Grundtatsachen im Versuchsaufbau berücksichtigen. Hierzu kurz folgende Erklärung: Einstein soll einmal gesagt haben, dass vor allem die thermodynamischen Gesetze der Physik in der Zukunft kaum in Frage gestellt werden können. Und Richard Feinman betonte immer wieder, dass die Physik ihre Gültigkeit nur in den mathematischen Gleichungen erkennen lässt.
    Deshalb muss man von der Thermodynamischen Zustandsgleichung ausgehen, die den Zusammenhang zwischen Volumen, Druck und Temperatur beschreibt, nämlich Druck mal Molvolumen gleich Gaskonstante mal Temperatur. Dies bedeutet, dass man beim Temperaturvergleich angestrahlter Gasvolumen im Versuchsverlauf nicht die Anzahl der CO2 Moleküle durch Zufuhr vergrößern darf, weil schon dadurch die Temperatur zunimmt.
    Die Aussage von Herrn Pohlmann, jeder Physiklehrer könne das mit derartigen Versuchen den Schülern demonstrieren, zeugt von der unzureichenden Kenntnis physikalischer Grundtatsachen in der heutigen Zeit.
    Nun stellt sich aber gleich folgende Frage: Wenn die Temperatur bei konstantem Molvolumen nur noch vom Druck abhängt, weshalb soll dann mehr CO2 zur Temperaturzunahme führen können. Antwort: Die Luft besteht aus mehratomigen Gasen. Deshalb messen wir mit einem Thermometer kein Äquivalent der vollständigen inneren Energie der Luft.
    Niemand kann ernsthaft bestreiten, dass CO2 Moleküle Strahlung im infraroten Spektrum in klar definierten Banden absorbieren kann. Diese Absorption führt z.B. zu Schwingungen innerhalb der CO2 Moleküle, so dass diese wie Antennen wirken. Diese elektromagnetische Energie messen wir aber nicht mit dem Thermometer.
    Aus den aufgezeigten Zusammenhängen kann ich nur empfehlen, den Pohlmann-Klima-Beitrag von der Webseite zu nehmen.

    1. “… nicht die Anzahl der CO2 Moleküle durch Zufuhr vergrößern darf, weil schon dadurch die Temperatur zunimmt.”
      Ob sie es dürfen oder nicht, die CO2-Emittenten vergrößern die Zahl der CO2-Moleküle in der Atmospähre “durch Zufuhr” und verursachen “schon dadurch” eine Temperatur-Zunahme. Das ist ja genau das, was Pohlmann sagt und somit nicht gerade ein Argument gegen ihn.

      “Wenn die Temperatur bei konstantem Molvolumen nur noch vom Druck abhängt…”, dann handelt es sich vermutlich um ein Labor, nicht die Atmosphäre, der Änderung der Zusammensetzung ja als Klimaproblem gilt. Aber eine Theorie der Luftdruck-Schwankungen wäre zur Abwechslung auch auch mal interessant.
      Barometer statt Thermometer – stoppt den Luftdruckwandel!

  10. Sehr geehrter Herr Brökers, wie Sie hier auf Ihrer Webseite schreiben, schreiben sie momentan an einen „Handbuch für Klimalügner“! Wie ideologisch verblendet und verblödet muss man sein um so ein Buch schreiben zu wollen! Wer leugnet denn das wir ein Klima haben? Da halte ich es mit Andras Popp von der Wissensmanufaktur das, dass Klima der Mittelwert der gemessenen Temperaturen auf der Erde ist. Warum sollte denn irgendwer das leugnen? Das Klima gibt es doch genauso auf der Erde wie Menschen, Tiere, Pflanzen und das Wetter. Wer hat Ihnen denn etwas anderes erzählt? Sie wollen doch zu den Guten gehören, wie sie als Buch schreiben. Warum wollen sie etwas daran ändern? Ich halte Herrn Pohlmann und Sie für intelligent genug, sich selbst zu hinterfragen. Warum verweigern sie sich dann den Fakten und faseln mit Pohlmann über den Unsinn mit dem Hockeysick. Schauen sie doch mal in ein Lexikon, so wie ich es auch gemacht habe von 1890 als es noch keine industrielle Revolution gab! Welchen CO2 Gehalt hatten wir da in der Luft? Ja richtig, 0,040%! Und heute? 0,038%! Wo ist das jetzt mehr? Und was hat das mit Klimaleugnung zu tun? Wir brauchen so gute Journalisten in der alternativen Szene wie Sie, die für Julien Asange Bücher schreiben und die wir unterstützen können. Was wir nicht benötigen sind Idioten die dem Mainstream auf dem Leim gehen, ohne selbst die Fakten zu prüfen! Ich empfehle Ihnen und dem ebenso unbelehrbaren Herrn Pohlmann Richtung Arktis zu fahren um zu prüfen ob denn das Eis dort wirklich nicht abtaut wie von Eike beschrieben oder eben nicht! Hat sich das so genannte Klima auf der Erde auch schon mal verändert als es noch keine Menschen, geschweige denn Industrie gab? Könnte es denn sein, dass sich mit er CO2 Abgabe der Gehalt in der Luft gar nicht verändert? Ist das vielleicht auch nur eine indirekte Steuer für Migration und Rüstungsausgaben, wie von den Amis erwartet? Haben wir vielleicht noch viel gefährlichere Giftstoffe in der Luft über die die Industrie nicht spricht? Und warum gibt es ohne Co2 keine Photosynthese? Naja Hauptsache ich habe von der Nato und deren Kriege abgelenkt, von der Sie sich oder vielleicht doch von Herrn Soros ordentlich schmieren lassen! Stimmt nicht? Na dann erzählen Sie doch nicht so einen Blödsinn! Denn sollte dieser Unsinn als Buch auf dem Markt kommen, dann ist das mein erster kritischer Kommentar! Warum? Na zu Recht! Zwei intelligente Menschen die uns etwas anderes weiß machen wollen, als sie eigentlich besser wissen. Angesichts der Tatsache Ihrer Buchankündigung wünsche ich Ihnen schon mal gute Besserung für 2020!
    MfG
    PS: Nicht nur das Sie mit Ihrer Verblendung die alternative Szene spalten, nein sie reißen damit auch ihre gute Arbeit aus der Vergangenheit ein. Für den Schutz der Umwelt bin ich auch, wenn man sich nur den Plastikmüll in den Meeren anschaut! Was wir aber eben nicht brauchen sie solche Hysteriker, die glaube wir würden das Klima leugnen oder solche Vorschläge: Menschenfleisch könnte laut dem schwedischen Verhaltensforscher Professor Magnus Söderlund eine Möglichkeit sein, den Klimawandel zu bekämpfen und den CO2-Ausstoß gering zu halten. Die Toten würden nicht begraben und bekämen erst Recht keine CO2-intensive Feuerbestattung, sondern sie würden stattdessen verspeist.

  11. Ich habe mir den Vortrag von Dirk Pohlmann und seine Kronzeugen genauer angesehen. Es ist ein lehrreicher Vortrag auf einem hohen Niveau, aber im Ergebnis überzeugen mich seine Argumente nicht:
    Wurde der kluge Pohlmann von Muller eingewickelt?
    Den Kurswechel wichtiger US-Multiplikatoren interpretiert er nach meiner Ansicht zu naiv als rein wissenschaftlich motiviert und vernachlässigt die geopolitische Motivlage. Richard A, Muller zum Beispiel ist nicht nur Wissenschaftler, sondern auch eine politische Figur, die gerne Mal mit einem Artikel die 911-Anthrax-Story unterstützt hat, obwohl sie überhaupt nicht in seinen (und meinen) Fachbereich fällt
    Die geopolitische Motivlage könnte eine ganz andere Erklärung für die verschärfte Klima-Kampagne liefern. Dafür gibt es viele Indikatoren.

Leave a Reply to roc Cancel reply

Your email address will not be published.