10
Jan, 2011

Kein Kommunismus ist auch keine Lösung!

categories Uncategorized    

Es ist schon toll als Gelegenheits-Kommunist zu beobachten , wie das K-Wort, das die Chefin der Linkspartei in den Mund genommen hat, seit Tagen hochgekocht wird. Eben wieder in der “Tagesschau”:  Beschwörungsrituale und Abwehrzauber. Als ob wir als Weltbösewicht  nicht  längst den Iwan durch den Islam ersetzt hätten muß das alte Gespenst immer noch herhalten, samt  Väterchen Stalin und der “Diktatur des Proletariats” als Horror-Szenario.  Was insofern  auch schon wieder Sinn macht als  von einer “Diktatur des Kapitals” zu sprechen durchaus naheliegend ist, angesichts einer  sog. Finanzkrise, die ja  letzlich nichts anderes ist als ein vom Finanzkapital diktierter Großraub von Steuergeldern.  Eine  (mangels “Proletariat) “Diktatur der anwesenden, arbeitenden, dienstleistenden und  unternehmerischen Bevölkerung” wäre da wahrlich nicht das schlechteste, vermutlich sogar das einzige, was die von Bankster-Gangstern erpressten Gesellschaften noch retten kann, vor dem Absturz in feudale Verhältnisse weltweit.  Generalstreik, Abkopplung des Casinos von der Realwirtschaft,  Geldreform – so fangen wir mal an, und dann schaun wer mal. Klar scheint zu sein: Kein Kommunismus ist auch keine Lösung! Vielleicht müssen wir nur ein neues Wort dafür finden…

Kommentare

55 Kommentare zu “Kein Kommunismus ist auch keine Lösung!”

  1. gabor am 11.01.2011 um 00:19 Uhr 

    Großbankier James Warburg am 17. Februar 1950 vor dem amerikanischen Senatsausschuß für Auswärtige Beziehungen:

    „Wir werden eine Weltregierung haben, ob es uns gefällt oder nicht. Die einzige Frage ist, ob diese Weltregierung durch Zustimmung oder Unterwerfung eingesetzt werden wird”……..

    Wir natürlich :
    Wenn das Dope umsonst ist……Zustimmung logisch!

    Das neue Wort ist längst da und heißt : Kommunitarismus
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kommunitarismus

    Das Beste aus Faschismus und Kommunismus witzig kombiniert…”Gulag mit menschlichem Antlitz”….und keiner merkts………..
    außer vielleicht “arab”, der letzte Blogger, der sich nicht den Hut mit dem Hammer aufzieht….:-)

    A FAN

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  2. rcgf am 11.01.2011 um 00:50 Uhr 

    Geistiger ” Vater” des Kommunitarismus ist :

    Mr. Amitai Etzioni, ein “Oswald Kolle” der Neuen Welt-Ordnung.

    ” Sozial Ingenieure ” seines Typs sind hochgefährliche Schmeichler……..KZ + Gulag = Lessons learned = Der MINDFUCK für den “Gut-Menschen ”

    http://www.youtube.com/watch?v=SyQulLWv_4g&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=K6IiG2k–dA&playnext=1&list=PLA0DB554EA5A4FCDB&index=37

    How To Brainwash A Nation
    Der Mann weiß, von was er redet…”Gut-Menschen” sollten da mal zuhören !
    http://www.youtube.com/watch?v=zeMZGGQ0ERk

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  3. rockme am 11.01.2011 um 12:36 Uhr 

    “Seeking a Path NOT included in the Dialectics”

    Eine zentrale Globalisierungsgegnerin ist bekanntlich : Naomi Klein
    http://de.wikipedia.org/wiki/Naomi_Klein

    Eine zentrale Kritikerin des Kommunitarismus ist:
    Niki Raapana
    http://nikiraapana.blogspot.com
    http://www.youtube.com/watch?v=bPW5rC-chDU&feature=related

    Schon finster, was sich da für Abgründe auftun
    http://www.youtube.com/watch?v=IsQ3K0DZDh8&feature=related

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  4. arab am 11.01.2011 um 14:23 Uhr 

    Kommunismus ist noch zu wenig. Das Konzept muss noch weiter gehen, als Marx vorgeschlagen. Sonst werden alle fett, krank und dumm.

    Amis haben es auf Papier gebracht, warum es notwendig ist, dass die Menschen in Gleichheit leben:
    http://www.amazon.de/Gleichheit-ist-Gl%C3%BCck-gerechte-Gesellschaften/dp/3942048094/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1294751890&sr=8-1

    wir sind soziale Tiere und werden sonst krank. So einfach ist das. Fairnis, Gerechtigkeit und Verhältnismäßigkeit sind uns in die Gene gelegt.

    das Thema ist aber natürlich zu umfangreich und kompliziert, um das mit den Hirnis in diesem Blog zu diskutieren.

    Viel wichtiger ist, was BröckBrain The Messias und die Hirnlos-Gemeinde von der Wahl Messis (FC Barcelona) zum besten Fussballer 2010 hält!?

    hätte soch eher Xavi werden sollen, oder nicht?

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  5. rockon am 11.01.2011 um 17:23 Uhr 

    @arab
    “Freiheit, Gleichheit,Brüderlichkeit”……JA, aber doch nur für UNS…..Die 90% Restmenschheit wird ausgerottet…………
    So isses………Fußballer des Jahres bleibst Du,arab…..der Mann mit den meisten Eigentoren :-)

    Kommunismus ist NICHT die Erhebung der geknechteten Massen gegen das Kapital,sondern ein Weg der Hochfinanz die Massen noch besser zu knechten, indem man denen den falschen Schuldigen (Kapital) ins Schaufenster stellt.
    Faschismus genau so ( Die Juden sind schuld)

    Beide Systeme wurden von denselben Leuten finanziert und dann Kontrolliert zum Einsturz gebracht, als die Kasse gestimmt hat und die Eigentumsverhältnisse global in ihrem Sinn umgekrempelt waren………….Vorläufig !

    Die “Nazis” haben den 2. Weltkrieg nicht verloren….die sind nur Hitler losgeworden
    Menschenleben zählten und zählen da NULL.

    Wenn Du die Birne noch jemals Dope-frei kriegen solltest, zieh Dir mal diese Movies rein…..und dann rauch den doppelten Bong für Deine weitere Inspiration.

    http://www.youtube.com/watch?v=G7J3bpA_fKo
    http://www.youtube.com/watch?v=qkHuIWa0SW4&feature=related
    http://www.wissensmanufaktur.net

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  6. Rheinbogen am 11.01.2011 um 18:37 Uhr 

    Das Problem an der ganzen Diskussion ist, dass ein Großteil der Bevölkerung und auch erschreckend viele Journalisten Begriffe wie “Kommunismus” und “Diktatur” in einen Topf werfen. Das eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun. Kommunismus ist ein Gesellschaftssystem, das in seinem Wesen viel demokratischer ist als das Gegenmodell, weil es (zumindest in der Theorie) der großen Mehrheit Rechnung trägt und nicht einigen wenigen Reichen. Es spielt letztlich aber keine Rolle, ob ein Diktator das System ordnet und überwacht oder das Volk und seine Vertreter. Kommunismus ist ein Entwurf für ein System, das in Ansätzen längst übernommen wurde (französische Revolution, Gleichstellung der Geschlechter u.a.m.), ohne dass man sich dessen immer so ganz bewusst wäre, dessen konsequente Umsetzung im Ganzen aber noch nirgendwo und zu keiner Zeit stattgefunden hat. Eine gute Idee alleine genügt eben nicht, wenn sie sich nicht umsetzen lässt oder sie gar nicht ernsthaft umgesetzt werden soll. Ob ein Kommunismus, der den Namen wirklich verdient, überhaupt funktionieren kann, weiß kein Mensch.

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  7. rockon am 11.01.2011 um 20:22 Uhr 

    @Rheinbogen…….vielleicht besteht ja ein grundsätzliche Dilemma eben darin, überhaupt eine “bessere” Welt zu wollen…..hat sich ja in der Praxis IMMER ins Gegenteil verkehrt. Auf der sicheren Seite wären dann eher diejenigen,die ganz BEWUßT eine ” schlechtere” Welt anstreben…..Nicht aus Profit-oder Machtgründen ( Sind nur Tools ) sondern in Erfüllung biblischer Prophetien.

    Interessantes Interview jedenfalls :
    Interview mit Wolfgang Eggert
    siehe auch http://www.amazon.de
    http://endzeitbotschaft.blogspot.com/2010/12/interview-mit-wolfgang-eggert.html

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  8. Mini Nuke am 11.01.2011 um 22:45 Uhr 

    Wo haben Sie denn Ihre Tantiemen angelegt? Unter dem Kopfkissen? Oder doch bei der Bank?

    M.N.

    p.s. Wo ist Jörg? Er wird doch am Ende nicht die selbe Person wie der verrückte Amokläufer von Arizona sein?

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  9. gabogirao am 12.01.2011 um 00:30 Uhr 

    Kommunismus kann ja auch bedeuten:
    Zur gleichen Zeit sterben

    Die Ukraine unter Stalin hat’s vorgemacht
    http://www.youtube.com/watch?v=8rE2_bnPFeM

    Geschichte wiederholt sich bekanntlich
    http://www.activistpost.com/2011/01/7-reasons-food-shortages-will-become.html

    “So oder so, die Welt wird rot”—– W.Biermann

    Ob der jetzt so bezeichnend schweigsame Barde den
    “besonderen Saft” gemeint hat, der sich aus den “Ausbeutern” oder aus den ” Unterdrückten” ergießt, oder ob ihm das “richtig justierte” Paradies der Werktätigen vorschwebte, einfach mal anfragen: http://www.wolf-biermann.de

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  10. Jörg am 12.01.2011 um 12:39 Uhr 

    Jetzt geht doch unser blog-Chef gleich los auf die Frage, welche Staatswirtschaft (Volkswirtschaft)? Das kann man aber nicht. Erst muß man klären, was der “Staat” bzw. eine “Gemeinschaft” überhaupt ist. …. erst danach kann man sich die Frage stellen: ‘Welche Art von Staatswirtschaft?’

    1.) Nachdem der Liberalismus sich als das erwiesen hat, was er immer war, nämlich: kriminell-mafiotisch, zersetzend, staatsfeindlich, menschenverachtend, ausbeuterisch, will unser blog-Chef nun Zuflucht nehmen zum Kommunismus/Sozialismus. Aber der ist doch nur der Zwillingsbruder des Liberalismus! Ob man von den “oberen Zahntausend” spricht, wie im Liberalismus, oder ob man es “Nomenklatura” nennt, wie im Kommunismus – ist doch völlig egal!
    Oder ob erst die Staatskasse enteignet wird … und dann das Privatvermögen – wie im Liberalismus; oder ob zuerst das Privatvermögen enteignet wird … und erst dann die Staatskasse, wie im Kommunismus – ist doch völlig egal!
    Das sind Zwillingsbrüder!

    2.) Es gibt aber einen DRITTEN Weg. Um das zu erkennen, muß man aber an die Wurzel aller Überlegung gehen und die Frage klären: Was ist den ‘der Staat’ bzw. die ‘Gemeinschaft’?

    Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Grundlage jedes echten Staates ist die “Anarchie”. “Anarchie” heißt: “Befreiung von Herrschaft”. Mit anderen Worten: Grundlage eines jeden wirklichen Staates ist die “Freiheit”!
    Nun denkt jeder natürlich an die chaotischen pariser “Anarchisten” die Mitte des 19. Jahrh. Bomben in pariser Cafés warfen (daß die womöglich vom pariser Polizeichef längst mit “Verena Becker(s)” unterminiert waren um z. B. um einen lästigen Staatsanwalt Buback loszuwerden, hat man ohnehin anzunehmen). Oder diese konfusen (und m. E. – längst ebenfalls unterminierten) spanischen Anarchisten der 1930er Jahre.

    Aber “Anarchie” hat nichts mit desorganisiert sein zu tun. Es hat auch nichts damit zu tun (wie bei den spanischen “Anarchisten”) seinen “Emotionen” – bis zur Ermordung einer mißliebigen Person – freien Lauf zu lassen.

    Vielmehr ist jeder Gemeinschaft die Befreiung von Herrschaft nur wohlorganisiert möglich. Bestes Beispiel ist für mich das Preußen Friedrich-Wilhelm I. und seines Sohnes Friedrich des Großen.

    Was sind das denn für ‘Herrscher’, von denen sich eine Gemeinschaft befreien will? Da ist zunächst der HUNGER. Schon die alten Sumerer versäumten es nicht Getreidespeicher für magere Jahre anzulegen. Auch die steinzeitlichen Jäger (die fast nur Fleisch aßen) organisierten sich selbstverständlich für die Jagd. Auch die Nordseebauern wollten sich bereits seit dem frühen Mittelalter vom Terror der Nordsee befreien. Denn die Zerstörung ihrer Ernte durch eine Sturmflut konnte ganze Dörfer auslöschen (spätestens durch die Vernichtung der lebensnotwendigen Ernte wurde Familien ausgerottet). So daß man sich organisierte und Deiche errichtete und diese dann auch fachmännisch unterhielt.
    Und dann kommen noch weiter Herrscher, denn man sich entledigen will dazu: Fremde, räuberische Überfälle, Krankheiten, Korruption, Verbrechen, Mord & Totschlag, Einschränkung der Meinungsfreiheit/Überwachung usw.

    Michael Bakunin zu den Kommunisten und ihrer “Nomenklatura” in “Staat und Anarchie” Rn. 280:
    “Aber die Auserwählten werden glühend überzeugte, und dadurch gelehrte Sozialisten sein. Die Ausdrücke “wissenschaftlicher Sozialist” und “wissenschaftlicher Sozialismus”, die unaufhörlich in den Schriften des Lassalle-Anhänger und Marxisten wiederkehren, beweisen durch sich selbst, daß der sogenannte Volks-Staat nichts anderes sein wird als die despotische Regierung der proletarischen Massen durch eine neue und sehr beschränkte Aristokratie von wahren und vorgegebenen Wissenschaftlern. Das Volk, eben keine Wissenschaftler, wird von Regierungssorgen vollkommen frei und ganz und gar in die Herde der Regierten integriert sein.
    SCHÖNE BEFREIUNG!”

    Die einzige akzeptabel Staatwirtschaft, ist m. E. der preußische Merkantilismus (nicht der französische, englische, niederländische). In unserer Zeit wäre Vorbild für diesen z. B. das Schweden Olof Palmes.

    3.) Näheres zur Auseinandersetzung über die Staatswirtschaft:
    a) Gegen die Liberalen: Siehe meinen Kommentar auf http://www.burks.de/burksblog/2010/06/17/angst-vor-dem-absturz . Dort unter: “Jörg am Juni 19th, 2010 8:02 am” oder einfach das Suchwort “Staatswirtschaft” in den Browser eingeben und hinspringen!
    b) Gegen die Kommunisten: http://www.medienanalyse-international.de/laforousseau.html

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  11. Jörg am 12.01.2011 um 12:44 Uhr 

    Korrektur: Bakunis Buch heißt: “Staatlichkeit und Anarchie”

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  12. arab am 12.01.2011 um 13:28 Uhr 

    Herrlich:
    “vielleicht besteht ja ein grundsätzliche Dilemma eben darin, überhaupt eine “bessere” Welt zu wollen…..hat sich ja in der Praxis IMMER ins Gegenteil verkehrt.”

    Lösung:

    “Genau das gegenteil wollen, das mit das Gute eintritt. Also genau das machen, was das NeonKlo vorschlägt.” == Alles wird gut!

    Jörg ist eindeutig der Amok-Typ. keine Frage.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  13. hzgu am 12.01.2011 um 16:13 Uhr 

    @jörg
    “In unserer Zeit wäre Vorbild für diesen z. B. das Schweden Olof Palmes”……….????????????

    Schweden hat ja gute Weiber,ist aber der
    der ULTIMATIVE Überwachungsstaat und alle seine Bewohner sind Topf-Gucker und mausgrau angespasste Untertanen, die ALLES gut finden was nach Orwell klingt.

    “Wer Bares besitzt, hat etwas zu verbergen”.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,697191,00.html

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,560637,00.html

    Unterschied zwischen Kapitalismus und Kommunismus ?
    “Im Kapitalismus wird der Mensch durch den Menschen unterdrückt…..und im Kommunismus ist es genau umgekehrt”…. Chance auf Änderung = Null

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  14. Jörg am 12.01.2011 um 17:57 Uhr 

    Warum soll man sich überhaupt Gedanken darüber machen, welche Form der Staatswirtschaft eine Bürgergemeinschaft wählen sollte?
    Man sollte sich aus dem selben Grund Gedanken darüber machen, aus dem die Menschen sich vor Jahrtausenden dem Faktum “Der Stärke hat Recht” entgegenstellten und Gesetze schufen. Der Grund für diesen Schritt war durchaus nicht ‘Gerechtigkeit’. Wäre Gerechtigkeit das Ziel gewesen, hätte man sich auch gegen die ‘Schönen’ gewandt. Denn Schönheit war schon immer begehrt wie auch mächtig – sowohl bei Männern wie bei Frauen. Und Schönheit ist überaus ungerecht verteilt (arab, hier ist Deine Gelegenheit zu einem kleinen Scherz!). Da man die Häßlichen nun mal nicht schön machen kann, hätte man also fordern müssen, die Schönen häßlicher zu machen. Aber meines Wissens wurde in keiner Bürgerschaft je eine solche Forderung erhoben.
    Ziel der Einführung von Gesetzen war also nicht GERECHTIGKEIT, sondern die FREIHEIT. Wenn also in einer Urhorde der Muskelprotz den anderen Mitgliedern die Fische, das Wild, die gesammelten Beeren unter Prügeln wegnahm, dann wollten die anderen eben von dieser Unterdrückung durch größere Körperkraft “frei” sein.

    Zur Bildung des ‘Staates’ kam es ebenfalls aus Gründen der ‘Freiheit’, wie ich bereits oben (Jörg am 12.01.2011 um 12:39 Uhr ) ausführte. Dort vergaß ich allerdings den Wunsch nach Freiheit von Krankheit und Gebrechlichkeit. Ja, selbstredend soll der Staat auch über einen Gesundheitsapparat (Ärzte, Krankenhäuser, etc.) verfügen.

    Engen wir nun unseren Blick ein auf das Unterkapitel ‘staatliches Wirtschaftssystem’, so können wir unschwer feststellen, daß der Liberalismus nichts weiter ist als der Rückfall in “der Stärkere hat Recht”. Sogar wenn das ‘Eigentum’ den Liberalen so viel gilt: Heute wie auch historisch hat keine Ideologie dermaßen Eigentum geraubt und geplündert wie gerade der Liberalismus.

    Dies ist ja auch der Grund für Mathias Bröckers Äußerung: “Eine (mangels “Proletariat) “Diktatur der anwesenden, arbeitenden, dienstleistenden und unternehmerischen Bevölkerung” wäre da wahrlich nicht das schlechteste, vermutlich sogar das einzige, was die von Bankster-Gangstern erpressten Gesellschaften noch retten kann, vor dem Absturz in feudale Verhältnisse weltweit.”

    Ich wiederspreche Mathias Bröckers allerdings, wenn er gleich wieder nach einer “Diktatur” ruft, sobald er einen erhebliche Mißstand entdeckt. Den Ruf nach “Adolf” (“Hitler hätte mit solchen Typen sofort aufgeräumt” oder “nicht a l l e s war schlecht unter Adolf”) hörte ich noch vor ein paar Jahrzehnten ganz oft – und das waren zumeist durchaus keine Nazis.

    Und eine Diktatur widerspricht doch auch dem allein gerechtfertigten Staatsprinzip “Freiheit”!
    Außerdem: Wenn mein Wagen liegen bleibt, rufe ich doch auch nicht gleich nach einer Diktatur, sondern ich gucke nach, wo das Problem steckt, und löse dann dieses Problem (ggf. mit Handy und einer Autowerkstatt). Soviel Disziplin sollten wir auch haben wenn unser Staat liegengeblieben ist. Also – nicht gleich nach Diktatur rufen!
    Abgesehen davon: Wie sollen denn diese Dödels, die uns umgeben und die sich doch für Demokraten (“Volksherrscher”) halten – und nun eigentlich “herrschen” sollten, aber sich noch nicht mal informieren, sondern “BILD” kaufen und Tagesschau ansehen, und auch nicht herrschen, sondern sich MerkelSteinmeier & Co sofort unterwerfen – wie sollen die denn ordentliche Diktatoren werden können???

    Was ist denn bei uns passiert? Die Liberalen von der SPD (Schröder) den GRÜNEN, der CDU/CSU und der FDP haben uns Bürger enteignet! Sie haben unseren staatlichen Markt, der die Haupteinkunftsquelle des Staates ist, einfach weggenommen und verschenkt. Sie würden am liebsten auch allen Kommunen deren Einrichtungen wegnehmen und verschenken. Die Übernahme der DDR war eine einzige Enteignungs- und Verschenkungsaktion!

    Was ist “Der Markt” oder die “Marktwirtschaft”?
    Der “Markt” ist die Haupteinnahmequellen der Bürgerschaft. Mitnichten ist dies die Erbschaftsteuer wie die LINKE und auch die SPD uns glauben machen wollen (oder gar: Das Belangen der Steuerflüchtlinge). Und mit der fortschreitenden Automation wird in absehbarer Zeit auch die Lohnsteuer erheblich an Bedeutung verlieren.
    Wer auf unserem Markt Waren oder Dienste anbietet oder abnimmt sollte dafür (hohe) Gebühren oder Steuern zahlen (und nicht steuerbefreit werden, wie die Versicherer und Banken schon seit Jahren!). Und diese Einnahmen des Staates werden später auf die Bürger verteilt. Nur so können wir auch endlich erreichen, daß der Automationsvorteil endlich an die BÜRGER weitergereicht wird – und nicht an die Konzerne.

    Daß das Vorstehende keine Theorie ist, zeigt uns die m. E. vorbildliche Staatswirtschaft im Schweden der 1950ger, 1860ger und 1970ger Jahre. Trotz eines bedauerlich kleinen Marktes von nur etwas mehr als 7 Millionen Einwohnern erzielten die Schweden damals das höchste Bruttosozialprodukt in ganz Europa.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  15. rockon am 13.01.2011 um 00:05 Uhr 

    @all

    Kein Kommunismus ist auch keine Lösung……

    Wie wär’s mit der Abschaffung von Nation, Ehe und Familie und……….der Geschlechtszugehörigkeit.

    Denn DAS ist noch nicht mal dem Genossen Stalin eingefallen. Die “Finanzmarktregulierung” unterhalb der Gürtellinie…..Die Neue Weltordnung der Sexualität..The NWO of Pussie and Dick.

    Du lache ?…..Guckst Du Video, Alter

    Von Transen, Crossdressern, She-Males im ZK der UDSSR ist zumindest bislang nichts bekannt…….
    …………..viel investigative Arbeit wartet da auf Sie, Herr Bröki :-)

    EU-Politbüro Vorsitzender Herman van Rompuy wirkt hingegen im Direkt-Vergleich zu den alten Sowjet-Betonköpfen schon eher wie ein ( Pardon!) “Freund von Anal-Kugeln”…..als lebendes Template des EU-Agendapunktes: Gender Streaming

    http://www.youtube.com/watch?v=bypLwI5AQvY

    Die Punkte :

    Erstmal werden die Begriffe Mutter und Vater abgeschafft.

    http://www.youtube.com/watch?v=jPJbHpfGqsE&feature=related

    Dann kommt: Das Gender Main-Streaming

    http://www.youtube.com/watch?v=9z73RM5yuHc
    Gender Mainstreaming – Menschen Experiment [1/6]

    Und dann kommt ganz sicher :

    “Was ?…..Du rauche kein Hasch?………Macht 350 Euro Bußgeld”…….Schöne Neue Kommi-Welt

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6ne_neue_Welt

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  16. arab am 13.01.2011 um 15:08 Uhr 

    Jörg. Deine Pillen!!!

    und hör auf so einen Schwachsinn zu schreiben. Du beleidigst die Buschstaben und den Speicherplatz.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  17. Rheinbogen am 13.01.2011 um 18:23 Uhr 

    “…und hör auf so einen Schwachsinn zu schreiben….”

    Na, das sagt ja gerade der Richtige. Zitat arab (mit allen Fehlern):
    “Lösung: Genau das gegenteil wollen, das mit das Gute eintritt. Also genau das machen, was das NeonKlo vorschlägt. == Alles wird gut!”

    Genau. Und deshalb haben wir heutzutage auch gar keine Kriege mehr, alles ist gerecht, es gibt keine Armen oder Hungernden, keine Ausbeutung, nur schöne neue Welt. Sogar das Wetter ist besser, auch in Australien. Alles ist gut. Weiter so! Irgendwelche neuen Ansätze, Denkweisen oder gar Lösungen werden nicht benötigt. Den Göttern sei’s gedankt!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  18. Rheinbogen am 13.01.2011 um 18:32 Uhr 

    @ rockon:

    “Wie wär’s mit der Abschaffung von Nation, Ehe und Familie und……….der Geschlechtszugehörigkeit.”

    Nation – ja, warum nicht?

    Ehe – im religiösen Sinne – gerne, jederzeit, aber klassenlose Gesellschaft heißt nicht, dass sich Menschen nicht in vielfältigen Formen zusammentun können, sondern es heißt viel mehr, dass jeder im Prinzip mit jedem kann und darf, sofern beide damit einverstanden sind. Und wenn eine Heirat gewünscht ist, dann spricht überhaupt nichts dagegen. Thema verfehlt!

    Familie – wie das denn? Thema verfehlt. Freunde kann man sich aussuchen, Familie nicht.

    Geschlechtszugehörigkeit – wenn jemand geschlechtslos oder sonst irgendwas sein will, von mir aus, aber auch hier Thema verfehlt, denn es geht nicht um die Abschaffung der Geschlechter, sondern deren Gleichstellung. Dazu gehören dann auch Transen etc. – nicht Vorlieben sollen abgeschafft werden, sondern Ungleichbehandlungen, Vorurteile, Diskriminierung & Co.

    Aber du hast einen wichtigen Punkt für die Abschaffungsliste dafür vergessen: Die Religion. Jedenfalls die öffentliche, vielerorts staatliche, aber auch diejenige, welche eine “christlich-jüdische” Tradition beschwört (und gar keine ist, denn die wesentlichen westlichen Werte mussten gegen den Katholizismus erkämpft werden und sind keine Errungenschaft von diesem). Private Religiosität – wenn’s sein muss, von mir aus. Insgesamt ist Religion aber von Übel – schon immer gewesen. Sie ist der Hauptgrund für alles Elend auf der Welt.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  19. rockon am 13.01.2011 um 21:23 Uhr 

    @Rheinbogen……..gebe Dir ja vollauf Recht….Gleichbehandlung ist wünschens- und begrüßenswert !!………..Mir ging es aber um die
    Hidden Agenda, die mit supra-staatlichem ZWANG u.a.Gleichbehandlung durchgesetzen will, also um etwas,was nicht aus der moralischen Kultur des einzelnen Menschen hervorgeht……..

    Und da wirds dann bekannt finster, getreu dem Spruch : “I saw the Evil behind, what I thought to be an honest Adventure ”
    Aaron Russo (RIP) im Gespräch mit Nick Rockefeller Quelle : youtube

    “Erst locken Sie Dich auf die Honigspur und dann reißen Sie Die beim Ficken die Eier von hinten weg” Zitat: Johann-Wolfgang von Goethe :-)

    MERKE : “WE ARE LIVING IN A POLITICAL WORLD WERE LOVE DOES NOT HAVE ANY PLACE” Bob Dylan

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  20. gabogirao am 13.01.2011 um 22:22 Uhr 

    Das Traurige bei den allermeisten Blog-Teilnehmern ist :

    Jeder will nur SEINE EIGENE Philosophie verzapfen

    Dabei liegt doch ALLES offen zu Tage:

    “Je länger ich die Verhätnisse in Politik, Wirtschaft,Medizin, Justiz, Finanzwelt recherchiert habe,( Über 50 Jahre ! )desto einfacher wurde es………Es sind überall dieselben Monopole…mit immer der gleichen Gruppe von Leuten als Drahzieher ”

    Der Mann, der nie widerlegt wurde.

    Eustace Mullins: Money & The Conspiracy of Evil
    http://wideeyecinema.com/?p=788

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  21. arab am 14.01.2011 um 13:01 Uhr 

    @Rollbirne

    das war die Lösung für Rocks behindertes Probelm.
    Checkst ja gar nichts, sobald man das Hirn benutzen muss. Ist schon blöd, wenn man nicht mal ironie schnallt.

    trauriger Typ.

    @gabogülle

    ich bin nur hier, um über euch zu lachen. Meine Theorie: “Dummee Idioten merken nicht, wie dumm sie sind, wie auch?”

    und genau das wird hier immer wieder bewiesen. Sehe Jörg, Rock, Brain, dich und die anderen “möchte gern Gutmenschen”, die nur ihre Einfälltigkeit hinter einer Welt verstecken suchen, die es nicht gibt. Einfach mal was schlimmeres suchen, als die eigene Dummheit. Ist in eurem Fall natürlich nicht einfach. Die Einfälltigkeit ist so heftig, dass nur eine heftige Weltverschwörungs-NeoKon-Drahtzieher-Ami-Juden-Trallala-Gedödel-Nummer euch von eurem Behindertentum ablenken kann. Und das auch nicht allzu effektiv.

    das Abschaffen bei euch immer sehr beliebt ist, zeigt, wie ihr Probleme versucht zu lösen. Sehr menschlicher Style! haben vor euch auch schon viele versucht. Zum Glück haben Leute wie ihr nicht viel zu melden in freien Gesellschaften. Dafür seit ihr einfach zu dämlich. Früher hättet ihr es hier oder drüben viel besser gehabt. Schade für euch. Kommt etwas zu spät. da hättet ihr echt gepunktet.

    Dafür, das ihr so viele auf dem Planeten seid, ist alles unfassbar gut. Stellt euch mal vor, es gäbe mehr von euch. Oder ihr hättet echt was zu melden. Das wäre übel.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  22. Jörg am 14.01.2011 um 18:35 Uhr 

    Paßt zwar nicht zum Thema – ist aber hochaktuell: Die Rekonstruktion des “Absturz der polnischen Präsidentenmaschine bei Smolensk”:
    http://de.rian.ru/video/20110113/258077630.html

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  23. pecas am 14.01.2011 um 21:12 Uhr 

    “European Community” … in einer multipolaren Welt?
    Wir dürfen nur das Feld nicht den Nationalisten (“European Nation”) überlassen.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  24. gabor am 14.01.2011 um 23:46 Uhr 

    @arab….Du machst Fortschritte: Charmante Ansprache,bestechende Logik,eleganter Schreibstil.
    Deine Geschwister sind noch nicht so weit
    http://www.youtube.com/watch?v=RXPt1dTuJqA&feature=related

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  25. nbh am 15.01.2011 um 12:13 Uhr 

    Paßt zwar nicht zum Thema – ist aber hochaktuell:
    ” Absturz der Diskussionskultur bei Bröckers”
    Weniger Polemik und mehr themenbezogene Qualitätsbeiträge wären gut.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  26. Jörg am 16.01.2011 um 11:54 Uhr 

    @nbh am 15.01.2011 um 12:13 Uhr
    Nein, nein nbh: Hier gibt’s keinen ”Absturz der Diskussionskultur bei Bröckers”. Hier geistern zwar Trolle rum. Aber irgendwo müssen ja die hunderte von Millionen Dollar bleiben, die Israel und die USA jährlich für Meinungsmache und Unterminierung des Internets ausgeben. Sympathischer Weise erfahren wir dies ja wenigstens noch von Israel und den USA. Was die DEUTSCHE Gestapo so jährlich für Trolle ausgibt, erfährt man ja nirgendwo.

    Nehmen wir mal jetzt mal diesen user “arab”. Schon sein – die echten Araber verunglimpfender – nick sagt woher er Wind bei “arab” weht.
    Aber für die israelischen, die US- und die deutschen “Dienste” gilt ja das, was immer gilt: GUTES PERSONAL ist nur sehr SCHWER zu kriegen!

    Wenn ich der Troll arab wäre, hätte ich doch längst zum kommentiert:
    “Jörg. Deine Pillen!!! und hör auf so einen Schwachsinn zu schreiben. Du beleidigst die Buchstaben und den Speicherplatz. Wenn Du im Beitrag ‘Jörg am 12.01.2011 um 12:39 Uhr’ uns das Preußen von Friedrich Wilhelm I. und Fritze als praktisch ‘anarchistischen’ Staat verkaufen willst, dann ist das doch schon direkt psychiatrisch relevant!!! Ich glaub jetzt brauche ich auch ein paar von Deinen Pillen – sonst krieg ich noch Kopfschmerzen! Im damaligen Preußen gab es tausende und abertausende von Leibeigenen, die unter armseligen Verhältnissen und unter der Knute der Junker bzw. Großgrundbesitzer leben mußten. DAS soll Anarchie (=”Freiheit von Herrschaft”) seine?????????!!!!!!! SCHÖNE FREIHEIT!!!”
    (Troll-Ende)

    Aber, wie gesagt, gutes Personal war schon immer schwer zu finden.

    Jetzt zu was anderem. Wenn oben bei ‘ Jörg am 12.01.2011 um 17:57 Uhr ‘ gesagt wurde: “Die Übernahme der DDR war eine einzige Enteignungs- und Verschenkungsaktion!” dann können wir heute in der jungeWelt lesen, daß die Enteignung der Ostdeutschen munter weitergeht:
    http://www.jungewelt.de/2011/01-15/045.php

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  27. Jörg am 16.01.2011 um 16:03 Uhr 

    Hier mal was zugunsten des “real existierenden Sozialismus”: Solche ‘bunten Revolutionen’, wie sie die CIA organisiert und mit welchen Sie zahlreiche Länder ins Unglück stürzte, war ihm weitgehend fremd.
    Nun hat die CIA leider Tunesien mit der “Jasmin-Revolution” zu Fall gebracht. Tunesien war ein afrikanisches ‘Musterländlle’. Guckst Du:
    http://aangirfan.blogspot.com/2011/01/tunisia-rip-cias-jasmine-revolution.html (sieh dort auch frühere Beiträge dort)

    Zweifel am Wirken der CIA sind nicht mehr zulässig, seitdem der SPIEGEL den Ben Ali als “Tunesiens Diktator” tituliert. Milosevic – wohl der demokratischte Regierende, den Europa im 20. Jahrhundert hatte – wurde vom SPIEGEL auch immer als “Diktator” verunglimpft!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  28. Jörg am 16.01.2011 um 21:06 Uhr 

    @Jörg am 16.01.2011 um 16:03 Uhr
    … jetzt ist es auch wahrscheinlich, daß auch (zumindest) vier bewaffnete DEUTSCHE an der Verursachung von Mord, Brand und Plünderung in Tunesien beteiligt sind. Sie wurden verhaftet. “Zuvor hatte es schon geheißen, Schweden seien als Beteiligte bei den Gefechten gefasst worden.”
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,739811,00.html

    Also: Die Unruhen in Tunesien sind doch wohl eindeutig von außen initiiert und gelenkt! Honduras-Gerhardt läßt Grüßen!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  29. rockme am 16.01.2011 um 21:20 Uhr 

    Tunisia’s “Jasmine Revolution” (2011 )Ben Ali war doch ok….benevolenter Diktator eines Top-Urlaubslands…Parlamentarismus westlichen Stils geht eh nicht in arabischen Ländern.
    Und das ” Volk” wird sich wahrscheinlich zu früh freuen……Tourismus, Datteln, Zitronen, antike Zeugnisse …..aus welchem Grund gab es hier “Regime-Change”, Mr. George Soros ?

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  30. vgftz am 16.01.2011 um 21:53 Uhr 

    @rockme Mögliche Aspekte des Machtwechsels in Tunesien

    Tunisia’s President Ben Ali has been forced out.

    What will happen next?

    1. “Even strict secularist laws might not shield Tunisia from growing Muslim fervor in the region.”

    The CIA and Mossad will be happy to see its friend Saudi Arabia spread Wahabism throughout Tunisia.

    Fundamentalist Moslems are easier to control and exploit.

    2. Investment by European Countries will drop.

    3. Tourism from Europe will decline.

    4. Poverty and Unemployment will increase.

    5. The new Leadership will award its Friends with Contracts.

    6. Tunisia will be more of a Slave to Globalisation.

    7. Tunisia will be expected to serve the military Interests of Israel-USA.

    8. It will beharder for China to prolong partnership with Tunisia

    9. Tunisian Refugees will come to the EU, thus producing extra Costs for the EU-taxpayer

    10. Countries like Lybia and Algeria become the next Target as Debt-Slaves for the Globalists and their Banking-System more likely

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  31. Jörg am 17.01.2011 um 09:32 Uhr 

    Militärputsch in Tunesien.
    Wenn wir aufstehen würden gegen unsere kriminelle Regierung (samt Opposition) – wie würde Obama sich äußern? Würde er uns ermutigen und die Regierung tadeln – gar zum Auswandern auffordern? Sicherlich nicht! Er würde die aufständischen als Terroristen bezeichnen und Söldner herschicken.

    Und wie hat sich Obama zu den “Unruhen” in Tunesien geäußert?
    “Der amerikanische Präsident Obama verurteilte die Gewalt gegen die Demonstranten. Er lobte er den Mut der Menschen in Tunesien.”
    ( http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457A437BAA85A49C26FB23A0/Doc~EC1F18C3029DD41C38383981FCC019E6E~ATpl~Ecommon~Sspezial.html )

    oder:
    “U.S. President Barack Obama on Friday condemned “the use of violence against citizens peacefully voicing their opinion in Tunisia” and lauded “the courage and dignity of the Tunisian people. I urge all parties to maintain calm and avoid violence, and call on the Tunisian government to respect human rights, and to hold free and fair elections in the near future that reflect the true will and aspirations of the Tunisian people,” he said (http://www.eutimes.net/2011/01/tunisian-president-flees-to-saudi-arabia-after-mass-uprising ).

    Und dann die Verlogenheit – die doch so viel sagt. Vorneweg – wie immer SPIEGEL und ZEIT. Es soll der Eindruck erweckt werden, der böse Ben Ali sei für die Morde, Brandschatzungen und Plünderungen verantwortlich. Um das herauszuargumentieren nehmen sich SPIEGEL, ZEIT aber auch die baz mal eben die Leibwache Ben Alis vor.
    Der SPIEGEL (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,739821,00.html ) tituliert: “Ben Alis Milizen bekriegen Sicherheitskräfte”. Also so was wie: ‘Unverschämte Gazelle greift Löwen an!!’. Liest man den SPIEGEL-Text, erfährt man, daß das – umgekehrt – Militär die Leibwache Alis angegriffen hat. Aufgrund welchen Rechtes erfährt man nicht. Aus gutem Grund: Denn der Eingriff des Militärs beweist einen astreinen MILITÄRPUTSCH. Dies folgt daraus, daß für etwaiges Fehlverhalten etwaiger Leibwächter der tunesische Staatsanwalt zu ständige ist – aber niemals irgendwelche Militärs!
    Auf demselben Niveau die ZEIT (http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-01/tunesien-gefecht ) mit dem Titel: “Ben Alis Leibgarde gibt sich nicht geschlagen”: Daß die braven Leibwächter vom putschenden Militär bloß nicht verschleppt, gefoltert und ermordet werden möchten und sich deshalb wehren, wird einfach vertuscht!

    In der “Basler Zeitung” ( ) finden wir mitten im Text die fette Absatzüberschrift: “Leibgarde als Unruhestifterin”. Liest man aber den Absatz, ergibt sich aber auch g a r n i c h t s (!) für solche Hetze. Allein eine gegenteilige Überschrift, z. B. ‘Militär als Unruhestifter’, wäre doch allein gerechtfertigt.
    Wenn also unsere medialen Verfassungsfeinde SPIEGEL, ZEIT (und auch die baz) dermaßen ‘mitschieben’, weiß man gleich, daß in Tunesien Militärputsch, Mord und Folter angeschoben werden sollen, um dem US-israelische Imperium gefällig zu sein.

    Übrigens: Zeitgleich mit dem CIA-US-Militär(tunesisches)-Putsch lesen wir auf der Deutschen Welle: “Der frühere haitianische Diktator Jean-Claude Duvalier – bekannt als “Baby Doc” – ist nach 25 Jahren im Exil in seine Heimat zurückgekehrt. Er wolle den Wiederaufbau nach dem Erdbeben 2010 unterstützen, sagte er.” (http://www.dw-world.de/dw/article/0,,14770511,00.html?maca=de-netzzeitung_politik-130-rdf )
    Die US-Terroristen langen also mal wieder voll zu: “Papa Doc” und sein Sohn “Baby Doc” waren übrigens reine US-CIA-Kreaturen (so wie auch Batista auf Kuba).

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  32. Jörg am 17.01.2011 um 11:56 Uhr 

    Wenn es je eines Beweises bedurft hätte, daß sich der SPIEGEL nie von seine nationalsozialistischen Wurzeln getrennt hat (die Ursprungsredaktion war eine Ansammlung von selektierten SS- und Gestapoleuten), dann dieser Jubelschrei über den Militärputsch in Tunesien: “Ben Alis Milizen bekriegen Sicherheitskräfte” (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,739821,00.html ). Also: putschendes Militär ist für diesen NS-SPIEGEL “SICHERHEITSKRÄFTE”. O-Ton Goebbels, würde ich mal sagen.

    Übrigens: An der sog. “Übergangsregierung” des putschenden Militärs wurden natürlich ausgeschlossen die größte (islamische) Partei und die Kommunisten: “Ausgeschlossen war die Partei Ennahdha, die größte islamische Partei Tunesiens. Sie war unter dem nun gestürzten Präsidenten Zine el Abidine Ben Ali verboten. Neben Ennahdha waren auch die Kommunisten von den Gesprächen ausgeschlossen.” (http://www.dw-world.de/dw/article/0,,14770205,00.html?maca=de-netzzeitung_politik-130-rdf ). Der feuchte US-israelische Traum!
    Das findet der NS-SPIEGEL natürlich total o.k.!

    Übrigens: Auch die Absatzüberschrift des SPIEGEL, “Berlin fordert von Tunis Demokratieaufbau”, ist doch direkt wieder zum Kotzen. Gebt mal in Eurer Suchmaschine die Worte “Merkel” und “fordert” ein! …. da wird Euch schlecht werden. Also erst lange nach dem Mittagessen!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  33. Jörg am 17.01.2011 um 12:49 Uhr 

    Ach, ja: Diese 6 Schweden, die angeblich auf Wiildschweinjagd in Tunesien waren, hatten offenbar mitten in Tunis auf Menschen geschossen – jedenfalls nicht auf Wildschweine!
    “Two gunmen who fired shots outside the headquarters of Tunisia’s PDP opposition party in the center of the capital on Sunday had Swedish passports, Tunisian police said.”
    http://news.yahoo.com/s/nm/20110116/wl_nm/us_tunisia_protests_sweden

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  34. arab am 17.01.2011 um 13:15 Uhr 

    @garbage

    zusammenhängend zu schreiben, ist schon was besonderes bei euch. Ich weiß.

    man muss ja nur mal versuchen einen von Jörgs Monolegen zu lesen, um zu erkennen, wie behindert Leute denken und schreiben können. Es kommt kein vernünftiger Gedenkengang durch. Nur verwirrtes Gequäle ist zu erkennen. Hält sich aber trotzdem für schlau, weil er sich hier und da mal auf Preußen beziejt. Denkt wohl, das lässt ihn schleuer wirken. Klappt wahrscheinlich bei manchen er Hiernies hier im Blog. Da wundert einem natürlich nichts mehr.

    arme Bande von Loosern. Aber Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 1

  35. arab am 17.01.2011 um 13:20 Uhr 

    Oh. Da ab ich grade meinen eigenen Tipp befolgt und habe doch tatsächlich etwas von Jörgistans Krankheit in mich aufgenommen. Witzig ist er ja:

    “Aber irgendwo müssen ja die hunderte von Millionen Dollar bleiben, die Israel und die USA jährlich für Meinungsmache und Unterminierung des Internets ausgeben.”

    Ich werde von den Russen bezahlt. Das dir nicht mal das aufgefallen ist….

    viel schlimmer ist aber, dass wir alle mit unseren Krankenkassenbeiträgen für dich und deine Behinderung aufkommen müssen. Aber wir machen es gerne.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 1

  36. Rheinbogen am 17.01.2011 um 16:16 Uhr 

    @rockon:

    “Mir ging es aber um die
    Hidden Agenda, die mit supra-staatlichem ZWANG u.a.Gleichbehandlung durchgesetzen will, also um etwas,was nicht aus der moralischen Kultur des einzelnen Menschen hervorgeht…”

    Das ist aber doch nichts Neues. Das gibt es schon so lange wie die Menschheit. Auch hier haben sich die Religionen besonders hervorgetan – Stichwort “Missionierung”. Mit Kommunismus hat das nichts zu tun.

    arab scheint auch eine Mission zu haben. Oder er ist nur sehr, sehr einsam. Das überhebliche Getue soll nur seine Unsicherheit überspielen. Selbst als Troll ist er nur sehr bedingt geeignet. Vermutlich ein hoffnungsloser Fall.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  37. Jörg am 17.01.2011 um 17:35 Uhr 

    @arab am 17.01.2011 um 13:20 Uhr
    Zitat: “Ich werde von den Russen bezahlt.”

    Antwort: Die Rußen und auch andere (China, Indien, Brasilien, GB, Frankreich, Italien usw.) haben offenbar keine Schreibsöldner (“Trolle”) im Internet (in den letzten 10 Jahren habe ich auch nie Anlaß zu einem solchen Verdacht haben müssen). Die deutschen Dienste – insoweit revidierte ich das oben gesagte – wahrscheinlich auch nicht. Nur die USA und Israel machen das. Das merkt man auch.

    Von den USA hatte ich leider die entsprechenden Seiten/Berichte nicht gespeichert. Aber hier mal zu Israel:
    Israel is paying internet workers to manipulate online content: http://www.youtube.com/watch?v=LofScCiJT4c&feature=email

    Israel hires army of bloggers to fight image war: http://www.alarabiya.net/articles/2009/01/20/64654.html

    Jewish Internet Defense Force – Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Jewish_Internet_Defense_Force

    Megaphone desktop tool – Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Megaphone_desktop_tool
    und http://www.giyus.org

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  38. Jörg am 17.01.2011 um 21:24 Uhr 

    Tunesien und die Berichterstattung
    Hier mal eine Lehrstunde dazu, wie man hetzt und üble politische Propaganda betreibt: Auf Schall & Rauch erfahren wir heute unter dem Titel “Leila, die Regentin von Karthago” (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/01/laila-die-regentin-von-karthago.html )

    “Leila, die Regentin von Karthago …. Leila, die zweite Frau des 74-jährigen Ex-Diktators, 20 Jahre jünger als er, …”
    Anmerkung: Wieso wird eigentlich nicht über Ben Ali gesprochen – wieso über dessen (uninteressante) Ehefrau? Ben Ali soll also über seine Frau schlecht gemacht werden. Das ist doch BILD-Niveau! Sogar wenn sie eine olle Hexe war, was kann Ben Ali denn dafür (Titos Frau soll auch schwierig gewesen sein)?
    Wiese “Ex-Diktator”. Ich habe in den letzten 20 Jahren jede Menge Nachrichten im Fernsehen gesehen oder gelesen – vor dem jetzigen Militärputsch habe ich noch kein einziges(!) Mal davon gehört, daß der Nachfolger von Bourgiba (auch) ein Diktator sei! NOCH NIE! Da muß man doch was dazu sagen, wieso Ben Ali ein “Ex-Diktator” sei. Aber wir hören dazu nicht, weil es natürlich nur Hetze ist (wie bei Milosevic)! So diktatorisch wie in Israel, Ägypten. Äthiopien, Marokko, Thailand, Honduras, Mexiko ging es in Tunesien ja wohl nicht zu!
    Verzweifelt habe ich auf Wikipedia nachgekuckt, ob Ben Ali ein “Ex-Diktator” ist. Ja, sagt Wikipedia: ‘Seine Präsidentschaft wurde in weiten Teilen Europas als Diktatur gewertet, insbesondere wegen offenbar gefälschter Wahlergebnisse.[1]‘ (http://de.wikipedia.org/wiki/Zine_el-Abidine_Ben_Ali ).
    Au weia! Ich komme immerhin aus diesen ‘weiten Teilen Europas’ und ich habe in den letzten 20 Jahren keine(!) einzige(!) Person getroffen, die Ben Ali für einen Diktator hielt!
    Und zum Beleg von (angeblich!) ‘gefälschte(r) Wahlergebnisse’ findet sich ein Stellenverweis auf einen Tagesanzeiger – dort aber ist k e i n e R e d e von Wahlfälschung!

    Weiter…. Und sie (die Regentin von Karthago) war 20 Jahre jünger als Ben Ali! Ja, so ein Sex-Schwein dieser Ben Ali , eine um soviel jüngere jünger Frau zu heiraten!!! Wer eine so viel jüngere Frau heiratet ist praktisch doch fast schon ein Kinderficker!

    Weiter bei Schall & Rauch:
    “… wurde von der tunesischen Bevölkerung als “Regentin von Karthago” bezeichnet und war die wirkliche Macht hinter dem “Thron”.”
    Anmerkung: Woher weiß Schall & Rauch das? Die ganze tunesische Bevölkerung soll das gesagt haben? Das ist doch völlig ausgeschlossen! Oder hat das nur ein Tunesier gesagt – oder 10?
    Wie wäre es mit: ‘der geschieden Herr Merkel wurde von der deutschen Bevölkerung immer als ‘Regent von Charlottenburg’ bezeichnet und war die wirkliche Macht hinter Angelas “Thron”.’? Und da finde ich mir schon ein paar Leute, die das sagen (kostet mich ein paar Bierchen – aber was soll’s!) .

    Weiter bei Schall & Rauch:
    “Als ehemalige Friseurin aus bescheidenen Verhältnissen, hat sie ihre Familie der Trabelsi mit Intrigen, Skrupellosigkeit und Ehrgeiz zur mächtigsten Clique in Tunesien gemacht, die in jedem Geschäft ihr Hand drin hatte. Das führte dazu, dass sogar die Unterstützer von Ben Ali, seine Frau als untragbar hielten und hassten.
    Anmerkung: Wie kommt Schall & Rauch plötzlich – nach einem US-lancierten Militärputsch in Tunesien – eigentlich zu solchen Erkenntnissen. Noch im letzten Jahr hatten wir von solch grausamer Friseuse in Tunesien noch nie gehört.

    Weiter bei Schall & Rauch:
    “Die ganze Macht und der Reichtum von Ben Ali wurde in der Familie konzentriert, speziell die von seiner Frau,” sagte Saad Djebbar, ein arabischer politischer Analyst. “Er wurde so arrogant, er untergrub seine eigene Machtbasis, entfremdete seine Unterstützer in der Partei und in der Geschäftswelt.”
    Anmerkung: Das hat er doch toll gemacht, unser Ben Ali, daß er seinen eigenen(!!) Reichtum nicht zu den Banken brachte oder in Citibankaktien (wie die Diktatoren von Kuwait) oder in GM-Aktien (wie dieser US-Milliardär) gesteckt hat, sondern lieber in der Familie konzentriert hat. So wurde er wenigstens nicht von den Banken betrogen.
    Der üble Propagandatrick von Schall & Rauch besteht hier darin,. Daß jeder zweite Leser den ersten Satz irrig ließt: ‘Die ganze Macht und der Reichtum von Ben Ali TUNESIEN wurde in der Familie konzentriert.’
    Darauf spekuliert Schall & Rauch! Übel!

    Ich kürze mal ab:
    “politische Gefangene”: Ich bestreite, daß Tunesien unter Ben Ali auch nut ein hunderstel der politischen Gefangenen Israels hatte oder auch nur ein zehntel der politischen Gefangene in Ägypten, Honduras usw. .

    Nachdem Schall & Rauch den üppigen Reichtum des Ali genügend gegeißelt hat, kommt dieser herzzerreißende Satz: “Das alles im Gegensatz zu den normalen Tunesiern, die Mühe haben eine Arbeit zu finden und Essen auf den Tisch ihrer Familie zu bringen.” (Schnief!)

    Auf http://aangirfan.blogspot.com/2011/01/tunisia-rip-cias-jasmine-revolution.html erfahren wir hingegen:
    “In the 2006–7 World Economic Forum Global Competitiveness Report, it was ranked No. 1 in Africa for economic competitiveness, even, incidentally, outpacing three European states (Italy, Greece, and Portugal).
    “Home ownership is 80 percent.
    “Life expectancy, the highest on the continent, is 72.
    “Less than 4 percent of the population is below the poverty line, and the alleviation of misery by a ‘solidarity fund’ has been adopted by the United Nations as a model program.
    “Nine out of 10 households are connected to electricity and clean water.
    “Tunisia is the first African state to have been accepted as an associate member of the European Union.
    “Its Code of Personal Status was the first in the Arab world to abolish polygamy, and the veil and the burka are never seen…
    “More than 40 percent of the judges and lawyers are female…
    “The combination of stylish females, excellent food, clean streets, smart-looking traffic cops, and cheap and efficient taxis made me feel I was in a place more upscale than many European recreational resorts and spas.”

    Schall & Rauch: Wi-der-lich!!!
    Wie schon bei der Hetze gegen die no-planers (911) voll im Dienste des US-israelischen Imperiums!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  39. nhjuz am 18.01.2011 um 07:06 Uhr 

    Kommunismus-Faschismus-Vatikan= Alles dasselbe
    Verschwörungstechnisch legt sich dieser Artikel weit aus dem Fenster
    http://www.henrymakow.com/englans_jewish_aristocracy_ii.html

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  40. arab am 18.01.2011 um 11:35 Uhr 

    @Jörgilator

    Mancher Hirntomur äußert sich in Form verwirrter Gedanken und sinnlosem Gelaber.

    wast du schon beim Röntgen?

    das wid ja nicht besser mit dem Alter.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  41. Jörg am 18.01.2011 um 12:58 Uhr 

    Was ich mit meinen letzen Beitrag sagen wollte (der bis jetzt gesperrt ist – warum??) ist folgendes: “Kein Kommunismus ist auch keine Lösung!” kann man auch so verstehen:
    “Kein Ostblock ist auch keine Lösung”.
    Denn während ich innenpolitisch dem Kommunismus eher verhalten gegenüberstehe, hat der Zusammenbruch des Ostblocks zu dieser Alleinherrschaft des US-israelischen Imperiums geführt. Und eben zu diesen ‘bunten Revolutionen’ – wie jetzt in Tunesien. Und eben zu der Mossad-CIA gelenkten Unterwanderung auch unsere Medien – insbesondere des Internets.
    So ein US-lancierte Militärputsch wie in Tunesien wäre zu Zeiten des Ostblocks allenfalls in Lateinamerika – nicht aber im Einzeugsbereich Europas (und genau da ist Tunesien) möglich gewesen.
    Meine Antwort lautet also: “Kein Ostblock ist auch keine Lösung”
    Und solche Hetze wie auf Schall & Rauch wäre uns erspart geblieben, gäbe es noch ein kommunistisches Osteuropa.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  42. rockon am 18.01.2011 um 14:58 Uhr 

    @jörg………

    Was ist Israel und was sind die USA ?

    Es gilt : Prozesse-Subprozesse und Kausalitäten zu betrachten , und nicht Statistiken, Wahrscheinlichkeiten und Korrelationen ( Das ist jetzt keine Kritik an Dir )

    Was ist Israel und was sind die USA ?

    Antwort: Söldner und Spielball der “Illuminaten”-Bankster-Gangster.
    Und “Illuminaten” werden die sich selber nicht nennen.

    Ohne Wall-Street, bzw. “City of London” hätte es weder Kommunismus noch Faschismus gegeben……Beide Bewegungen wurden von denselben Leuten finanziert, und dann koordiniert gegeneinander geführt………………Auch dank Internet ist das anno 2011 mehr als ein Gedanken-Puzzle, eher schon eine Art Beweislage für denjenigen, der sich mit den Dokumenten beschäftigt
    und sich in das Thema WK1/ Wk2 eingräbt. ……..

    Ausdrücklich : Nicht als „White-Wash“ für Hitler gedacht,sondern einfach schauen,…“was am Ende der Gabel hängt“(The Naked Lunch….W.S.Burroughs )

    Als Einstieg :
    http://www.youtube.com/watch?v=EXJQgdocDbU
    http://www.youtube.com/watch?v=EbGefi4_f-Q
    http://iamthewitness.com/audio/Muhammad.Rafeeq/TFC.SMITH.rAfEE.mp3

    Verkürzt :
    Bush-Clinton-Obama sind die Laufburschen von Rockefeller und von Wall-Street…und die sind wiederum die Laufburschen der “City” ….von Rothschild & Co, die das Zentralbankensystem kontrollieren.

    Eustace Mullins, Anthony C. Sutton, Douglas Reed, Maxwell Jordan, Jim Condit jun
    z.B. kommen als journalistische, nicht als ideologische ( Genau eben NICHT rechtsradikale ) Geschichtsrevisionisten, unabhängig voneinander, zu diesen Ergebnissen.

    Ein zionistisches ” Groß-Israel” und der “Militärisch-Industrielle Komplex + CIA ” wären somit, obgleich sehr REAL, auch nur als Werkzeuge im Game-Play und nicht als eigentliche “Drahtzieher” anzusehen.

    The “Jewish Conspiracy” is the “Establishment,” founded on the power of the London-based central banking cartel…….Lyndon La Rouche nennt als eine aktuelle Erscheinungsform :
    Das von Rothschild koordinierte Inter-Alpha-Banken-Kartell
    http://www.inter-alpha.com

    Wenn man grundsätzlich weiß, dass die Bevölkerungen ” Cattle” für diese Mächte sind, und in Politik und Wirtschaft, wie im Billard über Bande gespielt wird, und die Hintergrundmächte nicht erst seit gestern aktiv sind, dann sind die beiden Artikel mit den Leserzuschriften zur Historie gar nicht mal so abenteuerlich, wie es dem normalen Bild- und Spiegel-Leser erscheinen muss.

    Die Zeitereignisse ( Bail-Outs, Fake-Wars, Fake-Terrorism , Fake Drug-War, CO2-Panik etc ) machen vor dem Hintergrund auch logischen, wenn auch überaus dunklen, Sinn.

    http://www.henrymakow.com/englands_jewish_aristocracy.html

    http://www.henrymakow.com/englans_jewish_aristocracy_ii.html

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  43. gabor am 18.01.2011 um 16:11 Uhr 

    Ist doch alles super OK………Wieso Lösungen ?

    Nach Angabe ihres damaligen FDJ-Gruppenleiters Hans-Jörg Osten war Merkel während ihrer Zeit an der Akademie in der FDJ-Gruppe ihres Instituts für Agitation und Propaganda zuständig

    http://www.youtube.com/watch?v=pjcHwLpc-mc
    Die Neujahrsansprache von Angela Merkel 2011

    Willy Brandt hatte Günter Guillaume
    http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Guillaume
    ……wurde noch gemerkt

    Helmut Kohl hatte Angela Merkel
    ……wurde schon nicht mehr gemerkt
    http://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  44. gabor am 18.01.2011 um 18:56 Uhr 

    Kommunismus-Träume des stets lächelnden David :

    Tesla-Technologie, saubere Umwelt samt Artenvielfalt für die Elite….technokratisches Middle-Management…und der Rest der “Useless Eater” wird von der Platte geputzt……….

    http://www.youtube.com/watch?v=c12bv929c_I
    David Rockefeller (* 12. Juni 1915 in New York) confronted on Chile ( 17-01-2011)

    Trotzdem : Bitte etwas mehr Contenance ! Ältere Herrschaften anschreien, das macht man nicht !
    Vom NWO-Alarmismus der konfrontativen Art sollte der gereifte Verschwörungstheoretiker doch bitte schön bereits absehen können…Nun ja, “Der Chilene” ist ja seit Pinochet-Tagen bekannt dafür, keine Manieren zu haben.

    Außerdem : Der ” Eine Welt”-Kommunismus, in dem wir nichts zu sagen haben, kann doch SO schlecht gar nicht sein. Schließlich haben wir in der bestehenden Welt doch auch nichts zu melden, und wenn die Mehrheit ( Demokratie ) entscheidet, sind auch nicht alle glücklich ( Beispiel : 26 Weiße lynchen 2 Neger )

    Das sieht auch Mr. “Wreck a Fellow” so :

    Er schreibt in seinen 2002 erschienen Memoiren:

    „Manche glauben gar die Familie Rockefeller,
    seien Teil einer Intrige, die entgegen der
    besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren
    mich und meine Familie als Internationalisten
    und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen
    weltweit eine integrierte globale und politische
    Struktur schaffen – eine Welt, wenn sie so wollen.
    Wenn das die Anklage ist, bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.“

    David Rockefellers auf der Bilderberger-Konferenz in Baden-Baden im Jahr 1991:

    „Wir sind der „Washington Post“, der „New York Times“, dem „Time-Magazin“ und ” broeckers.com” :-) dankbar, deren Direktoren seit fast 40 Jahren an unseren Treffen teilgenommen und ihr Versprechen der Verschwiegenheit eingehalten haben. Es wäre für uns unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, wenn wir in diesen Jahren dem Licht der Öffentlichkeit ausgesetzt worden wären. Inzwischen haben wir die Welt höher entwickelt und darauf vorbereitet einer Weltregierung entgegen zu gehen.
    http://www.youtube.com/watch?v=jkW-u07C2rY&feature=related
    Eine supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbanker ist mit Sicherheit der nationalen Selbstbestimmung, wie sie in vergangenen Jahrhunderten praktiziert wurde, vorzuziehen.“

    David Rockefellers Speech for Population control
    http://www.youtube.com/watch?v=bI0fnRbhHFo

    Unter dem bestehenden Verschuldungs-und Zins-Zinses-Finanz-Casino-System muss man David Rockefeller RECHT geben. Ein System das alles zerstört, dem sich aber seine Dynastie fundamental verdankt, wird er auch schwerlich abschaffen wollen,……soviel “Altersweisheit” ist dann doch nicht.

    Wir hingegen können es :

    Einfach sämtliche Guthaben, so vorhanden, bei den Banken abheben, Silber kaufen als Basis für Regionalwährungen. Der dann in Marsch gesetzten Bundeswehr überreichen wir Schampus, Blumen und Joints…………..Kommunismus-Träume vom stets lächelnden Gabor.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  45. Jörg am 18.01.2011 um 20:49 Uhr 

    @rockon am 18.01.2011 um 14:58 Uhr
    Also … zunächst zur Auflockerung (Du wirst es mögen): http://www.youtube.com/watch?v=inn_-YAcVCQ

    Dieser Rahm Emanuel – wenn ich den schon sehe stellen sich meine Nackenhaare auf: Ein Gangster wie er im Buche steht. Ob Wayne Madsen auf der angeblichen Homosexualität von Obama nicht ein wenig zu lange herumreitet (das Wort mußte ich jetzt nehmen), ist Geschmackssache.

    Jetzt aber zu Deiner These: Letztlich also lenken ein paar Illuminaten die Welt.
    1.) Zunächst überzeugt mich das nicht. Schon wenn Karl Marx – bei einem ganz richtigen Gedanken – prophezeit, daß alle Kapitalisten/Fabrikbesitzer sich am Ende auffressen, bis nur einer übrigbleibt, so war das nicht realistisch. Ein krankes System kippt nicht derart linear konsequent um. Vielmehr bröselt es schon zwischendurch und es entstehen subsystemische Organisationsformen, die jederzeit ganz neue (oft: üble) Entwicklungsformen und Machtverhältnisse hervorbringen. Diese Entwicklungen sind regelmäßig – wissenschaftlich gesehen – “chaotisch”; d. h. nicht vorausberechenbar, da zu komplex. Wenn Du, bester rockon, hingegen Recht hättest, dann ist alles ganz einfach und vorausberechenbar und Du könntest jetzt eigentlich schon das Geschichtsbuch für das 21. Jahrhundert schreiben.
    Aber so ist die Welt nicht.

    Dein monolithisches Modell erinnert an die kommunistische zentralistische Planwirtschaft. Schon “Planwirtschaft” stellt ein verkorkstes System dar. Aber die auch noch “zentralistisch” zu machen, war doch die reine Katastrophe – und mußte scheitern. Bei uns geht es ja auch schon ‘zentralwirtschaftlich’ zu. Stichworte: “Glühbirnenverordnung” aber auch “Ökogesetze”. Letzte sind selten gut gemeint (z. B. das dramatisch “Bienensterben” oder die Cadmiumvergiftung, die wir uns durch den Kunstdünger zuziehen, kümmert die “Grünen” oder wen auch immer überhaupt nicht). Und wenn es gut gemeint ist, dann ist es so abgehoben zentralistisch, das hier die Witzfrage, “Was ist das Gegenteil von GUT?” greift. Und die richtige Antwort lautet ja nicht SCHLECHT, sonder sie lautet GUT GEMEINT!

    Ich bin noch großgeworden unter dem angeblichen Griff “der Kommunisten” nach der Weltherrschaft. Es war ja auch angekündigt: “Proletarier aller Länder vereinigt Euch!”
    Aber was passierte? Plötzlich gingen sich die VR China und die Sowjetunion dermaßen gegenseitig (Amur und Ussuri) an die Gurgel, daß man schon dachte in Ostasien bricht ein gewaltiger Krieg aus. Und danach gingen sich Vietnam und Kambodscha und dann China und Vietnam an die Gurgel. Und der Einmarsch der Sowjets nach Afghanistan erfolgte – das wissen viele nicht – nur deswegen, weil in Kabul ein Kommunist der PEKINGER Richtung zur Macht gekommen war!

    Auch die Behauptung, die Rothschilds hätten die Nazis installiert, ist einfach zu dünne. Haben die auch Mussolini aufgebaut? Oder Franco? Und wie steht es mit der VR China? Oder ist China das einzige Land, daß n i c h t von den Rothschilds/Illuminaten gesteuert wir?

    Wenn Du Recht hättest, daß die Macht der Welt in den Händen von ein paar Illuminaten/den Rothschilds läge, dann wären die doch längst umgebracht worden: Von einem ehrgeizigen General, von einem ehrgeizigen Geheindienstschef, von einem Verbrecherchef einer andern Gang, von einem beleidigten oder ehrgeizigen anderen Illuminatus oder von einem ehrgeizigen jungen Rothschild, der nicht mehr warten möchte und nicht soviel Geduld hat wie Prinz Charles.
    Das kann auch der eigene Leibwächter sein, der die mal eben umbringt – so wie in Pakistan. Offiziell kann das auch als Selbstmord oder Herzinfarkt kaschiert werden. Und welcher Reichtum und welche Macht wartet da auf diesen erfolgreichen Intriganten!

    Schon gute Leute sind an der Spitze von Hyänen und Schakalen umgeben, die nur auf den ersten Stolperschritt warten. Um wieviel mehr solcher Abschaum, den Du auf dem Thron der Weltmacht wähnst!
    …. aber diese Rothschilds (die ich durchaus nicht mag) sterben ja wohl alle hochbetagt im Bett!

    2.) Außerdem kann man mit Deinem Modell nicht arbeiten. Bei realistischen Weltbildern, sieht man durchaus, wo man überall einen Keil reintreiben könnte (ist ja gerade in Tunesien passiert, Machiavelli läßt grüßen). Aber bei Deinem monolithischen Modell ist das ja völlig ausgeschlossen.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  46. Rheinbogen am 18.01.2011 um 20:59 Uhr 

    @ Jörg: Zu “SchallundRauch” sage ich nur so viel: Ich habe dort zwei- oder dreimal versucht, einen kritischen Kommentar (sachlich, freundlich, höflich, wohlwollend, aber in der Sache nicht zustimmend) abzusetzen. Es waren unterschiedliche Themen, einmal ging es um den isländischen Vulkan, zu dem der Blogger “freeman” Haarsträubendes geschrieben hatte, daran erinnere ich mich noch, aber die kritischen Kommentare wurden nie freigeschaltet. Offenbar lässt sich der Junge gerne den Bauch pinseln, aber er lässt sich ungern bzw. gar nicht sagen, dass er mitunter sehr daneben liegt oder zumindest Fragwürdiges von sich gibt. Nach dem wiederholten vergeblichen Versuch habe ich den Blog aus meinen Lesezeichen entfernt. Ich gehe jetzt mal jede Wette ein, dass man dort auch Artikel findet, in denen irgend ein Schneefall oder kalte Temperaturen irgendwo als Argument gegen die Klimaerwärmung herhalten müssen (ich erwähne es aus aktuellem Anlass hier im Blog). Das ist genau die dämliche Art und Weise, wie man Leute über ein komplexes, schwer verständliches Thema für dumm verkauft. Und ich wette weiterhin, dass in den Kommentaren zu solchen “Freeman”-Artikeln vollkommenste Zustimmung herrscht. “Guckt mal, auf den Kanaren hat’s geschneit” – “Ja, haha, so sieht also global warming aus, jetzt haben wir den Beweis, dass alles gelogen ist”. Früher war mal der Spruch in: “Oh Herr, schmeiß Hirn runter”. Ich glaube ja nicht an den da oben, weshalb wir lange auf Hirn warten können, aber falls es ihn doch gibt, amüsiert er sich über so viel Dummheit wahrscheinlich köstlich. Und wartet einfach gelassen ab, bis sich dieses enorm unzureichende Experiment “Mensch” von selbst erledigt hat.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  47. arab am 19.01.2011 um 14:02 Uhr 

    @Mörk

    “Was ich mit meinen letzen Beitrag sagen wollte (der bis jetzt gesperrt ist – warum??) ”

    ich war das! Messias macht so etwas nicht. Der Hirnie ist doch für den freien Fluss von Hirnformationen bekannt.

    Na ja. Ich HAck mich mit meinen NeonKlo freunden ab und zu mal rein und lösche deine Kommentare. Die waren nicht behindert genung. Gib dir also etwas mehr Mühe mit dem Schwachsinn. Das macht BröckBrain ja auch!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  48. rockon am 19.01.2011 um 16:31 Uhr 

    @jörg

    Hatte ja Autoren genannt, die ich interessant fand……..
    rockon am 18.01.2011 um 14:58 Uhr

    Für diese Personen hat sich in jahrzehntelanger Forschungsarbeit und aus Insider-Wissen heraus der Geschichtsverlauf als absichtsvoll geplant erwiesen.

    Da über die ganze Welt z.Z. die gleiche Propaganda niedergeht…”CO2,Internationaler Terror,Regulierung der Märkte etc”…..haben wir es doch bereits mit einer monolithischen Einflussnahme zu tun, bezahlt von denjenigen für die Geld keine Bedeutung hat, sondern lediglich ein Tool ist.

    Jedermann ist frei, diese Einschätzung auch abzulehnen !

    Man sollte aber keine “gefühlten” Urteile abgeben, sondern verfügbare Dokumente studieren.

    Zum Beispiel sind hier welche
    http://iamthewitness.com/books/index.php

    Das Video z.B. ist sehenswert,…bis auf die Lobhudelei von F.D. Roosevelt ( war auch ein Gangster )
    http://www.bueso.de/node/5698

    Man kann natürlich auch ALLES bleiben lassen, und nur so rumquaken wie der “arab”……ändern werden wir eh nichts.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  49. Jörg am 20.01.2011 um 22:09 Uhr 

    @rockon am 19.01.2011 um 16:31 Uhr
    Wir sind ja gar nicht soweit auseinander! Denn daß es mächtige ‘Weltherrschafts’-Organisationen gibt (m. E. mindestens drei), bestreite ich gar nicht. Daß Gerhard Schröder möglicherweise von seinen “Bilderbergern” angewiesen worden war, damals die völlig unverständlichen Neuwahlen zu veranlassen, halte ich durchaus für nicht unwahrscheinlich. Und das die Rothschilds in einer dieser gewaltigen Mafien fest integriert sind, bezweifele ich ebenfalls nicht.

    Wichtiger erscheint es mir aber, den Finger auf die Wunde zu legen. Und die Wunde sind nicht die Untaten dieses Abschaums. Vielmehr ist die Wunde die “Immunschwäche” die insbesondere die Nato-Bürgerschaften erfaßt hat. Denn die Bürger wehren sich nicht.

    Grund für diese “Immunschwäche” ist die Unterwanderung fast einer jeden Bürgerorganisation durch die Geheimdienste. Diese unterwandern längst nicht mehr zur Ausforschung, sondern längst zum Lenken. So wie der gesamte Vorstand der NPD aus Gestapo-Spitzeln bestand ist das offensichtlich auch bei den Uni-ASten der Fall. Auch bei neuen Parteien, wie die “Piraten” scheint dies so zu sein. Bei den Medien sowieso! Und HIER ist einzugreifen. Denn dies ist verfassungswidrig!

    Außerdem kosten uns diese ganzen “Dienste” nach meiner Schätzung ca. 18 Mrd. € jährlich. Wenn also bei “Hartz IV” gespart werden soll, muß man verlangen, daß erst mal an den “Diensten” gespart werden soll. Natürlich muß auch den Kriegen und an den kriminellen ‘bail-outs’ für die Banken und EU-Länder gespart werden. Aber unser größter Feind sind die “Dienste”! Hier muß radikal gespart – und offengelegt werden!
    Das ist die programmatische Linie (auch in den USA, GB!).

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  50. rockme am 21.01.2011 um 20:11 Uhr 

    @jörg…….bin dafür……nur die Dienste führen längst ihr Eigenleben bzw. folgen ” His Masters Voice ” und waren und sind auch NIEMALS aktiv für die Bürger, die sie mit ihren Steuergroschen finanzieren,oder besser gesagt teilfinanzieren.
    Einfach mal die Historie ” Good Cop–Bad Cop…..studieren
    http://www.youtube.com/watch?v=3AhCosAbKAk
    und dann mal weiter graben :
    http://www.youtube.com/watch?v=ZSNvuZokWT8

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  51. Jörg am 24.01.2011 um 17:41 Uhr 

    Das wäre zu Zeiten des Ostblocks (“Kein Ostblock ist auch keine Lösung”) undenkbar gewesen:
    …. das völlig geschlossen und beharrliche Ausschweigen der teutschen Medien über die erneuten und erneut massenhaften Proteste in Thailand! Allenfalls wenn man gezielt sucht, findet man was …… ganz, ganz hinten. Z. B. bei Focus: http://www.focus.de/politik/ausland/innenpolitik-30-000-regierungsgegner-demonstrieren-in-bangkok_aid_593185.html

    Zu Ostblockzeiten hätte die dortigen Medien das so auf die Tagesordnung gesetzt, daß es im Westen nicht wirksam hätte verschwiegen werden können!

    Auch die gelenkten Blogs, wie z. B. Schall & Rauch machen mit! Vor kurzem drückte einer auf den Knopf und …. sofort erreget man sich auf Schall & Rauch (und gleichgerichteten blogs) nach Herzenslust über einen Ben Ali von Tunesien, von dem man bis dato noch nie was gehört hatte – geschweige denn von seinen Missetaten, die man jetzt aber sofort in allen Details kannte (woher eigentlich? Und woher sogar die Missetaten von Alis Frau “Leila”?) .
    Während man sich bei Ben Ali gar nicht genug erregen und Schmähworte finden konnte, sieht das bei US-Diktaturen schon wieder ganz anders aus: So reagiert man auf die thailändische Diktatur, in der Scharfschützen der Königs/des Militärs die Reihen von Demonstranten auch mal eben per Mord etwas ‘ausdünnen’ und in der verhaftete Demonstranten seit einem Jahr verschleppt gehalten werden (oder schon ermordet wurden), bei diesen outlets nur mit mildtätigem wohlwollenden Schweigen.

    Während sogar Ben Alis Frau als “Leila, die Regentin von Karthago” geschmäht wird (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/01/laila-die-regentin-von-karthago.html ) ,
    findet sich entsprechendes durchaus nicht z. B. über die Königin Sirikit.
    Schließlich ist Thailand ja mit den eigenen blog-Auftraggebern eng verbunden! Ben Alis Tunesien hingegen wollte nie so richtig auf die US-israelische Spur!

    Früher wäre das einseitige Schweigen zumindest aufgefallen – wenn nicht unmöglich gewesen.
    Ich sag’s ja: KEIN OSTBLOCK IST AUCH KEINE LÖSUNG!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  52. Frank Poschau am 27.01.2012 um 11:57 Uhr 

    Diskussion um die Veröffentlichung, „Mein Kampf“ in Zeitungszeugen

    Das ganze Jahr müssen wir uns Dokumentationen um den Massenmord im Dritten Reich anschauen, Privatsender und öffentlich-rechtliche. Im Bundestag versucht man uns einzureden, in was für eine wunderbare Demokratie wir leben, um unsere Werte zu verkaufen und zu verschwenden. Jeder Bürger hat das Recht auf freie Meinungsbildung, was soll also diese Diskussion. Fast alle Staaten haben in ihrer Zeitgeschichte Massenmorde begangen und begehen heute noch welche. Nur die Deutschen sind die, die brav bezahlen, weil wir von unseren Politikern und die eine Schuldindustrie führen, unter Kollektivstrafe gestellt werden. Geht mal auf You Tube FDP-Panel 4, da stelle ich Friedmann die Generalfrage, ” wie lange will das jüdische Volk das deutsche Volk noch das Joch des Dritten-Reiches aufbürden, wann nehmen sie unserer Jugend dieses Joch von den Schultern.”
    Die Frage wurde natürlich nicht beantwortet, ich wurde als Antisemit beschimpft.
    Da wir wissen, dass Herr Friedmann auch ein Verbraucher ist und von dem ewigen hin und her anklagen gut lebt, hat mich diese Reaktion nicht verwundert.
    Ich lasse mich nicht zu einem Mörder der Vergangenheit machen, die Mörder und deren Nachkommen sind damals in die etablierten Parteien versickert und regieren noch heute. Wenn ich manchmal den Bundestag schaue und die Propaganda verfolge, sehe ich „Göbelschnauzen“, viele hätten bei Hitler mitgemacht und wären der Machtverlockung erlegen.
    Was hat sich also geändert, jeder versucht seinen Glauben als besseren durchzusetzen, jeder versucht von dem tödlichen Wachstum das größte Stück abzubekommen, mit allen Mitteln.
    „Hitler“ lebt, in den machtbesessenen Politikern und Machthabern, die durch Gewalt Ihre Person und Glaubensgemeinschaft über andere stellen.
    Mein Kampf ist eine Vision eines Mannes mit geringer Bildung, der durch das Kapital einzelner und den Druck des Versailler Vertrages leichtes Spiel hatte.
    Wenn ich die Möglichkeiten hätte wie Hitler, würde ich auch zur Macht streben, nur würde ich die morden, die heute die Welt morden, um den friedlichen Menschen die Möglichkeit zu nehmen, diese schöne Welt zu erhalten.
    Frank Poschau
    http://www.frank-poschau.jimdo.com

    „Wenn jeder Glaube nur das Beste für den Anderen bereit hält, ist es besser nach dem Erlebten, den Anderen nicht den Rücken zuzukehren, der glaubt besser zu glauben.“
    Frank Poschau
    09.04.11

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  53. Frank Poschau am 17.03.2012 um 17:52 Uhr 

    Sie machen das Gleiche, sie sind das Gleiche und meinen das Selbe,
    “alle Macht dem Kapital”.

    SS, SA, – nein- nur Braun

    Es ist mein Leid, meine Not,
    Fäkal, Fäulnis, SS, SA,
    mich missbraucht für Tod,
    Schlechtes für mich da.

    Meine Eltern, Rot und Grün,
    hätten mich nie zeugen sollen,
    Fäkal, Fäulnis fürs blühn,
    SS, SA, ewig mein grollen.

    Brauner Apfel auf dem Müll,
    Gedanken noch so braun,
    Parteien verstrickt im Tüll,
    die Eigenen, – wegschaun.

    Braune den Sieg besangen,
    Schwarzen glaubt Ihr mehr,
    viel Braun in Schwarz gegangen,
    Kapital das neue Heer.

    Ich nehme mir das Leben,
    meine Eltern zur Sterilisation,
    Rote, Grüne, nichts gegeben,
    reden im gleichen Ton.

    Schokolade ist dann Gelb,
    monogam unter 3 Prozent,
    Lug und Trug dieser Welt,
    in ihr Verderben rennt.

    Mischen wir alles neu,
    neue Farben entstehen,
    dem Neuen auf ewig treu,
    dem Alten erlegen.

    Frank Poschau
    16.03.12
    http://www.frank-poschau.jimdo.com

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  54. Dorothee Krien am 14.06.2012 um 20:02 Uhr 

    Der Plan fuer eine kommunistische Neue Weltordnung ist laengst geschrieben: er heisst Agenda21 und wurde entworfen von Billionaeren.

    http://euro-med.dk/?s=klimawandel
    Der Weg nach Rio+20. II. Agenda 21: UN will kommunistische Eine-Weltregierung für korporativen Faschismus einführen

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  55. Mr Mindcontrol am 14.01.2013 um 16:24 Uhr 

    Also, als ob diese Diktatur des Kapitals etwas mit Marktwirtschaft zu tun hätte! Kapitalismus als Schimpfwort meint doch das System der Marktwirtschaft, diese ist aber durch die ganzen Bail-Outs abgeschafft worden Und ja, das Gespenst kommunistischer Sozialismus ist lebendig, sind viele Demagogen und Volkverführer doch erfolgreich damit “Dem Markt” die Schuld an der Finanzkrise zu geben. Das ist aber nicht wahr, schuld ist das Fiat-Geld-System mit dem (sozialistischen) Zentralbankensystem.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

Leave a comment!




Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0


five × = 30

 

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: