Communityismus

Seit einiger Zeit ist unter jedem Beitrag dieses Blogs neben Twitter & Facebook auch ein Button für Flattr zu sehen – einem neuen Dienst für freiwilliges Bezahlen. Einige populäre Blogs und die taz als erste Online-Zeitung haben Flattr in Deutschland bekannt gemacht und damit einen dritten Weg   eingeschlagen – ein Paradox zwischen Gratis-Internet für alle und Bezahl-Schranke für Betuchte: Bezahlen was nichts kostet ! Damit das Netz frei und Inhalte gratis zugänglich  bleiben, aber die Schöpfer der Inhalte  – Journalisten, Autoren, Blogger – dennoch für ihre Arbeit entlohnt werden.Continue reading →

Die Gemeinplätze der Atomfreunde

Dass eine Kernschmelze in Fukushima stattgefunden hat, wovon Experten seit längerem ausgehen,  hat die japanische Regierung nun erstmals zugegeben –  sie sei aber gestoppt worden. Was genau in den Reaktoren vorgeht, weiß aufgrund der kryptischen Informationspolitik niemand wirklich genau, klar ist aber, dass die Prozesse dort nach wie vor völlig außer Kontrolle sind und die Strahlung derart hoch, dass Rettungstrupps kaum arbeiten können. Wie der Regierungsprecher im  Blaumann sagte könne es “Monate, wenn nicht  Jahre” dauern, die durchgebrannten Reaktoren zu sichern; die Bevölkerung im Umkeis von 20 Kilomteren wurde aufgefordert, nicht in ihre Häuser zurückzukehren. Greenpeace und die US-Atombehörde bezweifeln unterdessen, dass diese Schutzzone ausreicht und halten 50 oder sogar 80 Kilometer für angemessen. Nachdem jetzt erstmals auch  Plutoniumspuren gemessen wurden, d.h. die giftigsten und hochaktivsten Nuklearstoffe überhaupt freigesetzt wurden, zeichnet sich ab, dass die gesamte Region für lange, lange Zeit  unbewohnbar bleiben wird.  Plutonium hat eine Halbwertzeit von 24.000 Jahren. Continue reading →

Mappus stillgelegt

Während pünktlich zum Atom-Wahlsonntag in Deutschland die letzten Hoffnung dahinschmelzen, dass im Kraftwerk Fukushima ein Mega-Tschernobyl noch zu verhindern ist, kommt die erste Hochrechnung aus Baden-Württemberg – mit einem historischen Ergebnis:   46 Jahren CDU-Herrschaft sind beendet,  Mappus ist stillgelegt, zum ersten Mal wird  (wie es derzeit, 19.00, aussieht) ein Bundesland künftig von einem grünen Ministerpräsidenten regiert. Die Katastrophe in Japan hat vorallem Nichtwähler mobilisiert und diese haben dann  vorallem gegen Atomkraft, also  Grün  gewählt.  Auch in Rheinland-Pfalz, wo künftig Rot-Grün regieren wird.

Die historische Niederlage  der ehemaligen “Wirtschaftsparteien” CDU/FDP im reichsten deutschen Bundesland ist auch eine ihrer neo-liberalen Ideologie – dass “Wirtschaft” immer auch “Nachhaltigkeit” heißen muß, dass “ökonomisch” immer mit “ökologisch” zusammengedacht werden muß, dieser Trend scheint in  Deutschland nach diesem Wahlabend unumkehrbar. Dass das schnelle Abschalten der ältesten Reaktoren nicht “rational” gewesen sei – wie sich das Schnelle Brüterle der FDP vor seinen erzürnten Bossen beim BDI letzte Woche entschuldigt hatte –  ein solches Verständnis von Rationalität scheint nach den immer neuen Horrormeldungen aus Fukushima endgültig reif für’s Endlager. Ebenso wie das bei den Wahlverliereren heute abend wohl noch häufig zu hörende Statement, die Wähler hätten eben “emotional” reagiert, und wegen ihrer “Atomangst” die großartigen Erfolge der Regierung nicht honoriert. Bullshit. Die Wähler im Ländle können zwar kein Hochdeutsch, aber sie können wählen – mit Verstand. Denn Atomkraft ist nicht nur ein ökologisches Desaster – sie rechnet sich auch nicht !!! Und so etwas spürt der sparsame Schwabe eben ganz genau…

Jetzt aber ab zur Elefantenrunde – und danach auf 3 sat heute der großartige Western mit der besten (Bob Dylan-)Filmmusik aller Zeiten: Pat Garett jagd Billy the Kid.

Sozialarbeit mit Cruise Missiles

(3 Updates) Dass die Bundesregierung  eine Beteiligung der  völkerrechtlich illegalen Bombardements Libyens  ablehnt  und in weiten Teilen der Medien dafür der “Feigheit” geziehen wird ist ein weiteres Zeichen für den Niedergang  rechtsstaatlicher Errungenschaften und der öffentlichen Moral. Man muß nur  noch “humanitäre Intervention” rufen, und schon ist jeder Krieg gerechtfertigt – mittenmang natürlich auch unser Möchtegern-Kissinger und transatlantischer Big-Oil-Vertreter Jockel Fischer, der von Sicherheit und Mittelmeerzone  und “außenpolitischem Kollateralschaden” schwadroniert.Continue reading →

Kalte Fusion!

Update Mai 2013: Nachdem es eine Menge Kritik an dem “Rossi-Reaktor” hagelte liegt jetzt eine unabhängige wissenschaftliche Untersuchung vor, die seine Ergebnisse zu bestätigen scheint:Finally! Independent Testing Of Rossi’s E-Cat Cold Fusion Device: Maybe The World Will Change After All

“Und wenn du glaubst es geht nicht mehr…” – explodierende Atomkraftwerke, Kriege um den letzten Tropfen Öl, Klimaerwärmung, Naturzerstörung  – “…kommt von irgendwo ein Lichtlein her.” Oder in diesem Fall die Meldung eines revolutionären Durchbruchs in der Energiegewinnung. Ob die Kernreaktion bei Zimmertemperatur – der “Rossi-Reaktor”, benannt nach seinem Erbauer Andrea Rossi – tatsächlich so funktioniert, wie es erste erfolgreiche Experimente belegen, wird jetzt in einer aufwändigen wissenschaftlichen Überprüfung untersucht. Es wäre eine Revolution wie einst die Entdeckung des Feuers…

P.S.: Freund Achmed Khammas beackert diese Revolution seit Jahrzehnten in seinem Buch der Synergie

Tomahawks auf Tripolis

Ich hatte mich schon die ganzen Zeit gewundert, warum die Franzosen in Sachen Libyen so “pushy” sind, jetzt erzählt Gaddafis Sohn, Sarkozy hätte sich für seinen Wahlkampf bei Gaddafi Geld gepumpt. Da wundert es schon ein bißchen weniger, warum er seinen Gläubiger jetzt so schnell wie möglich wegbomben will – schon melden die Ticker, dass französische Kampfjets ein paar libysche Panzer abgeschossen haben. Auch us-amerikanische Marschflugkörper sind mittlerweile  im Einsatz, 110 Tomahawks wurden abgefeuert – in den USA haben sich die “Cowboys”  (Neokons / Big Oil / Hitlary Clinton)  offenbar einmal mehr gegen die “Yankees” (Council on Foreign Relations/Wallstreet/ Obama) durchgesetzt. Continue reading →

“Wir sind Sonnenkinder!”

Auf dem Wind, auf ein paar Wasserwerfern und einem Trupp todesmutiger Kamikaze-Helfer ruhen zur Zeit die letzten Hoffungen, die atomare Apokalypse in Fukushima noch zu verhindern. Nach dem schrecklichen Tsunami, der Zehntausende das Leben kostete und die halbe Küste verwüstete, droht nun auch eine großflächige radioaktive Verseuchung. Die Zerstörungen des AKWs, die in aktuellen Videos heute zu sehen waren, sind immens, und relativieren die gute Nachricht des Nachmittags, dass es gelungen ist, die Anlage wieder an das Stromnetz anzuschliessen. Denn es wäre ein kleines Wunder, wenn die Pump,-und Umwälzsysteme in den teilweise völlig zerstörten Gebäuden noch intakt sind und eine normale Wasserkühlung der Reaktoren wieder möglich wird.Continue reading →

Fukushima ist überall

Japans Premier Naoto Kan hat die Betreiber des Atomkraftwerks Fukushima scharf kritisiert: “Das Fernsehen berichtet von einer Explosion. Aber dem Büro des Premiers wird eine Stunde lang nichts gesagt”, melden die Newsticker heute morgen, nachdem in der Nacht einer weiteres Feuer ausgebrochen ist und ein weiterer Reaktor explodierte. Dabei wurde auch die innere Reaktorhülle beschädigt.  Die Strahlung im Umkreis von 100 Kilometern lag am Morgen schon 10-fach über Normal; die Hoffnungen, dass der Störfall eingedämmt und die Reaktoren unter Kontrolle gebracht werden können, schwinden dahin:  am Tag vier nach der Katastrophe ist die Lage in Fukushima dramatischer als zuvor. Continue reading →