Verschwörungstheorie? Aber sicher!

Seit den Terroranschlägen vom 11.September 2001 hat der Begriff “Verschwörungstheorie” eine erstaunliche Karriere gemacht – vom neutralen Ausdruck zum Schimpfwort, vom deskriptiven Begriff für eine auf Indizien und Spuren beruhenden Hypothesenbildung zur diskriminierenden Diskurskeule, vom analytischen Werkzeug zum Tabu. Über  “Mißbrauch und Tabuisierung eines analytischen Werkzeugs nach 9/11” erschien heute ein  Essay auf Telepolis.

Außerdem fragte mich die “Junge Welt”: Was bedeutet der 11. September für Sie?

“Erstmal Staunen, daß schon neun Jahre vergangen sind seit den Anschlägen – und daß die Verbrechen in dieser Zeit noch immer nicht aufgeklärt sind. Da geht das Staunen schon in Kopfschütteln und auch in Zorn über. Und in Entsetzen über den Zustand von Politik und Medien, die uns das Schauermärchen von Osama und den 19 Teppichmessern bis heute als Realität verkaufen.”

Das heißt, Sie setzen sich noch immer mit dem Tag auseinander ?

“Es war ja eher ein Zufall, daß ich mich überhaupt so intensiv damit befaßt habe. Im Sommer 2001 hatte ich mit einem Buch über Verschwörungen und Verschwörungstheorien begonnen, die ich strukturell anhand historischer Beispiele untersuchen wollte. Am 11. September riß mich ein Anruf aus dieser Arbeit und ich schaltete den Fernseher an: Die Türme standen noch, da wurde zum ersten Mal der Name Osama Bin Laden genannt. Blitzschnell wurde er dann vom Verdächtigen zum einzig möglichen Schuldigen. Und mit diesem Paradoxon – ein völlig überraschender, unfaßbarer Anschlag einerseits, aber andererseits zieht man den Täter sofort aus dem Hut – war ich wieder mitten in meinem Thema: Wie mit Verschwörungstheorien Feindbilder und Sündenböcke konstruiert werden und wie solchen Theorien – denen ja per se der definitive Beweis fehlt – in der Praxis immer wieder gern nachgeholfen wurde, mit Aktionen unter falscher Flagge.”

Das ganze Interview hier

3 Comments

  1. Danke, Herr Bröckers, für ihren Einsatz seit dem 11.9.2001, die Artikel auf Telepolis haben mir damals die Augen geöffnet – nicht für die “Wahrheit”, die kenne ich bis heute nicht, aber für eine andere Sichtweise auf das, was als Wahrheit ausgegeben wird. Sie haben für ihre Arbeit zwar üble Beschimpfungen geerntet, aber so ergeht es den Überbringern schlechter Nachrichten seit jeher. Doch wie ich ihren Beiträgen zu Jahrestag entnehme, haben Sie sich nicht beirren lassen und den Verstand behalten, was man von vielen “Skeptikern”, die sich in irgendwelche Kurzschluß-Theorien verirren, leider nicht sagen kann. Dafür mein Respekt und herzliche Grüße – T.E.

     
  2. Hi Bröcki:
    sehr schön deine neue Seite, und noch schöner, dass man dir hier jetzt direkt schreiben kann. Ich wünsch dir was – Anne

     
  3. ( korrigiert:)
    – Schön einseitig ?
    Wie wäre es denn mal mit der Rezension oder Verarbeitung von Büchern, die sich kritisch mit dem Groß- bzw- Weltverschwörungsdenken und -Glauben beschäftigen ?! Da gibt es mindestens 3 von nach dem 11.9. und etwa 3 von vorher aus Anlass der erfolgreichen Verbreitung der eso-öko-pax-runderneuterten “Protokolle der Weisen von Zion” durch U. Holey/ van Helsing.
    Aber das währe wohl zuviel verlangt. Denn besonders wenn es sich um bzw. gegen die USA und die Juden bzw. ISRAEL handelt, zieht das Großverschwörungsdenken die Leute an wie ein Haufen Sch… die Fliegen, – ein Erfolgsrezept der NSDAP, des KGB und der selbsterfundenen Palstinenser bzw. der internationalen Moslembruderschaft, IGMG und Khomeini. – Selbst die “Raf”ler mit ihrer antizionistischen und Agenten-/Vasallen-Kapitalismuskritik tendierten dahin, und zogen wie die heutigen Glaubenspropagandisten wie vonBülow die notwendig-logische Konsequenz ausdrücklich zum Schutze des Islam bzw. Komplizenschaft gegen den “großen Satan” USA. – Andere ( oder auch er ?) gingen konsequent weiter – wie die Islamisten vom ersten Tag an – zum Juden, pardon, Mossad.

    WIE KOMMT ES denn, dass i c h ohne Spezial- und Geheimverbindungen a la Elsässer oder von Bülow mit dem Einschlag des 2. Flugzeugs w u s s t e, w e r das getan haben müßte ?!
    Gibt es dafür keine ideologisch-psychologischen und historischen Hinweise, Dokumente, “Folien” ?”

    Es ist bekannt, – nicht den wie üblich denk-polarisierten “gegen-rechts”-Antifaschisten – daß seit Kaiser Wilhelm II und Hitler der Wunsch und Vorbereitungen dazu bestanden, NEW YORK anzugreifen oder zu vernichten. WARUM ?
    Weil diese nach der Cui-Bono-Aufklärung durch antisemitischen Schriften, insbesondere der “Zionistischen Protokolle” – so hießen diese oben genannten schon in der 1924er Hammerverlag-Ausgabe – daran glaubten, daß NY oder das Viertel an der WallStreet die “freimaurerisch-jüdische Weltverschwörung” beherberge oder/
    und daß NY die “Lustseuche” oder die materialistische Dekadenz der gegen ihr völkisches Sehnen und Denken “gerichteten” Welt, den ekelhaften Individualismus, Hedemonismus, – kurz, die “zersetzende Kraft” der Juden . . .

    B e k a n n t konnte einem ebenso sein, daß nach 1945 die Schriften, Sendungen, Artikel oder direkt MeinKampf nach dem Muster der “Protokolle d.W.v.Zion” nirgendwo mehr zirkulierten und verkauft wurden, als
    “dank” (ODE)SS(A) unter Führung vonLeers’ und folgend des KGB, schließlich auch der PA, der MB und HAMAS selber, als in “Arabien”, in Mullah-Iran und v.a. antijuden-arabisch direkt um Jerusalem, – bzw. dortselbst allerdings schon s e i t 1 9 2 0 durch den späteren Arafat-Ziehvater, MB-Leiter, ArabischeLige-Mitbegründer und SS-Divisions-Rekruteur Moh. Amin alHusseini !

    Mit anderen Worten: Als ich das TV-Bild am 11.9. sah, konnten es logischerweise nur Protokolle-, Weltverschwörungs-Gläubige gewesen sein, – also entweder die US-Nazis, die an die ZOG glauben, oder an solche Islamisten/Djihadisten, die einen internationalen Radius und einen besonderen (Weltverschwörungs-) Glaubens-Fanatismus besitzen.
    Und das konnte neben der Hamas, Hisballah und insbesondere nach den Bombardierungen der afrikanischen US-Botschaften oder der USS Coole nur binLaden & Co. sein.

    B e s t ä t i g t hat sich dies konkret auch dadurch, daß – ich glaube über den SPIEGEL – jemand aus dem HHer Freundeskreis konkretisierte:
    “Moh. Atta hatte eine NATIONALSOZIALISTISCHE Weltsicht” , – und dabei ging es natürlich nicht um Grossdeutschland, Schwarzenhass oder Wahallah – sondern um die “Seele” von MeinKampf und was die inner und pan-nationale Kohärenz und Attraktivität der NS-Bewegung ausmachte ( bis nach Buenos Aires, Detroit, Moskau, Johannesburg, Schanghai, Haifa und Alexandria !):
    Der Propaganda-Glauben des Fanatisierungs-Werkzeuges nach der “Protokolle”-Matrix an die Weltverschwörung !

    Und wer an sie ernsthaft glaubt, der baut eine “Befreiungs”- oder Gegen-Weltverschwörung auf. – Genau das, was sich dank der tollen 11.9-“truther”-Bücher, der iranischen und “antiimperialistischen” Islamophobiepropaganda u.v.a. des Internetz’ in rötlich-braun-grüner Querfront und nie gekannter “(Der) Bandbreite”, zudem unter Beifügung verschärft juden- und israelfeindlicher “Blutdurst”-Legenden und Grauensbilder tut, ge-KOPPt und geElsässert wird oder direkt über Muslimmarkt.de und Speziellerem rekrutiert.

    Davon ausgenommen – so möchte ich ausdrücklich hinzufügen – sind all jene, die nach dem US-offiziellen 11.9.-Report sagen, der ist unstimmig, weil er nicht kriminalistischen Ansprüchen genügt und mir nicht den Mord meiner Verwandten erklärt. – Jedoch denjenigen, die ich hier kritisiere, den war ja schon vor diesem Report “alles klar”, – nicht zuletzt über die blindmachende Formel “Wem nutzt es !”
    – Dabei, wenn die USamerikaner oder ihre Verbündeten einen Vorwand für einen Ölkrieg hätten haben wollen, wäre es ihnen ein Leichtes gewesen, der Welt anschließend auch eine halbfertige irakische Atombombe oder ein kaputtes C-Waffenlabor präsentieren können, – so wie es alles schon einmal zwischen (ca.) 1991 und 94 entdeckt wurde. Oder noch einfacher zwecks billigem Öl – wie es in etwa nach Ghaddafis Terror-“Sühne” und Zugeständnissen geschah – nach einigen Angriffen und einigem Hin und Her mit Saddam H. ein Arrangement treffen – wie es Uran- und Öl-Lobbyist-Chirak vor 11.9. mit einem 100-Mrd.-Vertrag ( oder “folgend” auch Deutschland) hinter dem Rücken der übrigen Westmächte versuchte — und dann ein paar Hilfen schicken zur Modernisierung der maroden irakischen Erdölindustrie, – Schwamm drüber über die armseeligen Terrorismus-Hilfen Saddams an gelungene Palarabische Judenmörder-Familien.

    So ist es weder aus der französch/deutschen-amerikanischen Rivalität, wie aus der deutsch-arabischen und links- wie rechts-völkischen TRADITION absolut KEIN ZUFALL, daß diese Fakten wohl nur einmal in einer Zeitung veröffentlicht wurden, wie mit einer Ausnahme das “Protokolle”-beflügelte Denken des Atta unterschlagen wurde, wie aber auch dokumentiert das vieler plastinensischer Suzizid-Terroristen, so auch das was binLaden und Saddam Hussein tatsächlich wirksam gemeinsam hatten, – die größte, aber mentale Massenvernichtungswaffe aller Zeiten:
    Den Weltverschwörungs-Propaganda/-Glauben, von dem damit kombinierten Koran an dieser Stelle nicht zu reden.

    – SCHWARZBUCH DES KGB II u.a. mit der Darstellung seiner antisemitischen Propaganda
    – ROTBUCH: Stalin und die Juden; Die tragische Geschichte des Jüdischen Antifaschistischen Komitees und der sowjetischen Juden“
    http://www.nicht-mit-uns.com/nahost-infos/texte/1fishman0705biglie.html ( Darstellung der Methoden und Wirkung der massenpsychologischen und Geheimdienste-Methoden in Zusammenarbeit mit judenfeindlichen Arabern “Die große Lüge und der Medienkrieg gegen ISRAEL; Von der Umkehrung der Wahrheit zur Umkehrung der Realität” )
    http://www.tellTheChildrenTheTruth.com
    oder http://www.photospalestine.free.fr
    – „Vom Antizionismus zum Antisemitismus“ vom Altmeister Leon Poliakov
    – „Ein Gläschen Yarden-Wein auf den israelischen Golan“ vom linken Ex-ISRAEL-Gegner Karl Selent
    – “Die Deutschen und der Iran” v. matthiasKuentzel.de )
    – “Die Protokolle der Weisen von Zion; Anatomie einer…” von Hassada Ben-Itto ( oder Warum der Geist Hitlers weiterlebt und “ignoriert” wird)
    – “Die UN-Gang” von Pedro A. Sanjuan über KGB-Kontrolle, Antisemitismus, Korruption und islam. Extremismus “US-finanziert” (schon wieder !) in der NY-UNO-Zentrale
    – “Jihad made in Germany” v. http://www.trafoBerlin/autoren/Schwanitz_Wolfgang_G.
    http://www.Wikipedia.Johann_von_Leers http://www.Wikipedia.NACHRICHTENSTELLE_für_den_Orient

     

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *