30
Jan, 2012

Wie die domestizierten Primaten an ihrem entscheidenden Evolutionsvorteil scheitern

categories Uncategorized    

“Cogito Ergo Bum” hieß mein 2007 erschienenes Buch, welches neben dem Befund, dass es meistens knallt wenn “homo sapiens” das Gehirn anwirft, 49 weitere Beweise über die Unausweichlichkeit des Scheiterns enthält. Einen davon – über das Scheitern der domestizierten Primaten an ihrem entscheidenden Evolutionsvorteil, dem Feuermachen (Foto aus dem sehenswerten Film “Am Anfang war das Feuer” (1981)  von J.J.Annaud)- wollen wir den prima Klimaexperten dieses Blogs nicht vorenthalten:

Als vor 65 Millionen Jahren ein riesiger Asteroid auf der Erde einschlug und sie in einen riesigen CO2-stickigen Bakofen verwandelte, wurden durch diese globale Klimakatastrophe mit den Sauriern in der Folgezeit auch zwei Drittel aller Lebewesen vernichtet. Heute, so haben Naturforscher ausgerechnet, hat die Massenausrottung von Arten wieder dasselbe Tempo erreicht wie nach diesem kosmischen Unfall. Doch dieses Mal heißt die Katastrophe »Mensch«. Deshalb sind wir um unserer selbst und unserer Nachkommen willen zum schnellen Lernen gezwungen. Nach dem lange Jahrhunderte vorherrschenden Irrglauben, dass sich die Menschheit als naturbeherrschende Krone der Schöpfung selbstverständlich auf dem aufsteigenden Ast befindet, setzt sich zunehmend das Wissen durch, dass die Gattung dabei ist, den Ast, auf dem sie sitzt, abzusägen – sowie die Ahnung, dass diese Selbstzerstörung mit einem weitgehenden Missverständnis der Erde, des Lebens, des Selbst zu tun hat.
Wenn wir die Geschichte der Erde und des Lebens im Zeitraffer aus dem Weltraum betrachten würden, fiele zuerst der Rhythmus von Tag und Nacht auf, den man mit einem Pulsschlag vergleichen könnte. Bei etwas stärkerer Zeitraffung könnten wir so etwas wie den Kreislauf erkennen: wirbelnde Luft- und Meeresströmungen, die für die Zufuhr von Nahrungsstoffen sorgen und Abfallstoffe davonführen – ähnlich wie das Blut im menschlichen Kreislauf. Beim weiteren Beschleunigen unsererZeitmaschine geriete die Hautoberfläche der Erde in den Blick: umherdriftende Kontinente, mäandernde Flüsse, riesige Wälder und Grassteppen, die sich ausdehnen und wieder zurückziehen. Wenn wir vier Milliarden Jahre im Zeitraffer zu einem Kurzfilm zusammenfassen würden, sähen wir, wie sich das Gesicht der Erde ständig verändert, wie es auf seine Umgebung reagiert und seinerseits, mit strengem Mienenspiel, auf sie Einfluss nimmt. Manchmal antwortet es für einen Moment mit eisiger Strenge – und während der Eiszeiten wirkten große Teile des Planeten tatsächlich wie erstarrt –, doch nachher zeigt sich, dass auch dies nur ein Mittel war, ein Trick, um nicht aus dem Gleichgewicht zu kommen. Wie heute manche Lebensmittel bedurfte auch das Leben selbst auf dem langen Weg der Evolution offenbar bisweilen der Konservierung durch Tiefkühlung. Die letzte halbe Minute des Films zeigte die Erdgeschichte der vergangenen 200.000 Jahre und die Menschwerdung des Affen: Durch eine neue Technologie, die Handhabung des Feuers, ist Homo sapiens weniger klima- und standortabhängig als alle anderen Tiere und breitet sich bald überall aus. Dann wäre ein weiteres faszinierendes Ereignis zu beobachten: die Entstehung einer Speichertechnologie, mit der sich die Menschen nun auch zeitunabhängig machen – dank der Sprache können sie erworbenes Wissen konservieren und weitergeben. Dieser Informationsvorsprung scheint sie allen anderen Lebensformen nun endgültig überlegen zu machen. In der Schlusssequenz jedoch würden wir Zeuge einer dramatischen Situation: So plötzlich hat Gaia – die lebende Erde – ihr Gesicht noch nie verändert. Blitzartig verschwinden die Waldflächen in Afrika, Europa und Nordamerika. Und auf den allerletzten Bildern des Films, dem Beginn des Industriezeitalters, beginnt die Atmosphäre, sich durch Rauch und Abgase zu verdunkeln.
Ende der Vorstellung. Das Licht geht an. Wir sind wieder in der Wirklichkeit.
Anfang 2007 veröffentlichte der International Panel of Climate Change (IPCC), ein Zusammenschluss von 2500 Wissenschaftlern im Auftrag der Vereinten Nationen, seinen Befund, wonach der Zuwachs von CO2 in der Atmosphäre und die damit einhergehende globale Erwärmung seit 1950 zu 90 Prozent auf das Konto des Menschen gehen.
Die Gattung der Menschen, denen die Handhabung des Feuers einst den entscheidenden Evolutionsvorteil sicherte, scheint nun an der Perfektionierung eben dieser Technologie zu scheitern: Sie fährt wider besseres Wissen fort, den Planeten in einen giftigen Backofen zu verwandeln. Und diejenigen, die davon profitieren, werden nicht müde, die Ausrottung von Pflanzen und Tierarten als »vertretbar« und die Warnungen vor einer Klimakatastrophe als »Panikmache« zu bezeichnen. Rapide schmelzende Gletscher in den Alpen, das abtauende Grönlandeis, die Erwärmung der Meerestemperatur und das Nachlassen des Golfstroms – all das ist für diese Anti-Ökologen kein Anlass, radikale Schritte gegen das weitere Anheizen des Backofens zu unternehmen. Sie bezweifeln lieber weiter die wissenschaftlichen Daten und liefern damit den Beweis, dass Homo stultus, der domestizierte Primat, einfach erst bereit ist zum Lernen, wenn es richtig auf dem Pelz brennt – zu spät.

Kommentare

53 Kommentare zu “Wie die domestizierten Primaten an ihrem entscheidenden Evolutionsvorteil scheitern”

  1. OBI am 30.01.2012 um 15:36 Uhr 

    Sauber, Bröcki, gleich noch mal einen Scheit nachgelegt mit diesem sehr schönen Text. Wird zwar nichts helfen um die “Experten” hier zu überzeugen – die wissen ja sowieso ALLES – aber dem Rest des Publikums öffnet es vielleicht doch das eine oder andere Hühnerauge.
    Mit dem Heizen, Gas geben, Feuer machen haben wir’s eben seit der Steinzeit, sitzt tief drin im kollektiven Unbewußten – von Öko wollen wir erst hören, wenn’s wirklich auf dem Pelz brennt.

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  2. pyramid am 30.01.2012 um 17:19 Uhr 

    Mein Gott -
    Mathias – wir werden alle sterben!
    Darüber sind wir uns einig. Aber wahrscheinlich nicht über das Wie und Wann.

    Aber sterben die Gletscher????
    Vielleicht – vielleicht aber auch nicht!
    ein entsprechender Link:
    http://forum.wetteronline.de/showthread.php?t=16431&highlight=Gletscher

    Und warum heißt Grönland eigentlich Grönland????
    http://www.welt.de/print-wams/article97167/Als_Groenland_noch_gruen_war.html

    DON’T PANIC — KEEP CONTROL!
    TFYQP

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 1

  3. pyramid am 30.01.2012 um 17:42 Uhr 

    Lieber Mathias

    vielleicht ist hier auch der richtige Platz für ein längeres Zitat von meinem “Lieblingsguru” Robert Anton Wilson (falls keine Copyright-regeln dagegensprechen — ansonsten einfach löschen:

    William James, der Vater der amerikanischen Psychologie, berichtet von einer Begegnung mit einer alten Dame, die davon überzeugt war, dass die Erde auf dem Rücken einer riesigen Schildkröte ruhte. “Aber gute Frau”, meinte Professor James so höflich er konnte, “was hält die Schildkröte denn aufrecht?” “Ach “, antwortete sie, “das ist doch ganz einfach. Sie sitzt nämlich auch wieder auf dem Rücken einer Schildkröte.” “Verstehe, verstehe”, murmelte der Professor, immer noch höflich. “Aber wären Sie wohl so gut, mir zu sagen, was die zweite Schildkröte aufrecht hält ?” ” Geben Sie sich keine Mühe, Professor”, sagte die alte Dame, die wohl merkte, dass er versuchte, sie in eine logische Falle zu locken . “Es sind Schildkröten und nochmals Schildkröten, eine auf der anderen!”

    Lachen Sie nicht über diese kleine alte Dame. Jedes menschliche Gehirn funktioniert grösstenteils nach dem gleichen Prinzip. Mag sein, dass ihr Universum ein kleines bisschen ausgeflippter war als die meisten anderen, aber es basierte auf den gleichen geistigen Prinzipien wie all die anderen Universen, an die die Menschen je glaubten. Laut Dr. Leonard Orr verhält sich das menschliche Gehirn so, als wäre es in zwei Hälften geteilt, den Denker und den Beweisführer.

    Der Denker kann buchstäblich alles mögliche denken. Die Geschichte zeigt, dass er beispielsweise denken kann, die Erde balanciere auf dem Rücken unendlich vieler übereinandergestapelter Schildkröten, oder die Erde sei hohl oder die Erde schwebe im Raum. Das glauben übrigens Millionen von Menschen, einschliesslich der Autor. Vergleichende Religionswissenschaft und Philosophie zeigen, dass der Denker sich für sterblich, unsterblich, für sterblich und unsterblich zugleich (das Reinkarnationsmodell) oder auch für nichtexistent (Buddhismus) halten kann. Er kann sich jederzeit in ein christliches, ein marxistisches ein wissenschaftlich – realistisches oder ein nationalsozialistisches Universum hineindenken – unter vielen anderen Möglichkeiten.

    Wie Psychiater und Psychologen häufig beobachten (sehr zum Verdruss ihrer Kollegen von der medizinischen Fakultät), kann der Denker sich krank, aber auch selber wieder gesund denken. Beim Beweisführer handelt es sich um einen sehr viel einfacheren Mechanismus. Er funktioniert einzig und allein nach folgendem Gesetz: was immer der Denker denkt, wird der Beweisführer beweisen. Um auf ein berüchtigtes Beispiel zurückzukommen, das zu Anfang unseres Jahrhunderts unvorstellbares Grauen provozierte: wenn der Denker denkt, dass alle Juden reich sind, wird der Beweisführer das beweisen. Er wird sogar Indizien dafür finden, dass auch der ärmste Jude im heruntergekommensten Ghetto noch irgendwo irgendwelche Schätze versteckt hat. Wenn der Denker denkt, dass sich die Sonne um die Erde dreht, wird der Beweisführer geflissentlich sämtliche Sinneseindrücke so filtern, dass sie in dieses Gedankengebäude hineinpassen; wenn der Denker jedoch seine Meinung ändert und entscheidet, dass sich die Erde um die Sonne dreht, wird der Beweisführer wiederum sämtliche Indizien umorganisieren. Wenn der Denker glaubt, dass das “heilige Wasser” von Lourdes seinen Hexenschuss kurieren kann, wird der Beweisführer alle Signale von Drüsen, Muskeln und Organen so aufeinander abstimmen, dass sie wie von selbst genesen.

    Natürlich ist es ein Leichtes, zu beobachten, dass die Gehirne anderer Leute auf diese Art und Weise funktionieren, aber verhältnissmässig schwierig, sich darüber klar zu werden, dass es mit dem eigenen Gehirn nicht viel anders ist.

    So glaubt man beispielsweise, dass es Menschen gibt, die objektiver sind als andere (von Frauen wird das übrigens nur ganz selten behauptet)… Geschäftsleute sind angeblich knallhart, pragmatisch und in diesem Sinne objektiv. Doch eine kurze Überprüfung der ausgeflippten Geschäftspraktiken die die meisten dieser Geschäftsleute an den Tag legen, wird diesen Eindruck schnell korrigieren. Wissenschaftler gelten heute noch als objektiv. Dabei wird nicht eine Biographie grosser Wissenschaftler dies bestätigen. Sie waren genauso leidenschaftlich und von daher mit Vorurteilen ausgestattet wie jede x-beliebige Versammlung von grossen Malern oder Musikern. Es war ja nicht nur die Kirche, es waren auch die etablierten Astronomen seiner Zeit, die Galileo verdammten. Und 1905 lehnte die Mehrheit der Physiker Einsteins spezielle Relativität ab. Einstein selbst weigerte sich bis 1920, auch nur Teile seiner Quantentheorie zu akzeptieren, ganz gleich, wie viele Experimente auch seine Entdeckung erhärten mochten. Edisons Leidenschaft für elektrische Gleichstrom – Dynamos brachte ihn so weit, dass er allen Ernstes darauf bestand, Wechselstrom – Dynamos für gefährlich zu halten, und das noch Jahre , nachdem ihre Sicherheit längst allgemein anerkannt war. Edisons Starrköpfigkeit war teilweise das Resultat seiner Eifersucht auf Nikola Tesla, den Erfinder der Wechselstrom-Dynamos. Tesla wiederum weigerte sich, den Nobelpreis in Empfang zu nehmen, der ihm und Edison gemeinsam verliehen worden war, weil er nicht mit Edison zusammen auf der Bühne stehen wollte. So waren auch diese beiden Genies zu “Objektivität” nur unter bestimmten, eingeschränkten Laborbedingungen in der Lage. Wenn sie glauben, Sie hätten einen höheren “Objektivitätsquotienten” als diese beiden – wieso sind Sie dann noch nicht für den Nobelpreis vorgeschlagen worden?

    Die Wissenschaft erreicht die Objektivität, oder kommt ihr zumindest nahe, nicht weil der individuelle Wissenschaftler immun gegen die psychologischen Gesetze wäre, die den Rest der Menschheit regieren, sondern weil sich die wissenschaftliche Methode – eine Gruppenschöpfung – auf lange Sicht und letztendlich über alle individuellen Vorurteile hinwegsetzt. Nehmen wir ein berühmtes Beispiel aus den sechziger Jahren. Da gab es einen bestimmten Zeitpunkt, zu dem drei Forschungsprojekte “bewiesen” hatten,dass LSD die Chromosomen schädigt, während drei andere Forschungsprojekte zu dem Schluss gekommen waren, dass LSD überhaupt keinen Effekt auf die Chromosomen hat. In beiden Fällen hatte jedoch der Beweisführer bewiesen, was der Denkern gedacht hatte.

    In der Physik laufen momentan vier Experimente, die ein sehr umstrittenes Konzept, das unter der Bezeichnung Bells Theorem bekannt ist erhärten sollen und zwei weitere die es wiederlegen. Im Bereich der aussersinnlichen Wahrnehmung hat sich seit mehr als einem Jahrhundert nichts wesentliches verändert: jeder, der sich vornimmt zu beweisen, dass es ASW gibt hat Erfolg und jeder, der das Gegenteil beweisen will, hat ebenfalls Erfolg. Die “WAHRHEIT” oder doch eine relative Wahrheit kommt erst nach Jahrzehnten von Experimenten mit Tausenden von Gruppierungen auf der ganzen Welt ans Licht. Auf lange Sicht kommen wir hoffentlich im Lauf der Jahrhunderte der Wahrheit immer näher.

    Auf kurze Sicht gilt immer noch Orrs Gesetz:
    WAS IMMER DER DENKER DENKT, WIRD DER BEWEISFÜHRER BEWEISEN!
    Wenn Sie, lieber Leser, Wissenschaftler sein sollten – regen Sie sich nicht auf. Das bezieht sich nicht auf Sie, sondern nur auf die umnachteten Schwachköpfe aus dem anderen Lager, die einfach nicht einsehen wollen dass ihre Theorie die einzig wahre ist. Ist doch klar.

    Und wenn der Denker leidenschaftlich genug ist, wird der Beweisführer den Gedanken so schlüssig beweisen, dass man dem betreffenden Individuum seinen Glauben nie im Leben ausreden kann, selbst wenn es etwas so Bemerkenswertes ist wie die Idee, dass es ein gasförmiges Wirbeltier von astronomischen Ausmassen geben muss (GOTT), das von Ewigkeit zu Ewigkeit nichts Besseres zu tun hat, als denjenigen, die nicht an seine Religion glauben, die Hölle heiss zu machen.

    aus DER NEUE PROMETHEUS von Robert A. Wilson

    Like or Dislike: Thumb up 3 Thumb down 1

  4. Kachelmännchen am 30.01.2012 um 22:06 Uhr 

    Jeder ist für saubere Umwelt—–Nur diejenigen die Green Peace und Grünen-Bewegung finanzieren haben andere Ziele : Bevölkerungsreduktion

    “Der international Panel of Climate Change (IPCC), ein Zusammenschluss von 2500 Wissenschaftlern im Auftrag der Vereinten Nationen”—

    Der IPCC ist EINE ! Front-Organisation von Rothschild-Rockefeller unter Hunderten !!

    Eine nicht ernstzunehmende Truppe von gekauften Fake-Science-Experten

    http://thenewamerican.com/tech-mainmenu-30/environment/2377-ipcc-researchers-admit-global-warming-fraud

    NOCHMAL: Durch den Öko-Gedanken, den die Globalisten promoten, wird die 3-4. Welt ausgerottet und wir auf 3.-Welt-Niveau runtergefahren…..

    Linke und Grüne geben in dem Game-Play die nützlichen Idioten ab.

    Der eigentliche Sinn der Übung: Mutter Natur von unnützen Essern säubern..auch wir 99% werden nicht mehr gebraucht…hau weg, aber laß sie die eigene Vernichtung gefälligst selber bezahlen…step by step….

    Merke: Nazis haben den 2.Weltkrieg nicht verloren, die sind nur Hitler losgeworden.

    “kein Anlass für Anti-Ökologen, radikale Schritte gegen das weitere Anheizen des Backofens zu unternehmen”….Mensch Bröckers.!!…
    Die werden doch unternommen : Google: ” Cap and Trade” zum weiteren Anheizen des
    Finanzkasinos….Handel mit Verschmutzungsrechten, damit die 3. Welt am Boden bleibt….Außerdem ist “Backofen” irrsinnig übertrieben……..Du bist zu 100% der NWO-PR aufgesessen, die das Green-Movement weniger gehijaked denn überhaupt erst installiert hat.

    http://www.youtube.com/watch?v=blt_knSzOjA
    Alan Watt – The coming Green tyranny
    Google : Watermelons: The Green Movement’s True Colors

    Geh mal wieder auf sogenannte ergebnisoffene Recherche und mach hier keine PR für Prince Phillip (Uralt Nazi) und den Windsor-Clown
    Charles (Öko-Fascho light )

    Like or Dislike: Thumb up 3 Thumb down 2

  5. gabor am 30.01.2012 um 22:55 Uhr 

    @ pyramid am 30.01.2012 um 17:42 Uhr

    “Lachen Sie nicht über diese kleine alte Dame. Jedes menschliche Gehirn funktioniert grösstenteils nach dem gleichen Prinzip”…..Das ist Bullcrap !

    “Nur weil die Welt aus Gedanken auferbaut ist, kann sie auch gedanklich erfasst werden”
    Rudolf Steiner

    Die Atombombe war real wirkmächtig, weil der menschliche Gedanke, ohne sinnliche Anschauung, eine Kernspaltung von Atomen vorwegnehmen konnte” Oppenheimer

    Das Denken wird von der Wirklichkeit bestätigt oder zurückgewiesen.

    Es selber per se in Zweifel zu ziehen ist “Deluting the Waters” wie der Ami sagt und
    führt zu zugegeben sympathischen aber auch grundfalschen Spaghetti-Konstrukten und Fatamorganen wie bei RAW……Typischer New Age-Shit halt.

    Aufklärung 2012 sieht nun mal anders aus
    als Aufklärung 1968, bzw.”Hoffnung”-Ernst Bloch-…beruht auf falschen Informationen
    -Peter Ustinov- :-)
    Wer innerlich nicht frei ist, den manipulativen Charakter von “Green” und “Öko” zu erkennen, bleibt halt ein Tropf in diesen Tagen…..nicht weiter wild…..
    google / youtube :
    Hidden Dangers of the Rainbow: The New Age Movement and Our Coming Age of Barbarism

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 1

  6. Tom am 30.01.2012 um 23:02 Uhr 

    Sehr komisch, Mathias, hier auch debile Vollpfosten wie “Kachelmännchen” durchzulassen, die behaupten durch Ökologie werden 3/4 der Menschheit ausgerottet – oder lässt du diesen paranoiden Dünnpfiff selbst ab um bißchen Stimmmung zu machen. Ist ja Karneval – und das hat echte Kabarettqualität. Weil Prince Charles auch für Umweltschutz stimmt, ist ja wohl arschklar dass da die Nazis dahinterstecken… bzw. die Rockefellers, die seit 100 Jahren ergebnisoffen die Bevölkerung dezimieren, die sich seitdem verdoppelt hat, weshalb sie dann mit den Rothschilds die Grünen gegründet haben, um endlich mal richtig die 3. Welt zu unterdrücken… und dafür 2500 Fake-Scientists eingekauft die alle zusammen weniger wissen als ein einziges “Kachelmännchen” – aber uns jetzt erzählen wollen, dass wir das Klima versauen mit unseren SUVs. Echt raffiniert, diese NWO-Nazis… sie verkaufen Öl, sie führen Krieg wegen Öl – aber gleichzeitig bläuen sie uns ein, dass wir weniger verbrauchen sollen. Darauf einen Narhalla-Marsch !!!

    Like or Dislike: Thumb up 2 Thumb down 1

  7. Kachelmännchen am 30.01.2012 um 23:40 Uhr 

    @Tom am 30.01.2012 um 23:02 Uhr

    Echt raffiniert, diese NWO-Nazis”….ganz genau !
    “They own all the Horses in the Game”,
    wie der Engländer sagt

    Sie führen nicht Kriege wegen “Öl”, sondern um zu TÖTEN ( Macht Riesen-Spaß und ist der schwarz-magische Jungbrunnen schlechthin ) Ressourcen zu monopolisieren und die kriegführenden Nationen zu verschulden.
    Die im Schuldturm haben dann halt keinen Heizkostenzuschuss mehr für Dich, Deine Riester-Rürup-Rente hat die Merkel längst auf die Roulette-Tische geschmissen und Du erfrierst in Deiner Wohnung wegen Klimawandel…Ein Blindfisch weniger….:-)

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  8. Kachelmännchen am 31.01.2012 um 00:15 Uhr 

    @Tom die Zweite :
    Ok immer zivil bleiben, Kältetod wünsch ich Dir nicht…obwohl nicht mehr dabei sein, klar besser ist als die Zukunft:

    Mutter Erde liegt mit einem “zukunftsträchtigen Modell” im Kreissaal von Davos. Eliten und Occupy-Wall-Street sind sich einig:
    Kapitalismus bitte neu anfangen,
    nur im Einklang mit Mutter Erde:

    Die Zukunft wird die weltweite Öko-Diktatur sein, der KOMMUNITARISMUS, mit Digital-Money, implanted Chips, Monsanto-Food, Satelliten-Ballett der Operation Blue Beam, mit elektronischer Dissidenten-Fußfessel controlled by HAARP,mit
    im Orbit administrierten Herzschrittmachern und Insulin-Pumpen, mit Mega-Cities, wo die Carbo-Cops mit Co2-Standgerichten das Sagen haben, mit verwanzten Bunkern fürs Volk zum Chill-Outen mit GMO-LSD und Surround-Sounds der “Grateful Dreads”, mit gigantischen menschenleeren Wildpark-Reservaten, teilbevölkert von Man-Animal-Hybriden als Task-Force, mit UNO-”Gerichtshöfen”, UNO-”Friedensmissionen”, mit 2.0-Ausgaben der Bendits-Roths-Büttikofers-Trettins dieser Welt, die noch als ihre eigenen Klone in Scheinparlamenten und Polit-Büros an “Nachhaltiger Entwicklung” 1000-jährig weiterstricken…..Ein gigantischer Öko-Gulag, der das Beste aus Faschismus und Kommunismus zusammenführt, wo aber auch der einzelne Mensch wieder zu seinem Recht kommt:
    Nämlich: NICHT zu erkennen, dass er keins hat …sein einziges Recht……….cheers Tom

    Like or Dislike: Thumb up 3 Thumb down 1

  9. Mr Mindcontrol am 31.01.2012 um 00:57 Uhr 

    Mal ne Frage! Welchen Treibhauseffekt meinen Sie denn Herr Bröckers?
    Dass der normale Gewächshaus-Treibhaus-Effekt in der Atmosphäre unmöglich ist, haben so einige Physiker belegt. In einen Gewächshaus wo die Sonne drauf strahlt erwärmt diese den Boden und dieser dann die Luft. Ohne Glasdach würde diese Luft einfach aufsteigen und entweichen, genau dieses wird durch das Glas verhindert, dass ist der Haupt-Treibhauseffekt. In der Atmöspähre gibt es aber kein “Dach” was diese Zirkulation verhindern könnte.
    Ein gewisser Erwärmungseffekt ist aber dadurch denkbar, dass Lichtstrahlung welche von der Erde reflektiert wird ( die CO2 durchlässt ) bei der Reflektion in Wärmestrahlung umgewandelt wird die dann vom CO2 nicht bzw. weniger durchgelassen wird als Licht.
    Es mag sein, dass das einen messbaren Einfluss hat, die Hauptvortellung mit bis zu 6 Grad Erwärmung dürfte aber auf den zuerst beschriebenen Gewächshaustreibhauseffekt entfallen, was somit falsche Panik-Mache wäre!

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  10. Rheinbogen am 31.01.2012 um 06:10 Uhr 

    @pyramid: Armselig! Du hast endgültig bewiesen, dass du keinen Schimmer von Wissenschaft hast. Du glaubst doch tatsächlich, dass man ein Jahr herausgreifen kann, um den Trend ignborieren oder gar abstreiten zu können. Das erinnert mich an unser aller Zensursula, die sich seinerzeit in ihrer Funktion als Familienministerin in großer Pose vor die Presse stellte und verkündete, ihre Politik, die darauf ziele, dass es wieder mehr Geburten in Deutschland geben solle, sei erfolgreich. Als Beweis präsentierte sie die Zahlen eines einzigen Monats, in dem es ausnahmsweise mal ein kleine Plus gab. In den Monaten davor und in denen danach stand aber leider immer ein Minus – was soll’s, solche Bombenstatistiker wie pyramid ficht das doch nicht an.

    Hier mal ein Beispiel für so eine Gletscherentwicklung. Die Daten stammen vom Schweizerischen Gletschermessnetz, kann natürlich sein, dass das manipulative Grün- oder Öko-Faschisten sind, die 3/4 der Menschheit ausrotten wollen, aber Daten von unabhängigen Stellen wie etwa youtube oder dem Wetter-Online-Forum habe ich gerade nicht zur Hand:

    http://glaciology.ethz.ch/messnetz/data/morteratsch.html

    Wer lesen kann, sieht sofort, dass es natürlich einzelne Jahre gegen den Trend gibt – alles andere wäre auch völlig verblüffend. Warum? Nein, das erkläre ich jetzt nicht, das ist dir eh zu hoch. Jetzt schau dir erstmal die Daten genau an, versuch dann mal, nachzudenken, und wenn du das nicht kannst, dann verschone uns wenigstens von deinen Unsinns-Beiträgen. Sollte auch das nicht möglich sein, ok, dann nehmen wir das in aller Demut hin.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  11. Tom am 31.01.2012 um 09:46 Uhr 

    Uuuaaah…zitter…schlotter…wenn Wahrsager Kachelmännchen in seine Glaskugel schaut wird’s echt gruselig. Die Öko-Diktatur kommt, da kann man halt nichts mehr machen – alle werden sterben, außer sie heißen Rockefeller.
    Und was folgt aus dieser apokalyptischen Bullshit-Paranoia ? Gar nichts, jeder macht einfach weiter wie bisher, Gas geben & Spaß haben, ist ja eh alles wurscht. Abends dann ein bißchen in die Glaskugel kucken & vor okkulten Zombies gruseln, damit’s nicht zuuu langweilig wird.
    Immerhin weiß ich jetzt, dass die Rothschilds mir mein Solardach und die Wärmepumpen aufgezwungen haben. Sie wollen mich in Sicherheit wiegen – nur ca. 1,50 EUR Heizkosten pro Tag – um dann ihre “Diktatur” um so leichter durchzusetzen. Echt perfide – auch dass ich nach Jahren täglicher Autofahrt jetzt meistens radele haben sie mir durch Brainwashing ins Hirn gepflanzt. So wie sie sogar schon meine Kinder manipuliert haben: die mögen kein Fleisch und ekeln sich vor Leberwurst. Klarer Fall von Öko-Diktatur!

    Like or Dislike: Thumb up 2 Thumb down 1

  12. roc am 31.01.2012 um 10:04 Uhr 

    Der Bröki-Artikel ist ein geradezu liturgisches Statement über Mensch und All ………

    Das Meiste ist leider falsch „From Start to Finish“
    Google : Öl ist KEIN fossiler Rohstoff.
    Der Kreationismus geht ebenso fehl wie die darwinsche Evolutionsvorstellung.

    Die tatsächliche Erdentwicklung ist in der „Geheimwissenschaft
    im Umriss“ von Rudolf Steiner ausgebreitet. amazon.de

    Eine Entwicklung an der viele sichtbare und unsichtbare Kräfte beteiligt waren und sind und in der sowohl aufsteigende als auch absteigende Entwicklungsströme aus und im gesamten Kosmos immer wirksam sind.

    Nicht der Affe ist Mensch geworden, sondern
    Kräfte, die dem Menschen feindlich gegenüberstehen,
    wollen ihn zum Affen machen.
    Diese Kräfte arbeiten sich ins menschliche Vorstellungsvermögen hinein und setzen sich da fest, sie sind ebenso in den technologischen Bestrebungen zum Trans-Humanismus anwesend, wie sie in den Ritualen schwarz-magischer Praxis real herbeizitiert werden .
    http://www.youtube.com/watch?v=DmkKlVA5Fz4

    Die positiven Möglichkeiten sind aber auch da
    Jay Weidner : Hyperdimensional Alchemy
    http://www.youtube.com/watch?v=dGcBykmuAOc

    Ein Blogger hatte mal dankenswerterweise einen Link gesetzt auf
    http://thedailybell.com/

    Der Artikel :
    Financial Illiteracy of Those Who Mock Conspiracy Theorists
    Ist auch deshalb lesenswert, weil die Menschheit in ein „New Level of Insanity“
    nicht unbewusst hineinstolpert, sondern bewusst hineingeführt wird, von denjenigen, die hier auf dem Planeten die Strippen ziehen.

    Darüber sollte das Bewusstsein mal anwachsen.
    „Big-Öl –Neo-Cons want to Kill Green-Movement”……….
    Das ist nur Kulisse und weil es auch partiell wahr ist, gerade deshalb falsch.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  13. Merkur am 31.01.2012 um 10:19 Uhr 

    Lieber Mathias Bröckers,

    du bringst hier Kometeneinschläge mit CO2-Erhöhung auf der Erde in Verbindung und mit einer daraus resultierenden Klimaerwärmung. Ich lese nicht jeden neuen Artikel über das Aussterben der Saurier, da ich dieses Thema für semi-aktuell halte. Kannst du daher bitte für diese doch recht neue und gewagte These eine Quelle liefern?

    Erstens ist mir noch nie ein Artikel zum Kollaps in der Kreidezeit untergekommen, der nicht darauf hinweist, dass es auch andere mögliche Erklärungen für das dortige Artensterben gibt, und das gilt auch für Artikel aus dem vergangenen Jahr, als neue Forschungsergebnisse zum Thema gefeiert wurden.

    “Als vor 65 Millionen Jahren ein riesiger Asteroid auf der Erde einschlug und sie in einen riesigen CO2-stickigen Bakofen verwandelte, wurden durch diese globale Klimakatastrophe mit den Sauriern in der Folgezeit auch zwei Drittel aller Lebewesen vernichtet.”

    Bisher ging der Mainstream in der Forschung davon aus, dass ein Kometeneinschlag zu einer starken Verdunkelung auf der Erde führte, die das Äquivalent eines atomaren Winters mit sich brache? Nicht verstanden? Die Dinosaurier sind erfroren! Zumindest nach derjenigen Theorie, die ca. 30 Jahre lang favorisiert wurde.

    Selbst die Anhänger der Theorie eines Supervulkanausbruchs gehen davon aus, dass die Viecher entweder durch Schwefel vergiftet wurden oder infolge der Verdunkelung der Erde durch Partikel in der Atmosphäre erfroren sind. Nach dem Ausbruch des Krakatau folgte die kleine Eiszeit. Die Erklärung, dass dies über die Verschmutzung der Atmosphäre passierte, gilt als gesichert.

    Eine Erklärung, die CO2 mit ins Spiel bringt hat, es bis vor kurzem nicht gegeben, von einer Erwärmungskatastrophe ganz zu schweigen.

    “Und auf den allerletzten Bildern des Films, dem Beginn des Industriezeitalters, beginnt die Atmosphäre, sich durch Rauch und Abgase zu verdunkeln.”

    Merke: dunkel = kalt, hell = warm. Simpel, oder? In den 70ern hatten wir relativ kühlere Winter als jetzt, was von manchen Forschern der Tatsache zugeschrieben wird, dass die Atmosphäre dort dreckiger war, weil wir noch keine Entschwefelungs- und Entrußungsanlagen in Industrieschornsteinen benutzten. Seitdem Entschwefelungsanlagen (zumindest im Westen) Pflicht sind, ist der Himmel klarer und das Klima wärmer. Ich halte dies zwar nur für einen Teilaspekt der ganzen Thematik, aber die Logik ist bestechend, nicht wahr?

    Das alte Bild, das wir von England hatten, das in vielen alten Filmen und Büchern aufraucht, die in England spielen, war das eines dunklen, wolkenverhangenen Landes, in dem es ständig regnet. Das lag daran, dass England seit der Industrialisierung ein dunkles, wolkenverhangenens Land war, in dem es ständig regnete. Seitdem Industrieabgase dort gefiltert werden und der Himmel nicht mehr voller Ruß hängt, also seit Mitte der 80er, hat sich das Klima dort geändert. Ja, es gab dort tatsächlich einen menschengemachten Klimawandel, der allerdings nicht im Entferntesten je mit CO2 in Verbindung gebracht wurde. Damals war es in GB angeblich kälter, jetzt ist es dort angeblich wärmer.

    “Sie fährt wider besseres Wissen fort, den Planeten in einen giftigen Backofen zu verwandeln.”

    CO2 ist ungiftig.

    “Und diejenigen, die davon profitieren, werden nicht müde, die Ausrottung von Pflanzen und Tierarten als »vertretbar« und die Warnungen vor einer Klimakatastrophe als »Panikmache« zu bezeichnen.”

    In deiner Einteilung in Gläubige der CO2-These und Gläubige der Es-ist-alles-gut-These vermisse ich die Gruppe derer, die einen kritischen, wissenschaftlichen Standpunkt vertreten. Das ist, als würdest du Katholizismus gegen Islamismus antreten lassen und die Atheisten von jeder Diskussion ausschließen. Und genau dies ist gewollt: bist du nicht für uns, bist du gegen uns und willst, dass die Welt zugrunde geht.

    Also: ich profitiere nicht von dieser Diskussion, ich halte die Ausrottung von Pflanzen und Tieren für Aspekte einer großen Katastrophe, die hier vor unseren Augen abläuft, aber ich bin mir sicher, dass die CO2-Idioten ihr eigenes Süppchen kochen und dafür sorgen, das sich nichts an der großen industriellen Ausbeutung des Planeten ändern wird. CO2-Technologie ist ein Teil der großen Industrie-bringt-Geld-Maschine und gerade jetzt, in der Endphase des Kapitalismus, werden alle Register gezogen, noch irgendwo schnell Profit zu machen, bevor der ganze Laden zusammenbricht.

    Wenn wir hier und jetzt in sieben (7!) der großen Containerschiffe Rußfilter einbauen ließen, würde unsere Luft in kurzer Zeit messbar sauberer werden. Sieben dieser Schiffe produzieren soviel Ruß wie alle Autos auf der Welt zusammen. Das interessiert nur kein Schwein, weil es Geld kostet und nicht Geld bringt und weil die große Propagandashow sich damit nicht befasst.

    Und dann: Wer aussterbende Tierarten mit CO2 in Verbindung bringt, hat die Grenze zum Religiösen längst überschritten. Tierarten sind verschwunden, weil wir sie ausgerottet haben (peng-peng), ihren Lebensraum vernichtet haben (buddel-buddel) oder weil wir sie vergiftet haben (spritz-spritz), aber nicht weil wir die Heizung rauf oder runter drehen.

    Diejenigen, die den CO2-Stuss am Leben erhalten, wollen unser Geld. Das bekommen sie offensichtlich nur über den Umweg, dass sie den Verstand gleich mitkassieren.

    Like or Dislike: Thumb up 3 Thumb down 0

  14. Kachelmännchen am 31.01.2012 um 10:43 Uhr 

    Mr. Mindcontrol und pecas gehören zu den wenigen Bloggern hier, die halbwegs durchblicken…die meisten Anderen träumen den üblichen Grass-Root und Rainbow-Traum der grün-alternativen Schnarchnasen, in merkwürdiger Einigkeiten mit den globalen Eliten…..Folks, you are fucked !
    http://thedailybell.com/3158/Adrian-Krieg-Green-Rubbish

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  15. rockon am 31.01.2012 um 12:47 Uhr 

    Bröckers hat mit dem Klima-Thema echt schlafende Hunde geweckt, die ihn jetzt mal gehörig verbellen…..

    Meine Zeilen sind kein Plädoyer für Raubbau an der Natur, schon gar nicht für “Ewiges Wachstum” das doch lediglich die steigenden Zinslasten
    abdecken kann und soll, sondern ein Plädoyer für
    “Kachelmännchen”

    Er liegt mit seiner Bevölkerungsreduktion “Paranoia” völlig richtig……”Yes, this is the Plan at Work” mit dem Thema Umweltschutz als Cover.

    Beispiel: Ethanol….google/youtube

    Der ansteigende Verbrauch von Getreide zur Ethanol-Produktion zeitigt dramatische Effekte auf die Lebensmittelpreise, bereits völlig ohne die Nahrungsmittel-Spekulation, die noch einen draufsattelt. Der Arab wird unruhig, geht auf die Strasse, die alten Diktatoren weichen….die neuen Diktatoren IWF und Weltbank rollen rein…..Der Arab ist der Looser, noch krasser als vorher………So beabsichtigt !!

    Das „Bio-Fuel“ Ethanol kostet die armen Schweine in der 3. Welt das Leben. Wenn dann noch Monsanto einsteigt, kratzen noch mehr ab……………Beabsichtigt !!
    Ethanol kostet, weil nicht wettbewerbsfähig, den Steuerzahler aberwitzige Summen. Das gilt für sämtliche „Erneuerbare Energien“ Windräder, Solar-Technik etc. Wenn dann absehbar die Blase
    „Alternative Energien“ platzt, ist wiederum der Steuerzahler der Depp als „Retter“ der Banken.

    Ergebnis: Nur noch “2-3 Too Big too Fail”-Institute weltweit, noch höhere Schulden, mit Steuererhöhungen und Leistungskürzungen….mit
    rapide absinkenden Niveaus sozialer Wohlfahrt bei uns…………So beabsichtigt !!

    Der negative Kosteneffekt von Ethanol wird noch erhöht durch den Negativ-Effekt auf die Umwelt, die durch den Ethanol-Destillationsprozess wesentlich nachhaltiger belastet wird als durch Benzinabgase.

    „Biofuel Boom is doing exactly the Opposite of what its Proponents allegedly intended: It’s dramatically eindangering the Planet in the Name of Saving it”NYT………

    Auch das Beabsichtigt !!

    Nachdem der Indio-Schamane und die Artenvielfalt wegpatentiert sind, wird der Regenwald in eine Anbaufläche für „ Bio-Fuel“ umgewandelt, mitbetrieben von Feinden der Menschheit wie Richard Branson and George Soros, die sich ja in „Legalize it“ -Doper-Kreisen großer Beliebtheit erfreuen :
    http://www.time.com/time/magazine/article/0,9171,1725975,00.html

    Nach der „Housing Bubble“ kommt mit der „Clean Energy Bubble“
    der Startschuß für den nächsten Crash ,der nie was anderes war und ist, als ein Vermögenstransfers von Outsidern zu Insidern.
    Die 0,001% nehmen dann halt Grün -und Öko-Freaks, die dumm genug sind, gehörig auf die Rolle. Deren Trost: Die schlauen „Outsider“ überleben diesmal auch nicht………Alle Banken pleite….Alle Staaten pleite…….Ist auch so beabsichtigt !!
    http://harpers.org/archive/2008/02/0081908

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  16. Abu Aardvark am 31.01.2012 um 13:21 Uhr 

    Werter Herr Bröckers, werte Pro-IPCC-Kommentatoren,

    ein Vorschlag zur Güte:

    Auch wenn’s schwerfällt und eine Menge Arbeit macht: Einfach mal ein paar hundert Exemplare der geleakten IPCC-Mails lesen – eine vergleichbare Plackerei hat im Fall des “9/11 Commission Report” auch oft geholfen – Pointe: der WAR sogar für die Öffentlichkeit bestimmt.

    http://scienceandpublicpolicy.org/images/stories/papers/originals/Monckton-Caught%20Green-Handed%20Climategate%20Scandal.pdf

    http://ef-magazin.de/2012/01/26/3386-klimawandel-ein-vortrag-provoziert

    http://www.climategate.com/

    http://www.theregister.co.uk/2009/11/30/crugate_analysis/

    http://www.theregister.co.uk/2011/11/23/climategate_2_first_look/

    Auch wenn’s weh tut sich einzugestehen WIE SEHR man verarscht wurde – die Lektüre ist unabdingbar und würde einiges (er)klären und, nebenbei, RAW’s Klassiker “Die neue Inquisition. Irrationaler Rationalismus und die Zitadelle der Wissenschaft ” erneut als den großen, weit- und hellsichtigen Wurf bestätigen, der es immer schon war.

    Übrigens:

    “MacMillan Reports Signs of New Ice Age”

    (New York Times, Sept. 18, 1924)

    “The discoveries of changes in the sun’s heat and the southward advance of glaciers in recent years have given rise to conjectures of the possible advent of a new ice age.”

    (Time Magazine, Sept. 10, 1923)

    “America in Longest Warm Spell Since 1776; Temperature Line Records a 25-Year Rise”

    (New York Times, March 27, 1933)

    “Gaffers who claim that winters were harder when they were boys are quite right… weather men have no doubt that the world at least for the time being is growing warmer.”

    (Time Magazine, Jan. 2, 1939)

    “Scientists Ponder Why World’s Climate is Changing; A Major Cooling Widely Considered to Be Inevitable”

    (New York Times, May 21, 1975)

    “Climatological Cassandras are becoming increasingly apprehensive, for the weather aberrations they are studying may be the harbinger of another ice age.”

    (Time Magazine, June 24, 1974)

    “Past Hot Times Hold Few Reasons to Relax About New Warming”

    (New York Times, Dec. 27, 2005)

    “[S]cientists no longer doubt that global warming is happening, and almost nobody questions the fact that humans are at least partly responsible.“

    (Time Magazine, April 9, 2001)

    Der vollständige und sehr empfehlenswerte Report unter:

    http://www.mrc.org/bmi/uploads/pdf/FireandIce.pdf

    In Sachen 180°-Klima-Wendungen noch umfangreicher hier:

    “Climate Change Timeline – 1895-2009

    http://butnowyouknow.wordpress.com/those-who-fail-to-learn-from-history/climate-change-timeline/

    Spaßeshalber mal hiermit kombinbieren:

    “Carbon Capitalists Warming to Climate Market Using Derivatives”
    http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=newsarchive&sid=aXRBOxU5KT5M

    “Conning the Climate: Inside the Carbon Trading Shell Game”
    http://www.scribd.com/doc/26071935/Conning-the-Climate-Inside-the-Carbon-Trading-Shell-Game-Harpers-Magazine-Feb-2010

    “Goldman Sachs Buys Into Carbon-Credit Developer”
    http://blogs.wsj.com/environmentalcapital/2008/10/27/street-cred-goldman-sachs-buys-into-carbon-credit-developer/

    “Goldman: On Both Sides of the Carbon Trade?”
    http://www.nakedcapitalism.com/2007/01/goldman-on-both-sides-of-carbon-trade.html

    Follow the money …

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  17. roc am 31.01.2012 um 13:34 Uhr 

    @Merkur am 31.01.2012 um 10:19 Uhr
    Ein sehr guter sachlicher Kommentar von Dir

    Ein Punkt stimmt allerdings nicht : Dass wirksamer Umweltschutz zu teuer wäre im Kapitalismus.

    Richtig ist : Ein UNWIRKSAMER Umwelt-Schutz kann gar nicht teuer genug sein in unserem System, denn es geht um Weiterverschuldung des Staates und um “Blasen-Bildung” zum Füttern des Kasino-Kapitalismus, der ein Eigenleben führt als Oligopol diverse krimineller Units gegen den REST. Das Schuldgeldsystem +De-Regulierungs-Konsequenzen bringen z.B. mit sich, dass ein Obama das Puppet-Office des US-Präsidenten mit doppelt so viel Schulden verlassen MUSS, als er es angetreten hat, sonst würde das System UNKONTROLLIERT zusammenbrechen…..

    Diesem Wahnsinn wird durch einen absehbaren RESET-BUTTON ( Controlled Demolition) irgendwann leider ein neuer Wahnsinn folgen. 5-10 Jahre
    —Evt. globale Öko-Diktatur bei drastisch reduzierter Population—

    Leider entwickelt die Menschheit in der Masse keine kritische Bewußtheit über ihre Versklavung…..die sterben lieber glücklich als “Linke” oder als “Rechte”…..die Meisten sogar zu Lebzeiten……jedenfalls bislang !

    Solange das China-Internet noch nicht da ist, kann man sich aber noch halbwegs zufreffend informieren und versuchen an positiven Changes mitzuwirken

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  18. gabogirao am 31.01.2012 um 14:47 Uhr 

    @Abu Aardvark am 31.01.2012 um 13:21 Uhr

    Gute Links !

    Mal verkürzt : Um das Platzen der Dot.Com-Blase abzufedern kam 9/11 (u.a.)

    Um das Platzen der Häuser-Kredit-Blase samt Derivaten abzufedern, kamen die Bail-Outs (u.a)

    Um das Platzen des US-Dollars aufzuschieben, kommt die Euro-Krise (u.a.)

    Um den Kollps des Gesamtsystem hinauszuschieben, kommt die “Clean Energy Bubble ( u.a )

    “Goldman: On Both Sides of the Carbon Trade?”
    http://www.nakedcapitalism.com/2007/01/goldman-on-both-sides-of-carbon-trade.html

    Danach müssten Sie eigentlich Zero-Point-Energy-Cold-Fusion-Tesla-Technology freischalten, um das Koma des Finanzsystems nochmal zu verlängern…..Der Patient wird wahrscheinlich aber vorher abgeschaltet….Hperinflation-Staatsbankrott-Krieg-…. Millionen Menschen werden auf der Strecke bleiben…..wie gehabt.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  19. Käpt'n G. Iglio am 31.01.2012 um 15:41 Uhr 
  20. Abu Aardvark am 31.01.2012 um 16:35 Uhr 

    @ roc 31.01.2012 um 13:34 Uhr

    “Ein Punkt stimmt allerdings nicht : Dass wirksamer Umweltschutz zu teuer wäre im Kapitalismus”

    Siehe:

    “Environmentalism and Economic Freedom: The Case for Private Property Rights”

    http://mises.org/etexts/environfreedom.pdf

    “Global Warming, Air Pollution and Libertarianism”

    http://lewrockwell.com/block/block195.html

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  21. Salomon am 31.01.2012 um 17:32 Uhr 

    @ alle:
    Mal bitte halblang. Es geht hier nicht um schwarz/weiß und mit simplem Gut/Böse kommen wir auch nicht weiter. Die Lage ist leider komplexer:
    1) Dass CO2 zum Treibhauseffekt beiträgt ist höchst wahrscheinlich, ebenso klar ist aber auch, dass dies nicht der einzige Faktor ist
    2) Dass CO-2 und andere “manmade” emissions reduziert werden müssen ist, um dem Klimawandel emtgegenzuwirken ist ebenso klar.
    3) Strittig (und wahrscheinlich falsch) ist die derzeitige Fokussierung der Politik allein auf CO-2-Reduktionen – gut daran und zukunftsweisend ist aber, dass damit erstmals eine Umweltressource in die Ökonomie einbezogen wird. (Problematisch ist, dass sich Goldmann Sucks Heuschrecken dieser Ökonomie bemächtigt haben, doch dieses Problem ist grundsätzlich und gilt nicht nur für die CO2-Ökonomie)
    4) Alle Klimamodelle – egal ob sie aus dem apokalyptischen oder aus dem “Keine Panik”-Lager kommen – sind eben das: “Modelle”, d.h. Berechnungen, die auf Annahmen, auf statistischen Extrapolierungen beruhen. Wir können nicht mal das lokale Wetter für drei Tage zuverlässig vorraussagen, trotz sagenhafter Superrechner – wie kann man da von einer Klimavorhersage für drei oder gar 30 Jahre erwarten, dass sie exakt ist.
    5) Woraus folgt: keine der streitenden Parteien hat 100 % recht. Die Reduktion fossiler Energiegewinnung, Waldrodungen usw. ist absolut sinnvoll, aber keineswegs die Lösung der Umwelt,- und Klimaprobleme, die eben nicht monokausal allein auf CO-2 reduzierbar sind. Insofern liegen auch alle Kritiker dieser Fixierung völlig richtig.
    6) “Keine Panik” zu rufen ist dennoch falsch; die Vernichtung der Artenvielfalt und der natürlichen Lebensgrundlagen des Planeten ist dramatisch und erfordert dringende Gegenmaßnahmen von allen, denen das Leben lieb ist.
    7) Atomkraft ist keine Lösung, wie jetzt sogar die Japaner erkennen. Bleiben nur Sonne, Wind und Wasser – alles andere führt tatsächlich über kur oder lang in die Katastrophe

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  22. Abu Aardvark am 31.01.2012 um 17:58 Uhr 

    @ Salomon am 31.01.2012 um 17:32 Uhr

    “1) Dass CO2 zum Treibhauseffekt beiträgt ist höchst wahrscheinlich, ebenso klar ist aber auch, dass dies nicht der einzige Faktor ist
    2) Dass CO-2 und andere “manmade” emissions reduziert werden müssen ist, um dem Klimawandel emtgegenzuwirken ist ebenso klar.”

    ——-

    Am “anthropogenen”, durch CO-2 befeuerten “Klimawandel” ist GAR NICHTS klar:

    “The supposed ‘consensus’ on man-made global warming is facing an inconvenient challenge after the release of new temperature data showing the planet has not warmed for the past 15 years.

    The figures suggest that we could even be heading for a mini ice age to rival the 70-year temperature drop that saw frost fairs held on the Thames in the 17th Century.

    Based on readings from more than 30,000 measuring stations, the data was issued last week without fanfare by the Met Office and the University of East Anglia Climatic Research Unit. It confirms that the rising trend in world temperatures ended in 1997.”

    http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-2093264/Forget-global-warming–Cycle-25-need-worry-NASA-scientists-right-Thames-freezing-again.html

    Nochmal:

    KLIMAHORROR FÜR JEDE GENERATION – Scheint so eine Art Running Gag der Eliten zu sein: Die Lösung lautet übrigens IMMMER: MEHR STAAT!

    Siehe:

    “MacMillan Reports Signs of New Ice Age”

    (New York Times, Sept. 18, 1924)

    “The discoveries of changes in the sun’s heat and the southward advance of glaciers in recent years have given rise to conjectures of the possible advent of a new ice age.”

    (Time Magazine, Sept. 10, 1923)

    “America in Longest Warm Spell Since 1776; Temperature Line Records a 25-Year Rise”

    (New York Times, March 27, 1933)

    “Gaffers who claim that winters were harder when they were boys are quite right… weather men have no doubt that the world at least for the time being is growing warmer.”

    (Time Magazine, Jan. 2, 1939)

    “Scientists Ponder Why World’s Climate is Changing; A Major Cooling Widely Considered to Be Inevitable”

    (New York Times, May 21, 1975)

    “Climatological Cassandras are becoming increasingly apprehensive, for the weather aberrations they are studying may be the harbinger of another ice age.”

    (Time Magazine, June 24, 1974)

    “Past Hot Times Hold Few Reasons to Relax About New Warming”

    (New York Times, Dec. 27, 2005)

    “[S]cientists no longer doubt that global warming is happening, and almost nobody questions the fact that humans are at least partly responsible.“

    (Time Magazine, April 9, 2001)

    http://www.mrc.org/bmi/uploads/pdf/FireandIce.pdf

    “Climate Change Timeline – 1895-2009″

    http://butnowyouknow.net/those-who-fail-to-learn-from-history/climate-change-timeline/

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  23. Abu Aardvark am 31.01.2012 um 18:11 Uhr 

    @ Mathias Bröckers

    Werter Herr Bröckers,

    Sie schreiben, “Wir sind wieder in der Wirklichkeit.
    Anfang 2007 veröffentlichte der International Panel of Climate Change (IPCC), ein Zusammenschluss von 2500 Wissenschaftlern im Auftrag der Vereinten Nationen, seinen Befund, wonach der Zuwachs von CO2 in der Atmosphäre und die damit einhergehende globale Erwärmung seit 1950 zu 90 Prozent auf das Konto des Menschen gehen.”

    Bitte, bitte, bitte, mit ganz viel Zucker oben drauf UND weil ich Sie wegen Ihren Verdiensten in Sachen “9/11″ und “War on Drugs” sehr schätze:

    Sehen Sie dem Umstand ins Auge, dass Sie an den Weihnachtsmann geglaubt haben (grässlich, ich weiß, ging mir genau so) und machen Sie es nicht noch schlimmer, indem Sie sich jetzt einigeln und wilde Geschichten über verbürgte Sichtungen eines Rentierschlittens mit Geschenkablage (sprich, Dino-Sterben durch CO-2 Asteroiden) verbreiten. Bitte.

    Hausaufgabe:

    Meditieren Sie über Ihr Site-Motto “Question Authority – Think For Yourself” … und zwar NACH Lektüre dieser Timelines;

    http://www.mrc.org/bmi/uploads/pdf/FireandIce.pdf

    http://butnowyouknow.net/those-who-fail-to-learn-from-history/climate-change-timeline/

    Gute Besserung!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 1

  24. Kachelmännchen am 31.01.2012 um 19:19 Uhr 

    @Salomon am 31.01.2012 um 17:32 Uhr
    Es gibt da noch einen anderen Aspekt : Diejenigen, denen das Leben nicht lieb ist…….im Vorrang das Leben derer,
    die nicht zum “Club” gehören.

    Selbst wenn man allen antipodischen Klimaforschern nur lauterste Motive im fairen Wettstreit der Wissenschaftsmeinungen unterstellten wollte, ( Ein Mythos ) sind die Devide et Impera-Leute on Top of the Game eben genau NICHT von menschenfreundlichen Motiven geleitet.

    zu 7.
    Es gibt ausgereifte Technolgien im Zero-Point-Energy-Bereich, (google: Tesla ) die ZURÜCKGEHALTEN werden, um mit den bekannten Energien-und bekannten Alternativen dazu:

    1.
    Weiterhin die globale “Blasen-Ökonomie” zu befördern, bis zum Tag X

    2.
    Weiterhin geostrategische Schachpartien zu spielen, die in Großrechnern von “Plato’s Republic” simuliert und von ” Mephisto” persönlich administriert werden.

    3.
    Weiterhin den STAAT, diesmal als globalen Gott- Vater für eine verbliebene Drohnekaste technischer
    Intelligenz, zu implementieren.

    Vorstufen zu diesem synthetischen, den Menschen mutierenden und in Klassen einteilenden Ordo-System und faktischem Neo-KZ, sind z.B. biometrische Ausweise und Gesundheitskarten, immer mit der Cover-Story: Service am Menschen, Gefahrenabwehr und Standortsicherheit im Technologie-Wettbewerb.

    Google/ youtube : Kommunitarismus—Transhumanismus—Steve Quayle–Tom Horn–Henry Makow–Jordan Maxwell–Marvin S Antelman

    Like or Dislike: Thumb up 2 Thumb down 1

  25. Rheinbogen am 31.01.2012 um 20:18 Uhr 

    @ Salomon: Bravo! Sehr gut, das kann ich weitestgehend unterschreiben.

    “Die Reduktion fossiler Energiegewinnung, Waldrodungen usw. ist absolut sinnvoll, aber keineswegs die Lösung der Umwelt,- und Klimaprobleme, die eben nicht monokausal allein auf CO-2 reduzierbar sind. Insofern liegen auch alle Kritiker dieser Fixierung völlig richtig.”

    So, wie du das schreibst, stimme ich zu. Das Problem ist aber, dass die Kritiker, vor allem die “Kritiker”, die ihr Wissen aus teilweise höchst fragwürdigen, um nicht zu sagen dubiosen, Internetquellen beziehen (oder kurz gesagt: die Schlaumeier in Internet-Foren und -blogs), nicht die Fixierung auf CO2 kritisieren, sondern jeden leisesten Ansatz von nachhaltigem Denken in eine Verschwörungs- und Diktaturecke schieben wollen.

    ““Keine Panik” zu rufen ist dennoch falsch; die Vernichtung der Artenvielfalt und der natürlichen Lebensgrundlagen des Planeten ist dramatisch und erfordert dringende Gegenmaßnahmen von allen, denen das Leben lieb ist.”

    Genau das wollen diese Leute nicht, auch wenn sie manchmal entsprechend heucheln. Die Sache ist doch, dass Maßnahmen wie etwa der Ausbau erneuerbarer Energien auf jeden Fall sinnvoll ist – wenn er durch den vermeintlichen oder tatsächlichen menschenbedingten oder auch nicht Klimawandel befördert wird – ja warum denn nicht? Sauberere Maschinen – her damit. Und dann wird es – wie immer, wenn Menschen etwas tun – auch sinnlose oder gar kontraproduktive Maßnahmen geben. Das lässt sich nunmal nicht verhindern.

    Oder vielleicht doch, aber wenn, dann nicht durch ein Geschrei wie “jetzt wird’s doch kalt in Deutschland” oder “bei uns hat’s gestern geschneit – es gibt gar keinen Klimawandel” oder “CO2 ist toll, das inhaliere ich zweimal am Tag und habe davon noch nie Fieber bekommen”. Wenn, dann durch konstruktive Vorschläge. Klimawandel – scheint stattzufinden. Warum? Es gibt Indizien. Folgen? Vermutlich nicht positiv für einen Großteil der Menschheit. Kann man etwas tun? Man kann es zumindest versuchen. Und sollte sich auch anderweitig vorbereiten, durch Baumaßnahmen, technische Vorrichtungen etc. Alternative: Nichts tun, abwarten – bis es vielleicht zu spät ist. Nur wer nichts macht, macht auch keine Fehler? Falsch!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  26. roc am 31.01.2012 um 20:32 Uhr 

    @ALL

    Endlich mal wieder ne lebhafte Debatte hier auf dem Blog, mit vielen guten Links zum Weiterdenken.

    Dass eine sich unbewußt bleibende Menschheit domestizierter Primaten quasi naturwüchsig ihrem Exitus zustrebt, dem nur mit einschneidenden Öko-Maßnahnen zu begegnen sei, erhebt doch Fragen, wie:

    Ist es nicht gegen die Natur Lemminge aufzuhalten ? Wer ist Commander in Chief der “Operation Green Rescue”?….Mit welchem Mandat ? ..Mit welchem Maßnahmenkatalog ?…Wer bezahlt, um die “Affen-Babies” vor sich selbst zu schützen ? Sind die überhaupt schützenswert ?…Könnte VIELLEICHT ( RAW ) auch was ganz anderes dahinterstecken ?

    Ein guter Schachzug vom Mathias Bröckers, mit einem monokausalen Ammenmärchen und einem dräuendem “You`re with us or your with the Terrorists “-G W Bush, die Leserschaft zu interessanten und auch substantiell guten Reaktionen zu provozieren………Weiter so !

    @Zorro……..Klink Dich wieder ein….wir sind schließlich neugierig, wie es mit Ben Fulford und der White Dragon Society-Story weitergeht.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  27. OBI am 31.01.2012 um 20:48 Uhr 

    Ok, warten wir halt noch 20-30 Jährchen mit einer Entscheidung, etwas gegen die Erwärmung zu tun – schließlich war ja gerade der kälteste Juli des Jahrtausends!

    http://www.zeozwei.de/allgemein/der-kalteste-juli-des-jahrtausends_11-10-2011_700 – und googeln uns derweil noch ein bißchen Weltbild zusammen, wie die Verschwörungs-Großwesire hier.

    Dass das Polareis schmilzt und der Meeresspiegel steigt – geschenkt, die paar Zentimeter jucken doch höchstens unsere Urenkel. Wenn ich mir die Komments hier zu Gemüt führe ist “domestizierte Primaten” wirklich sehr passend. Seit 50.000 Jahren können sie sich außer “Ficken/Fressen/Googeln” und ewigem Wachstum einfach nichts anderes vorstellen. Jede Einschränkung in diesem manischen Konsum wird als Bedrohung aufgefaßt – Emissionen und Raubbau einschränken, industrielleVerschmutzung runterfahren, allgemeine Entschleunigung… wo kommen wir denn da hin ???
    Nö, da kucken wir doch lieber weg. Und basteln uns eine 1a Weltverschwörungstheorie, in der Ökologie erfunden wurde um die Massen zu unterdrücken und den Faschismus einzuführen – was es natürlich zu bekämpfen gilt.
    Deshalb findet sich hier wohl – außer purem Abstreiten des menschgemachten Ökoterrors – keine Zeile, wie denn bitte schön das Problem gelöst werden kann. Solange der Strom aus der Steckdose kommt hat der Primat einfach keines…

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 1

  28. Mr Mindcontrol am 31.01.2012 um 21:03 Uhr 

    Mh, auch wird hier ständig was von “fossilen” Energieträgern geschrieben! Woher wollt ihr so genau wissen ob Erdöl es wirklich fossile Urspünge hat? Das ist eine wesliche Therorie die nie bewiesen wurde, im Russland z.B ging man von abiotischer Entstehung von Erdöl aus. Für letztee Theorie spricht, dass Erdöl zu Teil in extremen Tiefen vorkommt und die meisten Erdölfelder an tektonoschen Platten vorkommen, was die Theorie dass da was aus dem Erdmantel kommt stützt. Desweiteren haben sich schon ausgebeutete Erdölfelder nach Jahrzehnten wieder aufgefüllt!

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 1

  29. Abu Aardvark am 31.01.2012 um 21:18 Uhr 

    @ OBI

    “Ok, warten wir halt noch 20-30 Jährchen mit einer Entscheidung, etwas gegen die Erwärmung zu tun …”

    ———————

    Sagen wir 40 Jährchen, OK?

    “Scientists Ponder Why World’s Climate is Changing; A Major Cooling Widely Considered to Be Inevitable”

    (New York Times, May 21, 1975)

    “Climatological Cassandras are becoming increasingly apprehensive, for the weather aberrations they are studying may be the harbinger of another ice age.”

    (Time Magazine, June 24, 1974)

    “The Cooling World”

    (Newsweek, April 28, 1975)

    http://denisdutton.com/newsweek_coolingworld.pdf

    “Katastrophe auf Raten. Kommt eine neue Eiszeit?”

    (DER SPIEGEL, 12.08.1974)

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41667249.html

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 2

  30. gabor am 31.01.2012 um 22:48 Uhr 

    @OBI am 31.01.2012 um 20:48 Uhr
    “keine Zeile, wie denn bitte schön das Problem gelöst werden kann”…….Irrtum, OBI !!

    So bekommen wir den Klima-Wandel in den Griff:

    Wir werden einfach “Enhanced Humans” herstellen…Mit Drugs, Genetics, Robotics, Artificial Intelligence, Animal-DNA Nanotechnology, Tele-Kinese zum SUPER-HUMAN

    Also Menschen, die mit Hitze-Kälte abweisenden Materialien, Duden-Festplatten auf Bio-Basis, und der überlegenen Sinnesorganisation der Tiere bereits das Licht der Welt erblicken…..denen würde der ganze Klima-Wandel NULL ausmachen.

    Das wäre derartig neu, dass eine komplett neue Industrie entstünde –die gezinkten Roulette-Kessel im Finanz-Casino würden durchdrehen.

    BIG BROTHER :
    “Weil Feinde der nationalen Sicherheit am SUPER-TERRORIST bereits arbeiten, ist es ein ethisches Gebot für jeden Bürgers mit eigener DNA-Abgabe unsere Forscher zu unterstützen, die Gefahr zu meistern”

    Übrigens : They are working on it……was im Klartext heißt: Ist längst da

    Transhumanism – Genetic Manipulation
    http://www.youtube.com/watch?v=0q-SWhHk0Ic

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  31. Salomon am 31.01.2012 um 23:36 Uhr 

    @ OBi: Sehe ich genauso, ziemlich irre was hier abgeht. Dabei gibt es spätestens seit letztem Jahr gar keinen Zweifel mehr an der rapiden Erderwärmung

    http://www.heise.de/tp/artikel/36/36121/1.html

    aber hier faseln sie von Eiszeiten und Gen-Robotern & werfen mit schnell gegoogeltem Verschwörungszeug um sich. Ernst nehmen kann man das leider nicht, es erinnert an sektenartiges Gebrabbel von Gläubigen, die einem was aufschwatzen wollen – im Inbrunst der Überzeugung.
    Alles in allem mal wieder ein Beleg dafür, dass Primaten tatsächlich einfach noch zu blöde sind, selbst wenn sie sich für “sapiens” halten.

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 1

  32. Kachelmännchen am 31.01.2012 um 23:46 Uhr 

    @Mr Mindcontrol am 31.01.2012 um 21:03 Uhr

    Genau Mr. Mindcontrol

    Oil Is NOT A Fossil
    Fuel – It Is Abiotic
    http://www.rense.com/general67/oils.htm

    Oder wer hat schon mal die Aussage gehört:
    Diese Dinosaurier hier am Bohrloch A3
    sind noch nicht ganz durch.
    Das Ölfeld merken wir uns mal vor….
    für…..sagen wir…3078.

    cheers y´all

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 1

  33. Kachelmännchen am 31.01.2012 um 23:49 Uhr 

    @Salomon am 31.01.2012 um 23:36 Uhr
    Vom solomonischen Urteilen bist Du Lichtjahre entfernt….lass Dich umtaufen

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 1

  34. pyramid am 01.02.2012 um 06:47 Uhr 

    BRRRRRRRRRRRR, Mann ist das kalt draussen!!!!!
    http://www.morgenpost.de/vermischtes/article1893748/Berlin-bibbert-bei-sibirischer-Kaelte.html

    Wo bitte bleibt die Klimaerwärmung??
    Vielleicht so eine wie im mittelaltelichen Klimaoptimum oder im römischen Klimaoptimum, als Hannibal mit seinen Elefanten im März über die Alpen spazierte?
    Wär doch schön,oder? :-)

    http://lv-twk.oekosys.tu-berlin.de/project/lv-twk/002-holozaene-optima-und-pessima.htm

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  35. Rheinbogen am 01.02.2012 um 08:30 Uhr 

    @ Salomon: Der Mensch nennt sich selbst “vernunftbegabt”. In diesem Wort steckt ja einiges. Begabt zu sein heißt eben noch lange nicht, dass man auch etwas aus der Begabung macht. Ich will den Faslern hier gerne zugestehen, dass wir nicht wissen, was wirklich passieren wird. Nur: Dass wir den Planeten nach allen Regeln der Kunst schinden und vergewaltigen, das werden selbst die nicht bestreiten. Und auch nicht, dass wir es besser könnten – wir sind ja “vernunftbegabt”. Dieses Sträuben gegen vernünftige Maßnahmen, um mehr Einklang mit der Natur und den Ressourcen zu erreichen, muss Gründe haben (s.u.).

    Diese Fasler rechtfertigen sich selbst mit immer abstruseren Begründungen. Jetzt werden auch noch Berichte aus den 70ern hervorgekramt, als man eine Abkühlung beobachtete. Nun – erstens ist das ein anderes Thema, weil es seinerzeit nicht um menschliche Einflüsse aufs Klima ging, und zweitens stellt sich die danach einsetzende Erwärmung vor diesem Hintergrund ja sogar noch viel dramatischer und unnatürlicher dar. So gesehen wird ja noch viel deutlicher, dass die derzeitige Entwicklung der letzten 20 Jahre oder so anders, extremer ist als natürliche Klimaschwankungen in der Erdgeschichte.

    Man kann es halt immer so oder so interpretieren. Am Ende bleibt aber immer die eine Frage: Ist es vernünftig, einfach so weiter zu machen wie bisher? Oder wäre es vernünftiger, umzusteuern und den gesammelten Hirnschmalz auf einen schonenderen Umgang mit unserem Lebensraum zu verwenden? Wir können nur spekulieren, was die Fasler denken, aber der Verdacht liegt nahe, dass sie momentan gut leben und keine Lust haben, an ihrem “Lifestyle” irgendetwas zu ändern. Obwohl dieser Lifestyle, und das wissen sie ja und schreiben es auch an anderen Stellen, systembedingt ist uns zu Lasten etwa der 3. Welt geht. Sie fordern einerseits ein gänzlich neues System, weil das derzeitige uns unterdrückt und melkt und kontrolliert und zutiefst ungerecht ist und nur wenigen am Ende dienen wird (was alles stimmt), aber sie wollen andererseits selber nichts ändern und keine Konsequenzen ziehen. Und genau das ist für den domestizierten Affen auch sehr typisch.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  36. gabor am 01.02.2012 um 11:27 Uhr 

    @Rheinbogen am 01.02.2012 um 08:30 Uhr

    Du gleichst einem Menschen, der den Einsturz der WTC-Türme am 11. September mit den Worten kommentiert:

    “Logisch, das mußte ja so kommen, schließlich hat die Mafia in New York in den 70ziger Jahren massiven Stahl-und Beton-Diebstahl betrieben und die Bausubstanz der Gebäude auf die Null-Linie gefahren…..Für mich ist der Fall damit abgeschlossen”

    Was dem Menschen an Anschauungen symphatisch ist, sollte man ihm gar nicht ausreden….nur hat dasjenige, was ihm sympathisch ist, in den seltensten Fällen was mit der Wahrheit zu tun.

    1. Es gibt kein “Wir” das den Planeten zerstört.
    2. Es gibt kein “Wir” das ihn heilen könnte.
    3. Es gibt nur einen Planeten, der des menschlichen Schutzes, in der Form wie das die Global-Warming-Fasler fordern, überhaupt NICHT bedarf.

    Nehm Dir doch mal die Zeit für dieses Video:
    Al Gore’s Inconvenient SCAM, Lies versus Lord Monckton Truth and Logic
    http://www.youtube.com/watch?v=ElEwhE7B-8o

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  37. Rheinbogen am 01.02.2012 um 11:31 Uhr 

    Lieber pyramid, leider funzt dein erster Link nicht, während der zweite vor allem eines zeigt: Wir sind jetzt bereits in der Nähe der absolut wärmsten Zeiten (nach diesem Bild zu schließen, noch ein halbes Grad vom absoluten Allzeit-Rekord entfernt. Sollte es also tatsächlich zu weiteren, sagen wir mal 2 Grad Erwärmung kommen, wäre das absolut ohne Beispiel, was die letzten 10000 Jahre anbelangt. Ob das immer noch schön wäre? Eher schön blöd, nehme ich an.

    Ich kann übrigens auch verlinken:

    http://www.nzz.ch/nachrichten/panorama/erderwaermung_im_zeitraffer_der_nasa_1.14607911.html

    Da ist ein Film zu sehen (sicher von den Ausrottern der Menschheit getürkt, aber meine Links sind auch nicht weniger wert als eure), der sehr schön zeigt, dass in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts eine kurzzeitige Abkühlung stattfand. Noch schöner aber sieht man den ab ca. 1990 einsetzenden besonders rasanten Trend nach oben.

    Oder wie wäre es hiermit?

    Das Jahr 2011 gehört in Deutschland zu den fünf wärmsten Jahren seit 1881, elf von zwölf Monaten waren zu warm. Im Durchschnitt lag die Temperatur in der Republik bei 9,6 Grad.

    http://www.rnz.de//zusammenheidelberg/00_20120110064532_Am_waermsten_war_das_Jahr_in_Heidelberg_.html

    Oder das hier:

    Deutschland erlebte 2012 einen teils stürmischen, milden und nassen, aber dennoch verbreitet sonnenscheinreichen Jahresbeginn. Nach dem wärmsten Neujahrstag seit 1877, verursachten in der ersten Januarwoche Orkantief „Ulli“ am 3. und „Andrea“ am 5. Januar bundesweit erhebliche Schäden. Winterliche Phasen beschränkten sich auf die Monatsmitte und vor allem auf die letzten Januartage, als Deutschland unter den Einfluss von sehr kalter russischer Festlandsluft gelangte. Trotzdem ist damit der Januar nach dem Dezember 2012 der zweite zu milde Wintermonat in Folge. Das meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2 000 Messstationen.

    http://www.locally.de/nachricht/21465/deutschlandwetter-im-januar-2012-zunaechst-nass-und-mild-zum-monatsende-von-osten-he

    Jetzt kapiert? Oder immer noch nicht? Jetzt ein bisschen normale Winterkälte ändert nichts am Trend. Abgesehen davon ist aber Deutschland nicht die ganze Welt. Ob in deinem (vermutlichen) Kuhdorf der Winter kalt oder warm ist, spielt im globalen Maßstab nunmal keine Rolle. Sibirische Kälte ist nunmal kalt (und übrigens auch dann noch, wenn sie mal 2 Grad wärmer sein sollte als normal). Und bei Ostwind hat sie halt die Angewohnheit, auch mal zu uns zu kommen. Also nicht verzagen und weiter nach Kältemeldungen suchen (ich schlage die Bildzeitung vor, die macht da doch bestimmt was draus). Künftig werden wir es vielleicht eher mit Sturmmeldungen zu tun haben, zumindest gefühlt ist das seit einigen Jahren auch schon so. Und mit Dürre hier und Hochwasser da. Die Temperaturen werden keine große Rolle bei unserem Wetterempfinden spielen – 1 oder 2 oder 3 Grad im Durchschnitt mehr, das kann in der Praxis recht unspektakulär sein. Ach ja, und dann ist das Ganze ja noch viel komplexer, denn es kann bei globaler Erwärmung auch Ecken geben (oder Kuhdörfer), wo es sogar kälter wird. Beobachte in dem NASA-Film mal die Gegend um Grönland (kennst du ja) so um 1991, 1992. Fast überall wird’s zu dieser Zeit gelber, nur dort wird’s dunkler blau. Ist aber ganz offensichtlich kein Hinweis auf eine globale Trendumkehr. Später wird dann auch Grönland gelber – und teilweise sogar rötlich. Also Gemach, mein Lieber, du hast es noch lange nicht verstanden, aber der Onkel Rheinbogen, Oberlehrer, der er nunmal ist, nimmt sich deiner ja gerne an.

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  38. pyramid am 01.02.2012 um 14:31 Uhr 

    Lieber Rheinbogen

    der erste Link funktioniert bei mir. Und es stimmt, ich könnte auch irgendeinen anderen Link zu irgendeinem Kuhdorf finden, da es zur Zeit überall in Europa bis hin nach Marokko arschkalt ist.
    Nun, wie du richtig bemerkst ist das nicht der Punkt!
    Obwohl die Propagandisten der menschgemachten Klimaerwärmung genau sowas in den 90ern zur absoluten Vergangenheit erklärt hatten!
    Eine Klimaerwärmung ansich mag es geben (war das nicht ein toller November letztes Jahr? — okay natürlich zu trocken) aber eine menschlich verursachte halte ich für absoluten Blödsinn!
    Klima wandelt sich nun mal schon immer und wird sich auch weiter wandeln.
    Eine Diskussion wird uns nicht weiterbringen und schon gar nicht die “Welt retten”, falls sie je in Gefahr war oder ist.
    Alle Argumente hin und her wurden schon von anderen ausgetauscht.
    Umfangreiche Informationen kannst du hier finden:

    http://lv-twk.oekosys.tu-berlin.de/project/lv-twk/02-intro-3-twk.htm

    Und damit mach ich jetzt Schluss mit dem Thema.
    Schöne Zeit, aber zieh dich warm an, falls du rausgehst. :-)
    So ein kalter sonniger Wintertag hat ja auch was für sich.

    @gabor

    Schöne treffende drei Punkte die hier aufführst!

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  39. kachelmännchen am 01.02.2012 um 14:55 Uhr 

    @Rheinbogen am 01.02.2012 um 11:31 Uhr

    Solltest Du tatsächlich Lehrer sein, dann wohl an einer 1 klassischen Klippschule, wo von 8-bis 18 alles in dumpfer Stube zusammenhockt, und sich von Dir die Welt erklären läßt………..

    ….und bitte vor den großen Ferien noch bei dem Obmann Deiner Kreislandesbildstelle den NASA-Film:
    “The Apollo Moon Landing Hoax” beantragen, damit
    die Schüler mal sehen, wie fies diese “Anti-Ökologen” in Wirklichkeit sind.

    Sollten in Deiner KLasse ein paar 18-Jährige bereits lesen können, kannste denen ja auch mal ein Schopenhauer-Zitat ausdrucken:

    “Wir beobachten, dass der wissenschaftliche, literarische, artistische Zeitgeist ungefähr alle 30 Jahre Bankrott macht. In solcher Zeit nämlich haben sich die jedesmaligen Irrtümer derart gesteigert, dass sie unter der Last ihrer Absurdität zusammenstürzen”

    Halt halt durch bis zur Pension….:-)

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  40. Abu Aardvark am 01.02.2012 um 18:10 Uhr 

    @ Rheinbogen am 01.02.2012 um 11:31 Uhr

    “Jetzt ein bisschen normale Winterkälte ändert nichts am Trend. Abgesehen davon ist aber Deutschland nicht die ganze Welt. Ob in deinem (vermutlichen) Kuhdorf der Winter kalt oder warm ist, spielt im globalen Maßstab nunmal keine Rolle.”

    ———-

    “The fact is that we can’t account for the lack of warming at the moment and it is a travesty that we can’t.”

    “Climate Scientist” Kevin Trenberth, 2009 – via Climategate-Mail

    http://online.wsj.com/article/SB10001424052970204301404577171531838421366.html

    “In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: “Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben”, sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie”

    April 2000

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,71456,00.html

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  41. gabogirao am 02.02.2012 um 00:44 Uhr 

    @Abu Aardvark am 01.02.2012 um 18:10 Uhr

    “Mojib Latif”…..ist das der Typ, der aussieht wie ein Weißer, den sie schwarz angemalt haben ?

    Der wäre dann sozusagen ein Minstrel-Boy der Al- Gore- Meteorulogie und klassischer Front-Puppet
    in der Muppet-Show der New World Order-Agenda ?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Minstrel
    Nichts ist unmöglich……Toyota :-)

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  42. Rheinbogen am 02.02.2012 um 07:12 Uhr 

    @Abu Erdferkel: Meine Worte werden durch deine Links nicht widerlegt – im Gegenteil.

    @kachelmännchen (ein Kachelmann ist ja schlimm genug, ein Kachelmännchen, da kommen einem ja komische Assoziationen…): “Solltest du tatsächlich Lehrer sein” – ich hätte eher gedacht, dass pyramid darauf anspringt. Hättest du übrigens shon früher meine Beiträge hier gelesen, wüsstest du, dass ich mit Zeitgeist, Geschwätz von Politikern oder willfährigen Wissenschaftlern, Behörden, Geheimdiensten und vor allem der versammelten Journaille aber auch überhaupt nichts anfangen kann. Und dann hättest du meine Beiträge zu diesem Thema jetzt auch mal genau gelesen. Es geht nicht ums Glauben irgendeiner Ideologie – damit kann ich grundsätzlich nicht dienen -, sondern um Einstellungen, um Handeln, um Verantwortung. Ihr könnt euch aber weiter in eurem Zimmer einschließen und die Welt auf dem Monitor erleben. Übrigens auch ein Zeitgeist – wird irgendwann auch Bankrott gehen (nein, nicht das Internet an sich, aber deine Einstellung dazu).

    @pyramid: Jetzt funkioniert der Link auch bei mir, aber wozu hast du den gepostet? Langeweile?

    “Eine Klimaerwärmung ansich mag es geben…” Ach… Kann doch gar nicht sein, wenn Berlin vor Kälte bibbert….

    “…aber eine menschlich verursachte halte ich für absoluten Blödsinn!
    Klima wandelt sich nun mal schon immer und wird sich auch weiter wandeln.” Ich mach’s mal wie gabor: Du gleichst einem Menschen, der einen Mord mit folgenden Worten kommentiert:

    “Menschen sterben nunmal immer und sind schon immer gestorben. Dass die von anderen Menschen umgebracht werden, halte ich für absoluten Blödsinn”.

    “@gabor Schöne treffende drei Punkte die hier aufführst!” So so. Schaun wir mal:

    @ gabor: Das mit dem 11. September schenk ich dir – da hast du dir jetzt schön was aus den Fingern gesaugt, hat aber mit dem Thema nichts zu tun und ergibt auch keinen Sinn.

    “1. Es gibt kein “Wir” das den Planeten zerstört.”

    Das hat ja auch niemand gesagt – schon gar nichts von einer “Zerstörung des Planeten. Das ist wirklich müde, was du hier versuchts, reines Ausweichmanöver.

    “2. Es gibt kein “Wir” das ihn heilen könnte.”

    Das hat erst recht niemand gesagt. Der Punkt war, dass wir, ja wir, anders mit unserem natürlichen Lebensraum umgehen könnten. Und die Frage war, wer dazu bereit ist und wer weiter in seinen Sessel furzt und youtube glotzt. Aus der Nummer kommst du auch nicht so einfach raus. Das ganze Geschwätz ist nichts als heiße (oder von mir aus auch kalte) Luft.

    “3. Es gibt nur einen Planeten, der des menschlichen Schutzes, in der Form wie das die Global-Warming-Fasler fordern, überhaupt NICHT bedarf.”

    Nicht “des menschlichen Schutzes”. Du hast es gar nicht begriffen. Begriffe wie “Umweltschutz” oder “Klimaschutz” sind halt leider irreführend. Es geht um schonenden, nachhaltigen, auf Zukunft gerichteten Umgang damit und um den Einsatz entsprechender Technologien. Wir schützen nicht den Planeten, wir nutzen ihn, die Frage ist nur, wie. Du willst nichts damit zu tun haben. Lieber durch tausend Links die NWO oder was auch immer ständig anklagen, aber bitte bloß totzdem nichts ändern. Darum geht’s. Du kannst nur schimpfn, wenn’s keine Konsequenzen für dich selbst hat. Viele Theorien, aber nichts Praktisches.

    Ich klinke mich jetzt auch hier wieder aus – mir fehlt schlicht die Zeit. Kann nicht wie ihr den ganzen Tag mit dem youtube-channel verbringen, muss mich auch ab und zu um die Geschäfte kümmern.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  43. F am 02.02.2012 um 21:49 Uhr 

    Lieber Mathias,
    sehr nett und intelligent hast du das Klimathema aufbereitet.

    Länge und Intensität der großteils wutschnaubenden Kommentare scheint reziprok zu ihrer Aussagekraft zu sein.

    Herzl. Dank!
    F

    Like or Dislike: Thumb up 1 Thumb down 0

  44. Kachelmännchen am 03.02.2012 um 15:52 Uhr 

    @Rheinbogen am 02.02.2012 um 07:12 Uhr
    “muss mich auch ab und zu um die Geschäfte kümmern”……ich nehm an, Solar-Anlage und scheußliche Windräder zusammenfummeln…Vergiß aber nicht Eispickel und Spaten zum Schneefreiräumen !

    Vorbei sind die Zeiten von bezahlbarer Energie
    Mit Öko in den Orkus !!..Yes Baby, NWO :-)
    http://www.wahrheiten.org/blog/2011/01/21/wind-und-sonne-machen-reich-und-strom-immer-teurer/

    @F am 02.02.2012 um 21:49 Uhr
    Kürze und Fehldeutung deiner Zuschrift scheinen
    nicht reziprok zu deinem Urteilsvermögen zu stehen.

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 1

  45. Kachelmännchen am 03.02.2012 um 17:14 Uhr 

    @Rheinbogen die Zweite :
    “Viele Theorien, aber nichts Praktisches”
    Durch Deinen Tadel habe ich sofort gehandelt.
    Mitglied bei NAEB
    http://www.naeb.info
    NAEB= Nieder mit dem Gesetz zur Einspeisung erneuerbarer Energien. Für die Produktion subventionsfreier Güter ( Wenn die PIIGS bezahlen OK) die die Welt benötigt.
    (Dazu zählen weder Solar-Voltaik-Panel noch Wind-Kraft- noch Biogas-Anlagen)

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  46. rockon am 03.02.2012 um 17:36 Uhr 

    @F am 02.02.2012 um 21:49 Uhr
    So nett und intelligent bereite ich für Dich das KLimathema auf:

    Wenn die CO2-These richtig ist, muß man für die tatsächliche Erreichung einer nachhaltigen CO2-Emissions-Senkung weltweit ganz ganz schnell ca. 8.000-9.000 neue Kernkraftwerke der EPR-Klasse (1.700 MW) bauen (egal in welcher Technologie)

    Alternativ kämen 20-30 Windpropeller vor und auf jedem deutschen Eigenheim in Frage….Windpropeller sucht Adoption…Nur bei solventen Paten….Bist Du dabei ?….Herzl.Dank :-)

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  47. gabogirao am 03.02.2012 um 18:14 Uhr 

    Ökostrom & EEG – Fluch oder Segen?
    http://www.youtube.com/watch?v=2rlotB0Zog4
    “There is nothing like a free Lunch” W.S. Burroughs

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  48. Tom am 03.02.2012 um 18:18 Uhr 

    Man soll unermüdliche Trolle wie rockon oder Kachel ja nicht füttern weil sie nur weiter besserwisserisch stänkern oder zusammen gegoogelten Weltverschwörungszynismus transpirieren – an einer konstruktiven Lösung für ökologisch Probleme haben sie kein Interesse, wie diese blöde Polemik “von 20-30 Windpropellern vor und auf jedem deutschen Eigenheim” zeigt.
    Die ersten Riesen-Windkraftwerke auf dem Ozean sind nämlich schon in Planung und könnten ab 2020 bis zu 1/3 des gesamten europ. Stroms produzieren…

    http://www.heise.de/tr/artikel/20-000-Kilowatt-ueber-dem-Meer-1404460.html

    …wenn sie jetzt entsprechend gefördert – und nicht von Atom,- und Öl-Lobbyisten und selbsternannten “Klimaskeptikern” niedergemacht werden. Die Entwicklung solcher Technik zu subventionieren ist absolut sinnvoll, so wie zB die Solarförderung in D die entsprechende Industrie an die Weltspitze gebracht hat. Dass jetzt China dort auch mitspielt – umso besser, Konkurrenz belebt das Geschäft und die Kunden freuen sich über sinkende Preise.
    Sonne, Wasser und Wind liefern genügend Energie, um auf diesem Planeten auch 20 Milliarden Menschen zu ernähren. Von einer optimalen Nutzung dieser Energie sind wir noch weit entfernt und ernähren uns nach wie vor vom Raubbau – holzen Wälder ab, fischen Meere leer und verpesten die Luft. Diese Lebensweise muß und wird sich ändern – on the long run. Aber wir heutigen müssen den Grundstein für diesen Wandel legen und nach vorne denken. So wie Gadhafi, der ein übler Diktator war, aber auch den Plan (und das Geld) hatte, die Sahara mit Solarenergie wieder in das zu verwandeln, was sie mal war: der Garten Eden, in dem die domestizierten Primaten einst anfingen…

    Like or Dislike: Thumb up 2 Thumb down 0

  49. Blaubeere am 03.02.2012 um 23:52 Uhr 

    Liebe Leute, ich halte mich mit Wertungen zurück, da ich zuwenig über das Thema weiß.
    Dennoch sei mir eine Frage gestattet, und entschuldigt mein Unwissen:
    Die vielen schon bestehenden Windkraftwerke, und die vielen noch geplanten, inklusive der auf den Weltmeeren, wie ist das mit denen? Die ziehen doch aus den Winden und Stürmen Energie ab. Sind da keine Folgen für das Klima zu befürchten? Schließlich sind doch die sich bewegenden Luftmassen wichtig für das Klima und das Wetter, oder?

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  50. kachelmännchen am 04.02.2012 um 02:29 Uhr 

    @Tom am 03.02.2012 um 18:18 Uhr
    Mach Dir doch mal klar, dass der Zwist:
    Atom- und Öl-Industrie gegen “Green Energy” nur ein
    “Managed Conflict” ist, so wie in den 60zigern Beatles gegen Stones-Fans……..Gib im Übrigen Bescheid, wo und wann Du Dich zum letzten Mal über sinkende Preise, ohne Verlust heimischer Arbeitsplätze, gefreut hast….Elends-Prostitution
    mal ausgenommen……..cheers

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  51. anonymos am 04.02.2012 um 16:51 Uhr 

    @Tom am 03.02.2012 um 18:18 Uhr
    “Sonne, Wasser und Wind liefern genügend Energie, um auf diesem Planeten auch 20 Milliarden Menschen zu ernähren”……

    Von seiten Derer, die die “Grüne Karte” spielen, besteht lediglich Interesse an 500 Millionen, die übrig bleiben dürfen…..als Sklaven.

    Guckst Du : Georgia Guidestones
    http://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

    “Sometimes Satan comes a Man of Peace” Bob Dylan

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  52. Käpt'n G. Iglio am 12.02.2012 um 15:43 Uhr 

    Noch’n kalter Nachdenklink:
    http://www.politaia.org/politik/deutschland/die-linke-und-die-energiemafia/

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 0

  53. Herta Gromek am 29.06.2013 um 04:25 Uhr 

    Lange hab ich gebraucht, bis ich heraushatte, was es mit der Erderwärmung auf sich hatte! Es gibt sie, und sie ist definitiv anthropogen. Für diese ständige Hitze kommt als Ursache in erster Linie Janine Habeck in Betracht. Sie ist Playmate des Jahres 2004 oder 2005 gewesen und wird in mehreren kritischen Rezensionen als “heißeste Playmate aller Zeiten” eingestuft. Ein ewiger Thermidor sozusagen…

    Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 2

Leave a comment!




Like or Dislike: Thumb up 0 Thumb down 2


7 × = seven

 

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: