9/11: Limited Hangout

Wie schon zuletzt hier, hier, hier und hier beschrieben, ist die Veröffentlichung der bisher geheim gehaltenen 28 Seiten des 9/11-Kongressreports keine wirkliche Enthüllung, sondern ein “Limited Hangout” – die Veröffentlichung von ohnehin bekannten und daher nicht mehr wirklich “geheimen” Informationen.

Paul Craig Roberts sieht das ähnlich, das Fragezeichen hinter dem Titel seines jüngsten Artikels ist eher rhetorischer Art: Ist Geschichte um Finanzierung von 9/11 durch die Saudis Teil der Täuschung?

6 Comments

  1. Wegen der Aktualität gerade zum Terror in München zwei Videos:

    1.) “Schießerei München am MC Donald am 22.07.2016 Olympia Einkaufszentrum” –
    http://www.youtube.com/watch?v=gUgsa3UPb9Y
    2.) “Schütze gegen Polizei München shooter vs police Munich” –

    Beim ersten Video saellt sich die Frage, woher der Ffilmende ganz offenbar wußte, daß dort gleich ein Attentäter zu schießen anfängt. Der Filmende hält nicht nur auf die Tür von McDonalds (wieso?) sodnern zoomed sogar auf den Mann, den in diesem Augenblick sogar die Passanten in dessen Nähe nicht beachten.

     
  2. OT (oder auch nicht):
    Also was der Hauß Andreas ist, der kann’s nicht lassen.
    “Dass über München so viele Hubschrauber kreisten, lag übrigens an einer zufällig an diesem Tag stattfindenden Übung zur Bergrettung. Die Gletscherspalten im Münchener Stadtgebiet sind aber auch eine echte Plage im Sommer, selbst Einheimische fallen da hinein wie auch in die Sommerlöcher. Wie gut, dass so alle Münchener und Touristen wissen: die Polizei wacht überall!
    Wenn ein 18jähriger durch 2.300 Beamte nicht zu stoppen ist, eine deutsche Großstadt und alle deutsche Medien in Ausnahmezustand fallen, das Sicherheitskabinett einberufen wird:
    was passiert eigentlich bei 2 Tätern?
    Ab 3 Terroristen kann es da nur noch den Weltkrieg geben…”
    Mehr siehe
    http://www.medienanalyse-international.de/index1.html

     
  3. Preisfrage: Was ist ein “Hangout”?
    Eine Frau kommt schwer mit Einkaufstüten beladen durch den Stadtpark und murmelt ständig verzweifelt: “Irgendwas hab ich vergessen, verdammt, aber was…?”
    Plötzlich springt ein Mann aus dem Gebüsch, reißt vorn seinen Mantel auf und…
    …die Frau: “Aah, Shrimps!!”
    Bei richtiger Antwort auf die eingangs gestellte Frage winkt als Preis das Bild, das in Ihrem Kopf entsteht und das Sie umsonst mit nach Hause nehmen dürfen…

     
  4. @Berndchen
    Die Sicherheitsbehörden haben offenbar übersteuert, nur wird das offiziell wie so vieles nicht offen thematisiert. Wenn zusätzlich die GSG9 unterwegs war, sogar die Bundeswehr angespitzt wurde, der Verkehr stadtweit zusammenbricht und der “Führer der freien Welt” sich ein spontanes Statement abringt, nur weil mal wieder ein einzelner Verwirrter sein Scheitern in der “Wettbewerbsgesellschaft” mit einem finalen Egotrip krönen musste, dann fragt man sich, was das soll.

    Der massive und wenig effektive Polizeieinsatz sowie die aufgeregte Kommunikation haben eine Panik mit Verletzten ausgelöst. Kein Wunder: Wenn Polizisten in Zivil und mit Sturmhauben schwerbewaffnet durch die Gegend rennen, kann das von Passanten schon mal völlig falsch verstanden werden.

    Der Zirkus und das Durcheinander, das da veranstaltet wurde, sind eine Steilvorlage für irre Nachahmer, die auch mal flächendeckend Chaos stiften wollen.

    Eine offensichtlich hypernervöse Staatsmacht ist offensichtlich selbst eine Gefahr – für Schulterklopfen besteht kein Anlass. Wo ist die kritische Auseinandersetzung der MSM mit diesen Fragen?

     
  5. @Stefan
    “Wo ist die kritische Auseinandersetzung der MSM mit diesen Fragen?” …Sagen Sie bloß, d a r a u f hätten Sie noch Hoffnung…Da haben Sie sich aber von einer Schnecke überholen lassen!
    🙂
    Ansonsten dakor und thumb up.

     
  6. @Berndchen
    T’schuldigung, doch das schmerzt zu sehr.
    Ansonsten d’accord ! Oder eben einverstanden.

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *