Repost: Von guten Onkels und bösen Mutanten

Aus aktuellem Anlass  – “Omikron”  – hier nochmals unsere Warnung vor bösen Mutanten vom 11. Februar 2021

 

Als Kinder wurden wir vor „bösen Onkels“ gewarnt, die einen mit Süßigkeiten anlocken, die man aber weder annehmen noch ihnen irgendwohin folgen soll. „Wenn dir so einer begegnet, sag einfach „Nein Danke“ und geh weiter“ hatte mir meine Mutter eingeschärft, nachdem in unserem Städtchen wohl irgendwas in dieser Richtung vorgefallen war. Da sich nie eine Situation mit so einem Onkel ergab, hatte ich die Mahnung auch bald wieder vergessen. Sie fiel mir erst neulich wieder ein, als ich eine TV-Sendung sah, in der „Experten“ über die „gefährlichen Mutationen“ des Sars-Cov-2-Virus sprachen und ich den Eindruck bekam: hier warnen die guten Onkels vor den bösen Mutanten.

Weil Viren die absoluten Weltmeister der Verwandlungen sind, wurden von dem berüchtigten Sars-Cov-2 mittlerweile schon mehr als 1000 Mutationen entdeckt und die Dunkelziffer der unbekannten Mutanten liegt noch sehr viel höher. Da die aus England, Südafrika und Brasilien stammenden neuen Varianten „noch ansteckender“ als das Original sein sollen, sind diese Mutanten jetzt der neueste Joker im „Pandemie“ genannten Testemie-Zirkus.

„Zirkus“, weil über 80% der positiv Getesteten gar nicht krank werden und  99,7 % den Infekt überleben, und „Testemie“, weil diese „Seuche“ ohne die Tests gar nicht weiter aufgefallen und statistisch als neuartige aber durchaus normale Grippewelle durchgelaufen wäre. Das wurde schon im vergangenen Frühjahr klar, als sich herausstellte, dass das „tödliche Virus“ Corona kaum größere Gefahr mit sich bringt als sein Verwandter „Influenza“ und wie dieses fast nur Hochbetagte und Vorerkrankte dahinrafft. Das war auch schon in Regierungskreisen bekannt, wie ein im Mai an die Öffentlichkeit gekommenes Papier der Abteilung „Krisenmanagement“ des Innenministeriums zeigte, das von „Fehlalarm“ sprach und darlegte, dass die überzogenen Corona-Maßnahmen mehr Todesopfer fordern könnten als die Krankheit selbst. Doch statt solche Kritik ernst zu nehmen wurde sie als „Privatmeinung“ eines Querulanten abgetan und der Autor, Oberregierungsrat Stefan Kohn, von seinem Posten entfernt. Stattdessen bestellte das Ministerium, wie jetzt anhand eines umfangreichen E-Mail-Verkehrs bekannt wurde, bei externen „Experten“ – keiner von ihnen war ausgebildeter  Epidemiologe, Infektiologe, Immunologe, Virologe –  ein Gefälligkeitsgutachten mit einer Modellrechnung, die „Maßnahmen präventiver und repressiver Natur“ rechtfertigen kann, wie die „Welt“ berichtet:

„Die Wissenschaftler erarbeiteten dem Schriftverkehr zufolge in nur vier Tagen in enger Abstimmung mit dem Ministerium Inhalte für ein als geheim deklariertes Papier, das in den folgenden Tagen über verschiedene Medien verbreitet wurde.  Darin wurde ein „Worst-Case-Szenario“ berechnet, laut dem in Deutschland mehr als eine Million Menschen am Coronavirus sterben könnten, würde das gesellschaftliche Leben so weitergeführt wie vor der Pandemie.“

Es wurde also Panik bestellt – und von den Leitmedien, denen das „geheime“ Papier dann gesteckt wurde, dankbar abgeholt. Weil die Immunsysteme der Bevölkerung diesem Alarmismus dann aber nicht den Gefallen taten, millionenfach einzuknicken und einfach nicht mehr Menschen sterben wollten als sonst, fragten sich natürlich viele, was das denn für eine „Pandemie“ sein soll. Hier konnte nun die „Testemie“ auftrumpfen und mit täglich neuen Spitzenwerten von „Infizierten“ und „Corona-Toten“ die Panik am Leben halten. Stets mit absoluten Horror-Zahlen, nie mit dem Hinweis, dass es sich bei den „Infizierten“ nur um positiv Getestete und nicht um Kranke handelt und bei den Gestorbenen fast nur um Hochbetagte und Vorerkrankte und nie in Relation zu den normalen Sterberaten und Infektionskrankheiten. Dass der Alarm auf fragwürdigem Zahlenkonfetti und desolater Datenbasis gründet, war schon im letzten März offensichtlich, geändert hat sich daran nichts, eine repräsentative Studie über die reale Verbreitung von Corona liegt bis heute nicht vor und was die tatsächliche Gefährlichkeit des „tödlichen Virus“ betrifft kann man sich nur an die Sterblichkeits-Statistiken halten. Und die geben weder in Deutschland  (und auch nicht  in den USA oder im lockdown-freien  Schweden) wirklich Signifikantes her, auf dessen Basis sich die Fortsetzung drakonischer Maßnahmen (Lockdown, Ausgangssperren, Kontaktverbote etc.) begründen lässt.

Da sich die Prognosen (Millionen Tote, überfüllte Krankenhäuser, fehlende Intensivstationen etc.) seit einem Jahr als falsch erwiesen haben ist es nachvollziehbar, dass sich immer weniger Menschen von den täglichen Horrorzahlen Angst machen lassen und immer mehr den Sinn der Maßnahmen bezweifeln. Eine Pandemie ohne hohe Sterbezahlen ist einfach keine, die Leute fallen vom Glauben ab. Deshalb musste jetzt in der „Kirche der Angst“ ein Scheit nachgelegt werden. Willkommen im Mutanten-Stadl. Willkommen bei den bösen Mutanten, dem „Turbo-Virus“, für den der gute Onkel Lauterbach jetzt alle Grenzen dichtmachen will. Willkommen beim Pandemie-Schwachsinn im Quadrat.

Auf das falsche, technologische Denken, das einen „Krieg gegen Viren“ ausruft, hatte ich im vergangenen Jahr schon öfter hingewiesen (hier und hier oder hier). Mit der militanten Mutanten-Bekämpfung tritt es nun in eine völlig absurde Phase. Gegen die Weltmeister der High-Speed-Mutation mit Schlagbäumen und Grenzregime anzutreten ist nichts anderes als sich gegen den Fußballweltmeister mit einer quer durchs Tor genagelten Dachlatte zu verteidigen und zu hoffen, dass niemand drunter oder drüber schießt. Und gleichzeitig die desinfektionistische Kriegshaltung und den Glauben an die erlösende Wunderwaffe (Impfung) beizubehalten, mit der der “Feind” ein für alle Mal ausgerottet werden kann. Aber das wird niemals passieren, denn es gibt mehr Viren als Sterne am Himmel – allein in einem menschlichen Körper leben etwa 380 Billionen von ihnen – und weil  sich Viren in Windeseile verwandeln können, bräuchte es gegen „böse Mutanten“ jede Woche eine neue Impfung. Angesichts solcher „Süßigkeiten“ halte ich mich dann doch lieber  an den Rat aus der Kindheit:  „Nein danke“ sagen und weiter gehen.

19 Comments

  1. Aufgrund der RNA-Länge des Virus und der üblichen Mutationsrate ergibt sich durch simple Division bereits, dass jeder 3. Virus (mikroskopisch) mutiert. DEN VIRUS scheint es so mutmaßlich gar nicht zu geben, eher existiert sowieso immer ein buntes Gemisch von Mutationen.

    Interessant ist ein Artikel in der “Spektrum der Wissenschaften” vom Dezember 2021 mit dem Titel “Ein raffinierter Krankheitserreger”. Danach wird das Virus nicht in der Zelle komplett reproduziert, sondern “nur” dessen Bestandteile. Der Zusammenbau geschieht dann außerhalb. Und hier liegt die Krux, es erfolgen nicht nur Mutationen mikroskopisch innerhalb des Genoms, sondern das Virus kann auch makroskopisch fehlerhaft oder einfach anders zusammengesetzt werden, ein Vorgang, der Evolutionsbiologen nicht unbekannt ist, wenn große Sprünge erfolgen/erfolgten. Bei der Omikron-Variante scheint es sich aktuell um (auch) eine makroskopische Mutation zu handeln.

  2. Danke für die sachliche Beurteilung. Man könnte noch auf die Irritation der Ärztin Angelique Coetzee hinweisen, die überhaupt nicht verstehen kann, warum plötzlich wieder über all die Schlagbäume fallen, wo doch die Symptome, die sie beobachten konnte weitaus milder sind als bei den vorherigen Varianten.

    Und ansonsten ist das ganze halt eine wunderbare Fortsetzung von dem was vor 20 Jahren mit dem Krieg gegen den terror eingeleitet wurde. Da der Großteil der Bevölkerung schon damals zu dumm war um zu verstehen, das niemals genug Energie in den drei Türmen steckte um im Freien Fall zu kollabieren und gleichzeitig den gesamten Leichtbeton in feinste Staubpartikel zu zerbröseln und stattdessen sich von der Propagandamaschine in eine Angstspirale pressen liess, um immer schön zu nicken, wenn das nächste repressive Gesetz zum Abbau privater Freiheiten verabschiedet wurde, alles natürlich immer nur zum “Schutz” der immer gläseneren Bevölkerung, können die Regierungen weiterhin fröhlich Kontrollgesetzte verabschieden und die lückenlose Massenüberwachung vorantreiben.

    Interessanterweise gibt es aber auch mehr Wissenschaftler die die Stirn runzeln über die teilweise absurden Massnahmen und die Ignoranz gegenüber der Wissenschaft.

    Die Regierungen werden aber auch diese Krise wieder hervorrangend analysieren und daraus lernen. Dank Philip Zelikow

  3. Diese Angst- und Panik-Strategie der tonangebenden Polit-Fearmonger wird mal ein böses Ende nehmen. Und sie funktioniert natürlich nur, weil man die Schäfchen möglichst unwissend hält. Indoktrination und Verblödung gehören als zwei Seiten derselben Medaille strikt zusammen.

    Die Wissenschaft – und zwar die mainstreamige, auf die wir ja hören sollen – macht immerhin (noch) nicht jede bekloppte Polit-Gruselstory mit:

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_89957660/virologe-alexander-kekule-coronavirus-wird-immer-ungefaehrlicher.html

    https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/top-virologen-geimpfte-moeglicherweise-perfekt-immun-kekule-und-drosten-warnen-vor-omikron-panik_id_24468542.html

  4. Wohl dem…der nie eine Nil-Gans beim Kacken beobachtet hat !!!
    Es droht die ” Nil-Gans-Kot-Aerosole”…absolut tödlich !

    Auch die “Nackt-Mullen-Pandemie” ist nicht zu Unterschätzen
    die ist aber ein Spässchen im Vergleich zum “Asteroiden-Einschlag”
    gerade weil der Bruce Willis… und der Chuck Norris… schon in Rente sind .

    Ja….und dann erst der Internet-“Black-out”….die weltweite Strom-Unterbrechung !
    Ich freue mich jetzt schon auf den Bröckers-Blog in Arabisch im Up-Root-Anschluss

    Mehrheit in Deutschland…die wollen Hasch rauchen…nicht die saublöde Shisha-Pfeife
    und die wollen auch den Mattes-JFK-9/11-Covid-Co2-Assange investigative Endlos Loops lauschen…” Unabhängige Untersuchung”…NEU…nach Sharia-Law

    Ich bin da der totale Optimist 🙂

  5. Was will man verlangen, wenn mittlerweile die Hälfte der Bevölkerung dieses Landes einen erneuten Lockdown befürwortet?
    Die Fragen, welche sich mir stellen: Handelt es sich hierbei um Geschädigte, die unter dem Stockholmsyndrom leiden oder gehören alle diese Bürger der neuen Sekte „Die Zeugen Coronas“ an? Deren Anhänger ihrem obersten Guru Mahadma Lauterbach, die Worte regelrecht von den Lippen saugen, auf das er ihnen die ewige Pandemie verspricht. Oder handelt es sich hierbei um ganz ordinäre Masochisten, die darauf abfahren, wenn man sie in Sippenhaft nimmt?
    So mancher fragt sich: Was stimmt mit dieser Gesellschaft nicht? Die Frage ist so nicht ganz richtig formuliert. Vielmehr müsste es heißen: Was stimmt mit unserem Führungspersonal in Exekutive, Legislative, Judikative und vor allem dem der „Vierten Gewalt“ nicht mehr und wieso erkennt das Keiner? Der Kaiser ist nackt!
    E gab immer Versuche, die Geschichte umzuschreiben resp. die Wahrheit zu kaschieren oder umzuformulieren. Aber eine Gleichschaltung von fast allen Print, Tele und Hörmedien in so kurzer Zeit hätte ich nicht für möglich gehalten. Haben die Zuwendungen vom guten Onkel Bill solch’ magische Wirkungen?
    Nicht einmal zurzeit der DDR gab es so ein kollektives Trauma an geistiger Umnachtung. Damals waren die meisten noch soweit bei Verstand, dass sie den von oben verordneten Propagandaschwachsinn richtig einordnen konnten.
    Was momentan abläuft, sprengt da schon Dimensionen. Die Masse lechzt nach mehr! Wenn man hört und liest, was aktuell an Aussagen von „Volksvertretern“ über den Äther geht und täglich sieht, was diese Anrichten? Selbst der „Ethikrat“ hat damit kein Problem? Da fragt man sich, ob wir 2021 haben? Ähnelt es doch immer mehr 1931!
    Ist das, was seit nun gut 20 Monaten um diese “Pandemie” abläuft und möglich war, nicht schon bedenkenswert genug, läuft im Hintergrund, dass “Russische Roulette” unserer Kalten Krieger. Der Ton gegen Russland wird immer rauer, unverfrorener und gefährlicher. Die Berichte unserer Staatsmedien darüber, sind einseitig und immer getreu dem Motto, welches der Blogchef prägte: „Wir sind Guten!“ Nun ist der Russe auch an der bevorstehenden Energieknappheit und der nach oben offenen Preisspirale Schuld! “Er liefert nicht genug und treibt damit die Preise hoch!”, sagt Annalena. Gleichzeitig will sie aber die Pipeline Nord Stream 2 einstellen, mehrere Atom- und Kohlekraftwerke stillegen und die E-Mobilität steigern. Für die Grünen fängt das Thema Strom, erst mit der Steckdose an! Mit dieser Logik passt sie hervorragend in das Bild, welches die Reformen um unser Schulwesen in den letzten Jahrzehnten abgaben.
    Die waren also doch nicht umsonst gewesen und tragen jetzt die Früchte, welche man von den Protagonisten dieser Reform erhofft hatte.Endlich hat man die Bevölkerung, welche man mit Konsum, sinnentleerten Firlefanz und anderen Banalitäten bei Laune halten, welche das selber Denken abgelegt und die man wie Knetmasse in die entsprechende Position formen kann.

    Wie schrieb schon Heinrich Heine: Denk ich an Deutschland in der Nacht!

    1. Die Elite hat mit Sicherheit ihre Manipulationsexperten (Verhaltensforscher, Motivationsanalytiker etc.). Und die wissen: Angst ist als Herrschaftsinstrument sehr effektiv.

      Angst machen lässt sich vor allem mit dem, was NICHT da ist. Es ist die Angst vor der imaginierten Gefahr, vor dem (Un-)Vorstellbaren, die von unserer Phantasie riesengroß aufgeblasen wird.

      Zwei Beispiele: Nachweislich ist die Angst vor (muslimischen) Migranten in ostdeutschen Provinzen, wo es relativ wenige davon gibt, besonders groß. Im Westen wiederum, auch das wurde beobachtet, verfängt die geschürte Angst vor “dem Russen” stärker als im Osten, wo man darüber den Kopf schüttelt.

      Tatsächlich im Umkehrschluss: Man reduziert die Angst vor etwas / vor jemandem dadurch, dass man mit dem Auslöser konfrontiert wird. Psychologen nennen es Konfrontationstherapie. Viren eignen sich also sehr gut als Angstmacher, weil sie innerhalb der unmittelbar sicht- und erfahrbaren Lebensumwelt nicht wahrgenommen werden können und (für den Normalbürger) immer auch phantasiebezogen bleiben.

      Hinzu kommt das vermutlich sehr deutsche Phänomen der Folgsamkeit und Treue ggü. dem Führ…äh…der Obrigkeit, bis in den Untergang und eine übergroße Portion dienstbeflissener Karrierismus. Nicht zufällig kommen kritische Töne meist entweder nur von wenigen Mutigen oder von denen, die ohnehin als Outlaws gelten oder von Pensionären nach dem Ende ihrer Karriere:

      https://archive.md/AMNkw#selection-761.86-761.88

      PS: Der Fluch der bösen Tat besteht natürlich auch hier: Die polit-mediale Klasse kann zwar dank Herrschaftstechniken (hier: Schüren von Todesangst) oppositionelle Teile der Bevölkerung in der öffentlichen Meinung “überwältigen”, marginalisieren und physisch zur Folgsamkeit zwingen. Der Preis dafür ist jedoch weitere Spaltung, Zuspitzung und aufgerissene Gräben. Der tiefe Groll, frustrierte Resignation oder innere Gegnerschaft der “Überwältigten” und “Bezwungenen” sind ja nicht weg, wachsen noch, die geballte Faust in der Tasche.

      Irre hoffentlich, aber: Die Ampel wird es verschärfen. Eine Täuschung, zu glauben, es wird jetzt grün, freiheitlich oder sozial – “Ent-Täuschung” wird schnell folgen. Und wenn die Mittelschicht begreift, dass sie im Schlepptau der Pandemie per Inflation enteignet und härteste Auseinandersetzungen mit Russland (oder China) angebahnt werden, damit das neoliberale Imperium seine immanente Problemlawine auf äußere Feinde ablenken kann…

      Wie wird diese Entwicklung kulminieren? Wird hier fahrlässig die Saat für einen Bürgerkrieg ausgebracht? Wir sehen in den USA, wie schnell das gehen kann.

  6. Zur jüngsten Entsscheidung des Bundesvefassungsgerichts:
    Das Bundesverfassungsgericht hat nicht nur unsere Verfassung, sondern das ganze Land verraten!
    Denn das BVerfG legt für eine angebliche Seuchen-“Gefährdung” doch tatsächlich die “Inzidenzzahlen”(!) zugrunde!
    Die “Inzidenzzahlen” sind jedoch aus DREI Gründen ohne jede Aussagekraft für einen etwaige Pandemie/Seuchen-Zustand in Land oder Region:
    1.) Die Höhe der “Inzidenz”-Zahlen richtet sich danach wie viele “Tests” (dazu gleich) vorgenommen werden. Will eine Regierung hohe Inzidenzzahlen – läßt sie mehr testen. Will sie niedrige – läßt sie weniger testen. Siehe: http://blauerbote.com/2021/11/18/inzidenzzahlen/ :
    Die „Inzidenzen“ hängen im wesentlichen von der Anzahl der durchgeführten Tests ab, da die positiven Testergebnisse nicht in Relation zur Anzahl der Tests gestellt werden.
    Mehr Corona-Tests = Mehr Corona-„Fälle“ bzw. höhere Inzidenzwerte.
    Unabhängig davon, ob die Tests jetzt korrekt sind oder nicht. Durch simple Erhöhung der Anzahl gibt es mehr positive Ergebnisse.
    Beispiel: 1 % bei Test „positiv“:
    Bei 100 Tests: 1 Fall
    Bei 1000 Tests: 10 Fälle
    Bei 10000 Tests: 100 Fälle
    Eine Steigerung der Fallzahlen um das Zehnfache, um das Hundertfache! Die Inzidenzwerte schießen in die Höhe! Obwohl der Anteil der „Positiven“ immer gleich ist. Wir werden alle Sterben!
    Die 100 Fälle bei 10000 Tests ergeben in der Darstellung zudem beispielsweise in einer 200000-Einwohner-Stadt eine Inzidenzzahl von 50, in einer 50000-Einwohner-Stadt eine Inzidenzzahl von 200, da die Darstellung pro 100000 Einwohner erfolgt. In beiden Fällen sind aber 1% „positiv“
    “.

    2,) Sogar die (selbst korrupte) WHO hatte im Januar diesen Jahres verlangt, daß Tests stets den “Ct”-Wert (Zahl der Vervielfältigungs-Zyklen der Probe) angeben müssen. Dies verlangte und verlangt die WHO weil im Jahr zuvor, 2020, festzustellen war, daß Regierungen immer dann wenn sie hohe Inzidenz-Zahlen haben wollten, die Labore mit Ct-Zyklen von bis zu “48” arbeiten ließen (schon über Ct-“24” gibt es jede Menge falsch-“Positive”.
    D h.: Test ohne Angabe des Ct-Wertes sind im Ergebnis nicht überprüfbar (24 cycles? Oder 48 cycles?) und daher auch statistisch nicht verwertbar!

    3.) Verlangt die WHO, daß symptomlose Testpersonen, die einen “positiv” Ergebnis erhalten, nicht als ‘infiziert’ in die Statistik aufgenommen werden dürfen, ehe nicht mit einer ganz neuen Probe ein neuer Test ebenfalls auf “positiv” ausgeht. Der WHO zum trotz werden und wurden solche Zweitprüfungen – abgesehen von einigen Fällen bei Sportlern – praktisch nie durchgeführt!

    Hier der Link zur WHO: https://www.who.int/news/item/20-01-2021-who-information-notice-for-ivd-users-2020-05 .

    Das Richtergremium des BVerfG-Senats hat ohne jeden Zweifel vorsätzlich gehandelt.

  7. Anbei ein exponentiell wachsender Telegram-Kanal (vor drei Tagen ein Abonnent, heute 100k), der scheinbar den richtigen Ton findet:

    https://t.me/jetztwiderstand

    Nicht teilen. Kopieren!!@

    1. Diese Nachricht sendest Du an mind. 10 Menschen Deines Vertrauens weiter. Geimpft oder Ungeimpft. Menschen, die dieses totalitäre Regime und die Lügen satt haben. Menschen, die vor der neuen und nächsten Corona-Mutation keine Angst mehr haben wollen. Menschen, die nicht alle 4 Monate einen Booster haben wollen. Menschen, die die Spaltung der Gesellschaft nicht mehr mitmachen. Willst Du, laut Hr. Spahn, wirklich im gesamten Jahr 2022 im 2G-Modus leben?
    2. Und ja … wir nutzen das Kettenbrief-System. Ganz einfach.
    3. Nutze alle Medien – Telegram, SMS, WhatsApp, Facebook, E-Mail völlig egal – schreiben einfach alle Deine Kontakte an.
    4. Alle melden sich an bei Telegram unter https://t.me/jetztwiderstand
    5. Wir haben keine Zeit mehr, also fang JETZT an.
    6. In Deutschland gibt es noch 20 Millionen Ungeimpfte. Wir vernetzten mind. 10 Millionen Menschen. Das ist das Ziel. Wer jetzt nicht versteht, worum es geht und seinen Arsch nicht hochbekommt, wird es in wenigen Tagen bitter bereuen. Wir haben keine Monate oder Jahre mehr Zeit. Eher Tage und Stunden. 10 Millionen sind unrealistisch? Stimmt, wenn Du nicht anfängst, ist es unrealistisch. Aber ich habe angefangen. Worauf wartest Du?
    7. Wir fangen an uns zu vernetzten. Stein für Stein. Mauer für Mauer. Haus für Haus. Stadt für Stadt.
    8. Wir brauchen Anwälte, Ärzte, Wissenschaftler, Polizisten, Bundeswehrsoldaten, Politiker, Pflegekräfte, Medienleute, Marketing, IT, einfach alles und jeden.
    9. Mit dieser Aktion wird keiner Geld verdienen. Keine Bücher, keine T-Shirts, keine Kaffeebecher. Keine Brillen. Wer wirklich was erreichen will, und zwar JETZT, macht das umsonst. Und zwar völlig umsonst. Denn es geht hier um unsere Zukunft, Deine und meine.
    10. Wir teilen uns zentralisiert gesteuert in Untergruppen nach PLZ auf. 0, 1, 2, usw. auf.
    11. Wir planen gemeinsam für alle PLZ-Untergruppen Aktionen. Alle gleichzeitig, alle gemeinsam.
    12. Wir legen dieses System an die Kette. 10 Millionen Menschen machen an einem Tag eine Strafanzeige. 10 Millionen Menschen versenden jeden Tag 10 Einschreiben mit Rückschein an das System. 10 Millionen Menschen zeigen den Mainstream-Medien jeden Tag Ihre Meinung. 10 Millionen Menschen gehen auf die Straße – jeden Tag. Wir werden agieren, wir reagieren nicht mehr. Wir jagen Hr. Söder aus dem Amt – nicht Hr. Söder uns zur Spritze.
    13. Was hast Du zu verlieren? Deinen Job? Wenn Du ab Januar nicht geimpft bist, wirst Du diesen Job eh verlieren. Wir drehen den Spieß um. JETZT.
    14. Wenn unsere „Gegner“ mit 5 Leuten auftauchen, kommen wir mit 20. Kommen die mit 100, kommen wir mit 400. Wir helfen uns. Wir lassen niemanden im Stich. Wir sind für einander da. EINER FÜR ALLE – ALLE FÜR EINEN.
    15. Stell‘ Dir vor, wir richten ein Spendenkonto ein. 10 Millionen Menschen x 10 Euro = 100 Millionen Euro. Du hast keine 10€? Dann zahle ich für 10 Leute ein und zahle selber 100€. Egal wie viel jeder hat, alles hilft. Und je mehr desto besser. Wir kaufen uns dieses Land zurück. Mit unserem eigenen Geld. Wir betreiben Klagen, wir plakatieren Deutschland, wir kaufen uns ein, wo immer wir es wollen. Und Dank der Inflation sind 10€ in 2 Jahren eh nicht mehr viel wert. Also JETZT handeln.
    16. Ich erwarte von allen großen Telegram-Kanälen, uns zu unterstützen. Reitschuster, Brych, Corona-Ausschuss usw. Die Zeit der Ausschüsse ist vorbei. 80 Folgen „Anhörungen“ reichen. Jetzt ist Zeit für echten Widerstand.

    Ich bitte Dich, ich fordere Dich persönlich auf, mitzumachen. Jeder kann eine Aufgabe übernehmen, jeder steht für jeden ein. Jeder ist für jeden da. Niemand ist alleine.

    UND WIR LASSEN UNS NICHT MEHR BEDROHEN UND NIEMAND WIRD UNS MEHR ANGST MACHEN.

    Ich starte diesen Aufruf, 10 Millionen Menschen in Deutschland zu vernetzen – das ist mein Ziel. Ansonsten hol‘ Dir die Spritze – denn niemand wird Dir helfen. Nicht Reitschuster, nicht Bhakdi, nicht Füllmich. Und auch nicht das Bundesverfassungsgericht.

    Wir helfen uns selber – gemeinsam und zielgerichtet.

  8. Craig Murray wurde aus dem Gefängnis entlassen und hielt gleich eine Rede.
    Es erwähnt auch Julian Assange.
    Aber ich hätte mir gewünscht, daß er auch noch die verschleppten Skripals (Julia und Sergej) erwähnt. Nicht, weil die Skripals dasselbe wären wie Julian, sondern, weil wir die von Regierungen Verschleppten nicht einfach vergessen dürfen. Sonst wird sich dieses Verschleppen immer und immer wiederholen!

  9. Prof. Desmet hat ein neues Interview gegeben. Und ich verstehe jetzt mehr als zuvor. Insbesondere meine Mitmenschen. Ich begreife jetzt auch, warum z. B. der von mir zuvor so sehr geschätzte Kabarettist Volker Pispers (vor einem Jahr) so unverständlich haßerfüllt auf Querdenker und Maßnahmen-Kritiker reagierte.
    Die Ursachen liegen viel tiefer als die Manipulationen und Verschwörungen eines Bill Gates oder Klaus Schwab oder eines Herrn Soros.

    Völlig überzeugend weist Dr. Desmet auf drei Gründe für die derzeitige erlebte Entwicklung zu einer “Massen-Formation”, die alle längst vor der Covid19-Hype vorlagen:
    1.) Mangel an sozialer Einbindung bzw. Mangel an Verbindung mit anderen bzw., fehlen einer emotionalen Bindung an andere im sozialen Raum.
    In Großbritannien gab es eine “Kommission für Einsamkeit” (“in order to investigate ways to reduce loneliness in the United Kingdom”), die in 2017 ihren Report vorlegte (https://en.wikipedia.org/wiki/Jo_Cox_Commission_on_Loneliness). Und die derzeitige Amtsinhaberin des Ministeriums “Minister for Sport and Civil Society” wird im Volksmund durchaus treffend als “Minister of Loneliness.” bezeichnet (s. a.: https://www.gov.uk/government/news/loneliness-minister-its-more-important-than-ever-to-take-action ).

    2.) Von 40 % (ich glaube in Belgien) wird ihre Arbeit als ‘sinnlos’ empfunden: Weitere 20 % empfanden sie als ‘zu wenig sinnvoll’.
    Weltweit fanden nur 13 % ihre Arbeit als sinnvoll (meaningfull ). 63% empfanden sie als sinnlos (meaningless)
    Die daraus resultierende Neigung/Entwicklung hin zu einer “Mass Formation” kann man erst seit den letzten 2 Jahrhunderten beobachten

    3.) “Free floating Anxiety” – was ich übersetze mit ‘Ein grundsätzliches Angstgefühl, das auf nichts Konkretes zurückzuführen ist’.
    Bereits vor der Covid19-Panik litt jeder fünfte (20 %) unter “Anxiety Disorder” (Angst-Störung). Und über die so Erfaßten hinaus gibt es sicherlich noch viel mehr, die nur nicht vom Report erfaßt wurden. Hinzu kommen noch Personen mit “psychologischer Unzufriedenheit” (“psychological discontent”).
    Im Belgien mit 11 Millionen Menschen werden jedes Jahr 300 Millionen Dosen von Antidepressiva verschrieben!

    Ergebnis: Viele empfinden die jetzigen Maßnahmen (Maske, Lockdown, Impfzwang) als ersehnte Einbindung in ein soziales Ganzes.

    Hier das Video (englisch): “Mass Formation & the Psychology of the ‘Pandemic’ ”:

  10. Meine Frau sieht das ganz simple :
    Die Leute haben überwiegend (unter 70 ohne Übergewicht) keine Angst vor dem Virus. Sie machen nur mit, weil es ihnen Vorteile verschafft und das Framing gegen Ungeimpfte Nachteile bringen könnte. Die wenigen, die Angst haben sind aus egoistischen Selbsterhaltungtrieb für härtere Maßnahmen.
    Ich selbst sehe das auch komplizierter – glaube aber das die Regierung nicht anders kann als mitzumachen, da Deutschland und die reichen Länder davon weniger Nachteile haben als die ärmeren Länder. So ist man auch dank den Fortschritten in der Biotechnologie wieder wettbewerbsfähiger.
    Also keep it simple. Es geht nur um den vermeindlichen eigenen Vorteil. Dagegenstellen hilft nicht, sofern man annimmt, dass der Impfstoff harmlos ist und auch hier spielt Angst eine Rolle.

Leave a Reply to Ramatze Cancel reply

Your email address will not be published.